Information ausblenden

mit welchen programmen mastert ihr?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von wibbes, 25.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. wibbes

    wibbes Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.04
    Punkte:
    40
    40
    hi,
    bin ziemlicher neuling und frage mich, mit welchen programmen bzw. plugins ihr eure masters erstellt.
    habe als anfänger einige mixes meiner band fertig und möchte sie für CD mastern.
    wie und womit macht ihr das??
    Grüsse Tom
     
    wibbes, 25.03.06
    #1
  2. Cablebob

    Cablebob

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    4.034
    4034
    Ich finde, dass man das Mastern echt denen überlassen sollte,
    die davon wirklich nen Plan haben.

    ICh mache meine Mixe so, dasss sie ungemastert vom Sound her
    so weit ich es hinbekomme an den Sound von den gemasterten
    Profi-Produktionen herankommen und ziehe sie dann am Ende
    einfach nur zur Lautstärkenormalisierung in einen Limiter.

    Da empfehle ich Waves L3 oder [p=598]Voxengo Elephant[/p].
    Kompressor kann man auch noch nehmen
    [p=595]Voxengo Soniformer[/p] soll da wohl ganz geil sein.

    edit:
    Wenn man sich das mit der MAsterei doch zutrauen mag,
    gibts n niedliches Tool, das heißt T-Racks.
    Wurde mir hoch angepriesen, bevor ich mich dann aber doch lieber
    für die Limiterlösung entschieden hab. Das macht so auf
    Virtual HighEnd Röhrenequipment, EQ, Kompressor, Limiter, Softclipper
     
    Cablebob, 25.03.06
    #2
  3. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    ... ach da bin ich auch neugierig ... bedenke aber eines für mich selbst gesprochen:

    - "stimmt" alles im Song? ja -> weiter ...
    - echt? ja -> weiter ...
    - keine Versionen mehr da, welch besser wirken könnten? -> ja -> weiter

    Ein Punkt ist erreicht ... nun weiter ...

    - hab ich wärend dem "Recording" wenig falsch gemacht ? (z.B. Resonanzen gefiltert, Phasen beachtet, nicht gleich alles Spuren einzeln mit Compr./Limiter/Delay/Exciter/UltimativDSDSProfiPluginMegaHitSong beglückt ... etc ...) ja? -> weiter ...

    Bedenke:

    - so wie Du es kannst, ist es gut ansich ... einen Lerneffekt nun aussen vor
    - eigene Massstäbe mit der "Profi-Liga" zu erreichen, spornen sicherlich an, doch deren "TryAndError" Erkentnisse können erst durch persönliche Erfahrungen .. sprich "Aha" Erlebnisse (Hören ... hm .. auch mit Nachlesen von Lit.) erlernt werden

    Eines darf man/frau sich selbst eingestehen: nicht alles kann man/frau selbst gut gar perfekt erreichen ...
    - Musik komponieren ... machbar
    - Equipment und deren Einsatz ... "money and time" ... plus ... "warum, weshalb, wieso" ... auch erreichbar (nun schon 2 Ansprüche)
    - Musik aufnehem (analog), ja gar Singen oder ac.Instrumente ... Mixen .. Bäh .. Geduld und Hören (inkls. "Aha"/"Wissen") ... machbar ... nun denn .. 3 Dinge sind es schon
    - wohin soll dies führen .. zu einem PlugIN "MasterMirAlles" ?
    - der eigene Abstand ist oft minder und allgegenwärtiger ein Faktor contra obj.Zuhörer/kreat. Künstler ...

    Dieser Beitrag ist humorvoll zu verstehen und ein Ansporn zugleich ... zu lesen/hören/lernen und wenn nötig eben doch für das Mastering zu einem Fachmann/Frau zu gehen ... auch diese Sparte "Kreative" hat ihr/sein Wissen begleitet mit Musik durch oben genannte Erkenntnisse erlernt ...

    In diesem Sinne ... nicht stehen bleiben .. weiter kritisch und auch genussvoll hören ;)
     
    antares, 25.03.06
    #3
  4. dasoog

    dasoog

    Registriert seit:
    05.01.03
    Punkte:
    175
    175
    Servus.

    Hab nur noch ein bissl Hardware von Behringer.
    Erschwingliche Preisklasse Halt. Aber Qually, mittelmässig.

    Nimm die Powercore Karte. Die Factoryplugs sind HAMMER.

    Da Passt Preis Leitsung, Heftigs !!!

    ab 500 EUR kann man definitiv, Hardware neben liegen lassen.

    Man braucht auch nicht viel Schulisches Wissen .

    Wenn ich mir überleg früher im Studio alle einstellungen zu wissen oder mal
    ausprobiert zu haben, und bei jedem Song nach Justieren, Kalibrieren . . . . .
    Tape aufn Mixer Babben beschriften und ab in ein Ordner mit allen Einstellungen der HardwareGeräte. den AKAI auf DATs Archivieren . WÜRG.

    MKG
     
    dasoog, 25.03.06
    #4
  5. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.773
    15773
    ähm... entschuldigung...

    dasoog: verstehe ich das richtig, Du vergleichst Dein behringer-equipment mit der powercore und kommst derart zu dem schluss "software geiler als hardware"?

    bitte, bitte sag mir, dass ich das falsch verstanden habe.........


