Information ausblenden

Monitoraufstellung (nicht unbedingt für Anfänger)

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von x2mirko, 30.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Hi,

    Mein "Heimstudio" wird in einiger Zeit ein wenig erweitert / umgebaut. Unter anderem brauche ich Racks - und die nehmen einiges an Platz weg. 2 x 10 HE brauch ich (mit etwas Raum für späteren Zuwachs ;) ). Am liebsten würde ich die auf meinem Schreibtisch platzieren, weil da auch einiges reinkommt, wo ich oft ran muss. Nun hab ich mir gedacht, ich könnte die Dinger leicht angewinkelt auf beiden Seiten meines Bildschirms aufstellen (was von der Fläche des Schreibtisches her auch hinhaut). Problem ist nur: So würden sie natürlich die Monitore, die derzeit auf Ständern hinterm Schreibtisch stehen verdecken. Das macht ja wenig Sinn.

    Also meine Idee: Monitore auf die Racks drauf (Wäre nur ein kleines Stück über Ohrenhöhe), mit so Schaumstoff-Pads entkoppeln und ein Stück weit ankippen, sodass sie genau auf mich / meine Ohren gerichtet sind. Abhörabstand wäre dann wohl so ca. 1,x Meter, bisschen weniger als aktuell. Gleichschenkliges Dreieck sollte ich hinbekommen, von der Wand weg steht das ganze auch (ist ja jetzt auch schon der Fall).

    Die Frage ist nur: Ist so eine a) liegende, b) um ein paar Grad nach unten gekippte Positionierung kein Problem oder sollte ich mir lieber was ganz anderes überlegen.
    Und: Wenns kein Problem ist: Hochtöner innen oder außen? Ich würde ihn vom Gefühl her nach außen packen (braucht ja im Grunde mehr Breite im Panorama als der Bass / Mitten-bereich) , aber bin mir nicht sicher.

    Für diejenigen mit weniger Vorstellungskraft hab ich noch ein Bild in Paint verbrochen. Siehe Anhang.

    mfg,
    Mirko
     

    Anhänge:

    x2mirko, 30.11.08
    #1
  2. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    ich hab das auch so. nur sind meine "racks" bloss je 5HE hoch und die boxen stehen genau auf ohrhöhe. das mitm neigen sollte aber kein problem sein.

    hm..mit den hochtönern, bei manchen boxen wird beschrieben wie man's am besten macht, zb. meine zweit- (oder eher drittabhöre am tv :p) den alesis m1 aktive mk2 wird beschrieben, dass die hochtöner bei gelegter box innen sein sollen.

    würde einfach ausprobieren, wies am besten gefällt...
     
    naseweis, 30.11.08
    #2
  3. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Danke schonmal. In die Anleitung meiner Boxen hab ich natürlich schon reingeschaut. Da steht nix zu dem Thema drin. Aber das ist ja wirklich das kleinste Problem. Das kann man ja schnell ausprobieren.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 30.11.08
    #3
  4. nixoblivion

    nixoblivion

    Registriert seit:
    05.10.08
    Punkte:
    412
    412
    mit dem nach unten kippen ist es kein problem, ich würde aber trotzdem meine abhöre nie hinlegen! man sieht es auf vielen fotos (auf der meterbrigde) aber dafür sind die monitore nicht konzipiert! ich würd sie einfach gerade stellen und etwas stärker nach unten neigen!
    als alternative kannst die box auf umdrehen (hochtöner ist dann unten), dann musst du die box nicht so stark kippen, aber das kann merkwürdig aussehn also wenn du nicht drauf stehst... :)
     
    nixoblivion, 30.11.08
    #4
  5. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Also, die gerade aufzustellen ist definitiv nicht drin. Ein wenig Ästhetik sollte schon noch vorhanden sein :D
    Außerdem müsste ich die Boxen dann schon wirklich stark kippen.

