Information ausblenden

Monitoringlösung für die Gesangskabine

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von fabse27, 02.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fabse27

    fabse27 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.05
    Punkte:
    195
    195
    Werde nun aufgrund eines Studio-Umzugs meine ganze Verkabelung neu sortieren. Leider stoße ich hier auf ein kleines Problem:
    Ich dachte mir 4 symetrische Leitungen via Multicore in die Gesangskabine zu ziehen um maximal 4 Mikrofone gleichzeitig verwenden zu können. Nun kam mir die Idee: Stellst doch noch nen Mixer in die Kabine, dann kann jeder seine Vocals so laut reindrehen wie ers braucht. Nur wie mach ich das am schlausten?
    Splitter? Y-Kabel? Hat da jemand Erfahrung? Will halt unter keinen Umständen qualitätseinbusen auf seiten der Aufnahme haben. Dachte da auch an einen Mixer mit FX, dass der Sänger ggf seinen Hall gleich selbst mixen kann.
    THX
    Fabz
     
    fabse27, 02.11.08
    #1
  2. Killasonic

    Killasonic

    Registriert seit:
    02.11.08
    Punkte:
    484
    484
    Also, wenn du absolut keine Qualitätsverluste in Kauf nehmen willst, was vernünftig ist, dann seh ich nur die Möglichkeit, dass du das Signal aus deinem Pult oder der DAW wieder rausschickst ( per Direkt Out oder halt via Interface und Kabel zurück zur Kabine ziehst ... dann hast den Verlust sicher erst nach der Festplatte. Musst bei 4 Mikros dann ja auch nur einmal machen und entsprechend routen, es sei denn du willst sie gleichzeitig benutzen.
     
    Killasonic, 02.11.08
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.