Information ausblenden

Mix fürs TV

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von mob, 21.12.10.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mob

    mob Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.07
    Punkte:
    21
    21
    hi,

    ich habe einen auftrag für eine ton-mischung eines tv-werbespots. normalerweise mache ich
    nur musik-mischung.

    gemischt werden soll die sprachaufnahme mit dem fertigen mix des filmmaterials plus
    ein paar soundeffekte. es soll ein stereomix werden.

    gibts irgendetwas, was ich dabei unbedingt beachten sollte? wie dolle solls / darfs knallen
    (dynamische range)? braucht der mix einen headroom bzw. gibts tv-standards die ich einhalten muss?

    ich habe als tools das diamondbundle von waves zur verfügung.

    welche tools sollte ich benutzen, zb um monokompatibilität zu überprüfen?

    danke im voraus für die hilfe (bitte nur profis, danke!)

    lg
    mob
     
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.475
    14475
    ja, hier gibt es definitiv standards die beachten MUSST. die können allerdings von sendeanstalt zu sendeanstalt unterschiedlich sein, deswegen erkundige dich genau nach den geforderten technischen spezifikationen... die firma die den video-layback macht sollte dir das auch sagen können.

    im deutsch/österreichisches raum heißt das konkret meist: aussteuern auf 0dB laut RTW, das entspricht -9dB FS, drüber darf NIX sein, d.h. brickwall-limiter einsetzen. pegelton (1khz) vorher auf -18dB FS/peak(= -9dB am RTW). sync-pieps bei 1khz 48 frames vor bildstart...

    bei fernsehen gibt es (zumindest bei spielfilmen) noch keine dynamik range vorgaben bei uns. aber bei den amis fängt das schon an, und bei kinowerbungen und trailer müsstest du das auch beachten

    tools um monokompatibilität prüfen: mono-knopf des monitorcontrollers!
     
  3. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.339
    45339
    geht es denn nur ums mischen oder auch ums mastern?

    beim master darst du die tiefbässe und die höhen gerne ein wenig früher cutten als bei musik für auf cd, um etwas energie zu sparen, was beim limiten dann mehr lautheit zulässt. werbespots sollen ja voll reinballern. exciter werden auch gerne verwendet.

    monokompatiblität kannst du mit diversen analysern überprüfen (im wavesbundel ist da ja auch son zeugs drin, oder?), die phasenlage gibt darüber auskunft, sollte nicht in die negativphase gehen. das beste ist zudem noch immer, nen mono-knopf zu aktivieren und genau lauschen, ob da noch alles sitzt :) falls du dafür kein monitorcontroller oder soundkarte hast die das mit bringt, kannst du einfach den cubaseeigenen stereoenhancer in den master knallen und dort auf mono.
     
  4. mob

    mob Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.07
    Punkte:
    21
    21
    danke für das schnelle feedback und die hilfe erstmal! bin damit schon ein bischen weiter gekommen. ich hab die anfrage, ob ich so was kann und mache, ganz frech mit "ja" beantwortet und stelle fest, dass es wohl doch tricky sein könnte.

    gemastert wird hinterher nicht mehr, insofern gehts um mischen und mastern.
    hilfreich wäre mir eine beispiel-file, dann kann ich mir das mal genauer unter die lupe nehmen. könnte mir das jemand zuschieben?

    lg
    mob

    ps und sorry, dass ich da ein bischen auf fremden terrain wildere!
     
  5. mob

    mob Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.07
    Punkte:
    21
    21
    ps wie lange muss der 1khz pieps üblicherweise sein bzw. bei welchem frame (sozusagen im minusbereich fängt er an? ich gehe davon aus, dass er dann bei -48 frames endet, richtig?
     
  6. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.475
    14475
    nein, der piepser ist separat zum pegelton. es geht ja darum eine manuelle synchronisation (zu nem einzelnen weißen frame) zu ermöglichen, deswegen muss das etwas perkussives sein. und der liegt dann nicht im negativen sondern bei 9:59:59:02 weil das video normalerweise bei 10 stunden startet.

    pegelton unterschiedlich, z.b. 1min bei 9:58:30:00 oder 1,5min bei 9:58:00:00 ... aber kann gut sein, dass das bei werbung anders ist.

    wie gesagt, du wirst das ding ja dann wohl irgendeinem online-videoposthaus abliefern müssen... frag doch die einfach wie die das brauchen/wollen...
     
  7. mob

    mob Themenersteller

    Registriert seit:
    15.12.07
    Punkte:
    21
    21
    ok die sache wird schon klarer jetzt. ich muss halt erstmal so viel info wie möglich einholen um mich nicht als hochstapler zu outen ;-)

    noch eine frage zu den 48 frames: warum 48? im fernsehen sinds doch 25fps?

    oder sollen es knapp weniger als 2 sekunden sein?

    danke für deine geduld!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.