Information ausblenden

Mixing (und Mastern) mit Onboard soundkarte?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von durroon, 22.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. durroon

    durroon Themenersteller

    Registriert seit:
    07.10.05
    Punkte:
    22
    22
    Hi zusammen,

    wir haben vor ein paar tagen die letzten spuren bei uns im proberaum für unsere Demo aufgenommen. Dort haben wir eine leistungsfähige soundkarte, welche auch beste dienste beim recorden gebracht hat. blöderweise ist der PC im proberaum dermaßen schwach, dass er schon bei 5-6 EQs nur noch stockend wiedergibt. recorden hat er aber fehlerlos überstanden.

    ich würde den kram jetzt gerne zuhause mixen. macht sich der unterschied der soundkarte (habe zuhause leider nur onboard) bemerkbar oder hat das hauptsächlich beim aufnehmen auswirkungen?

    beste grüße,
    durroon
     
    durroon, 22.09.08
    #1
  2. Tomstein

    Tomstein

    Registriert seit:
    15.04.06
    Punkte:
    1.186
    1186
    Moin.

    Solange Deine Onboard-Soundkarte funktioniert und Du was hören kannst, ist das vollkommen egal.

    Alles, was IM Rechner geschieht, wird (wie der Name schon sagt) BERECHNET, da ist die Soundkarte vollkommen wurscht.

    LG,

    T.
     
    Tomstein, 22.09.08
    #2
  3. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    genau - ein problem höchstens dann, wenn sie soo schlecht ist, dass du beim mischen nicht mehr hörst was du tust. solche mies-sound-chips werden aber immer seltener...

    ich würde aber asio4all benutzen, damit du asio hast.
     
    fas1piano, 22.09.08
    #3
  4. durroon

    durroon Themenersteller

    Registriert seit:
    07.10.05
    Punkte:
    22
    22
    danke für die schnellen antworten!
    ja die soundkarte funktioniert einwandfrei. asio4all hab ich auch schon installiert. dann werde ich mich mal ans mixen machen!

    grüße,
    durroon
     
    durroon, 22.09.08
    #4
  5. moosi

    moosi

    Registriert seit:
    26.12.07
    Punkte:
    307
    307
    Viel Spass und viel Erfolg !
     
    moosi, 23.09.08
    #5
  6. Echofloat

    Echofloat

    Registriert seit:
    29.01.07
    Punkte:
    115
    115

    So sieht's aus...

    Das Problem ist aber, der Sound muss ja irgendwie ans Ohr des Produzenten.

    Ich denke da liegt der Nachteil von Onboard-Soundkarten.

    Der sauber berechnete Sound wird durch die Onboard-Soundkarte und einem 3,5mm Klinkenstecker verbogen und zum Kopfhörer/Monitor geleitet.


    Oder bin ich da jetzt auf dem Holzweg?!

    Gruß,
    Uli
     
    Echofloat, 14.10.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.