    Dann würde ich mir eher ne ganz andere Lösung überlegen. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das es sich so stark negativ auswirkt. Allein schon, weil ja tatsächlich viele Boxen-Hersteller in den Manuals erwähnen, wie herum man die Boxen hinlegen soll, wenn man sie hinlegt....

    Weitere Meinungen?

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 30.11.08
    #5
  6. akli

    akli Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    OffTopic-Tipp:
    Ich würde noch zwei HE unter deinem Bildschirm montieren. Sieht doch bestimmt schön aus und hast dementsprechend mehr Platz zum Beispiel für ein Monitorcontroller.

    Ansonsten baue ich mir auch so ein Tischaufsatz nach deinem Prinzip.
     
    akli, 30.11.08
    #6
  7. nixoblivion

    nixoblivion

    Registriert seit:
    05.10.08
    Punkte:
    412
    412
    naja das problem, wenn die boxen liegen ist, dass die höhen dann entweder breiter oder weniger breit als die bässe klingen!
    das gehör ist nicht sonderlich empfindlich in der vertikalen ebene, jedoch umso empfindlicher in der horizontalen.
    aber ich muss dazu sagen, dass kenn ich nur von der theorie! ich habe es selber noch nie probiert, lasse mir also genre eines besseren belehren! logischerweise wäre der unterschied ja sehr gering da hochtöner und tieftöner so nah beinander liegen.
     
    nixoblivion, 30.11.08
    #7
  8. brucie

    brucie

    Registriert seit:
    31.08.06
    Punkte:
    1.554
    1554
    Ich hab da mal was rausgesucht...

    Vielleicht hilfts etwas :

    Klick


    Btw Mirko ...nette Zeichnung...aber was hast Du für einen winzigen Bildschirm :D
     
    brucie, 30.11.08
    #8
  9. x2mirko

    x2mirko Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Danke für den Link.

    Zur Zeichnung: Ich sag mal, der Maßstab ist ein wenig *räusper* frei gewählt. :D :D :D
    Ist ein 22 Zoll Monitor, der müsste eigentlich fast genauso hoch sein, wie die Racks.

    Hört sich alles sehr sinnig an, da mir aber nichts besseres einfällt (außer die Racks seitlich vom Schreibtisch zu platzieren, was mich allerdings nerven würde) denke ich mal ich werds ausprobieren. Werde dann einfach hier berichten (dauert aber noch was).

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 30.11.08
    #9
  10. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.195
    14195
    ich war schon in so einigen Tonstudios, die die Boxen hingelegt hatten und angewinkelt... teilweise standen die auch fast ohne Abstand zur Wand direkt über der Meterbridge. Auch waren manche Tonstudios ringsherum mit Teppich ausgekleidet und die Räume manchmal quadratisch... aber in keinem Tonstudio hat sich jemals jemand über ne schlechte Aufnahme beschwert ;)

    Wenn ich ehrlich sein soll: Nur weil die Boxen liegen, klingen die nich gleich beschissen^^ Und Anwinkeln is auch okay - solange die Box nich deinen Bauch oder nur deine Frisur beschallt :D
     
    Instrumentenfreak, 30.11.08
    #10
  11. nixoblivion

    nixoblivion

    Registriert seit:
    05.10.08
    Punkte:
    412
    412
    ja da stimme ich dir voll zu! ein perfektes studio kann man ja fast nicht baun, da gibt es halt kompromisse. aber trotzdem sollte man schaun, dass man soviele problemfelder wie möglich beseitigt oder nicht.
    ich habe auch schon einige studios mit schaumstoff gesehn und man sieht ja tagtäglich threads über schaumstoff hier ;)

    ich glaube nicht, dass das hinlegen des monitors einen so starken unterschied macht (wie gesagt, habe es selber noch nicht probiert) trotzdem gilt es dies zu beachten und wenn mans gscheit machen möchte sollte man soviele fehler wie möglich ausmerzen.
     
    nixoblivion, 01.12.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.