    Der Gruß

    Griffin
     
    InSomnius, 25.03.06
    #5
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    und bitte erklär mir auch das...

    powercore kaufen und die macht alles von alleine geil?

    lg
    flox
     
    floxe, 25.03.06
    #6
  7. djccisindahouse

    djccisindahouse

    Registriert seit:
    29.07.04
    Punkte:
    333
    333
    t-racks von ik multimedia production,

    super sache gut für jeden der sich in
    die materie des masterings einarbeiten möchte
    da einfach gestaltet,gute ergebnisse...

    gruss...
     
    djccisindahouse, 26.03.06
    #7
  8. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    ja, super! ich sag dann mal tschüss forum, hallo top ten :D
     
    Vironnimo, 26.03.06
    #8
  9. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.809
    44809
    Hi!

    Ich permastere in Cubase SE - es gibt keinen Grund es nicht zu tun.

    Ich habe unendlich viele Inserts wenn ich will und kann alles was in Wavelab oder so machen würde auch hier machen.

    Außerdem kann ich ein ganzes Album in einer Datei haben und schön homogen premastern :)

    Gruß, Randy
     
    randy, 26.03.06
    #9
  10. florida

    florida

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    1.654
    1654
    Endlich mal noch einer der weg von dem "Mastern nur in WaveLab" ist, und das ganze mit Verstand sieht!
     
    florida, 26.03.06
    #10
  11. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Schließe mich in der Arbeitsweise dem randy und florida an (alles in Cubase).
    An Schluss setze ich das erwähnte T-Racks als Plugin ein.
    Sicher ein umstrittenes Plugin (Profis schüttelt es vermutlich beim Gedanken so etwas zu verwenden), aber für meine Amateur-Ambitionen voll ausreichend! :p

    Servus,
    Stefan
     
    Wishbone, 26.03.06
    #11
  12. cyberT

    cyberT

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    68
    68
    Hallo!

    Erlaubt mir bitte mich da auch einzumengen..

    bin ziemlicher Cubase-Frischling, komm ja schon relativ gut zurande, nur eben bei dem Thema "Mixing/Mastering" steh ich noch ziemlich auf der Leitung..

    bin auch Verfechter von "Mastern" in Cubase (allein schon weil ich mir kein WaveLab kaufen will.. :D )

    nun meine Anfängerfrage:

    wie soll ich an das rangehen??

    meine Idee: jede Spur mit Inserts (EQs) belegen bis mir der Sound zusagt (wobei ich - noch ? - leider kein Maßstab bin.. ;) )

    dann Mixdown in WAV-Datei.. (soll die schon durch Effekte "niedergepegelt" werden??)

    dann die WAV-Datei wieder ins Cubase und dort noch "zu Ende mastern" mit Limiter/Compressoren/was-weiss-ich..

    lieg ich da völlig daneben??


    wär für jeden Tipp und Denkanstoß dankbar!!

    Greetz
    Bert
     
    cyberT, 28.03.06
    #12
  13. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    18.087
    18087
    Ich würde die Mastering-Plugins die man benutzt einfach in die Masterspur legen. Oder sollte man sowas besser lassen?

    Grüße,
    Alsion
     
    Grummelrocker, 28.03.06
    #13
  14. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    ja Alsion, genauso mache ich das mit T-Racks.
    Ob das richtig ist - keine Ahnung, bin auch auf diesem Gebiet Amateur?!

    Klar, zuvor muss der Mix schon passen (also, wenn notwendig auch die einzelnen Spuren mit EQ, Compressor,.... verwurschteln).

    Servus,
    Stefan
     
    Wishbone, 28.03.06
    #14
  15. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.809
    44809
    Hi!

    Erst mischen, wenn der MIx passt exportieren und fertig.

    Premastern bitte mit Stereodateien und nicht mit dem Mix. Es ist blöd zu erklären, es ist einfach besser so. Man kann sich besser auf das Premastering konzentrieren und man hat die ganze Power der Maschine.

    Der Ablauf ist so wie es anders gar net geht...

    Die gewünschten FX in Insert/Send - fertig.

    Die FX einfach in den Masterinsert zu legen geht zumind bei net... sind zu wenig inserts ;)

    Ach ja, GANZ wichtig: alle Fader auf 0 dB!!!!

    Gruß, Randy
     
    randy, 28.03.06
    #15
  16. marc-forbes

    marc-forbes

    Registriert seit:
    18.12.05
    Punkte:
    7
    7
    kauft euch ma das neue mag "recording" sehr interesannt und hilfreich. kann ich nur empfehlen
     
    marc-forbes, 28.03.06
    #16
  17. ---13---

    ---13---

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    424
    424
    jep, das neue recording ist wirklich ne anschaffung wert :)
     
    ---13---, 28.03.06
    #17
  18. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    653
    653
    Tja,

    und ich Mastere in Sam V8 pro. .... ist ja wie geschaffen dafür.

    Von der Arbeitsweise her ähnlich wie z.B. randy:

    - Mischen
    - Mixdown
    - Mastern der .wav Datei

    Grüße

    PS: Was heißt alle Fader auf 0 db ?
     
    valderas, 28.03.06
    #18
  19. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    sowohl channelfader (dort wo der mixdown liegt), als auch masterfader in nullstellung lassen, wohl damit keine weiteren rechenschritte diesbezüglich gemacht werden?

    hab mir beim masterer meines vertrauens eine sehr nette technik abgeschaut, der lädt einerseits referenzen auf eine spur, den unbearbeiteten mix auf die zweite spur und die dritte spur bearbeitet er. so kann er immer schnell vergleichshören ob die änderungen die er tätigt gut sind und auch schnell zwischen referenz und arbeitsobjekt hin- und herswitchen.

    lg
    flox
     
    floxe, 28.03.06
    #19
  20. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.809
    44809
    jau floxe:

    Genau deshalb premastere ich in Cubase - es ist saupraktisch, schon alleine wegen der Beispiele, die du gerade genannt hast :)

    Gruß, Randy
     
    randy, 28.03.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.