Information ausblenden

Mikrofon "überkoppelt"

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von joesh, 22.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. joesh

    joesh Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    37
    37
    Hallo,
    ich habe da mal eine Frage...
    Unser Proberaum ist eigentlich recht groß, aber trotzdem ist Gesang bei uns nicht möglich, weil das Mikrofon entweder überkoppelt, oder man hört den Sänger gar nicht erst und das Mikrofon steht schon am anderen Ende des Raumes...
    Kann man dagegen irgendwas machen, außer natürlich leiser spielen, was dann aber wiederrum nicht so viel Spaß macht.
     
    joesh, 22.02.13
    #1
  2. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.294
    35294
    Kommt auf das Mikrofon (Richtcharakteristik) und die Boxen, sowie Aufstellung der Teile zueinander an, da wuerde ich zuerst rumprobieren, ggf. auch mal mit den Einstellungen am Pult arbeiten (Stichwort EQ, insbesondere falls mittenparametrisch). Wenns gar nicht anders geht pack einen 31-Band Equalizer in den Insertweg des Gesangsmikros am Mischpult und zieh die Pfeiffrequenzen raus. Dafuer tut es im Proberaum auch ein Behringer...
     
    tomric, 22.02.13
    #2
  3. Hagu

    Hagu

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    146
    146
    Das mag ich irgendwie nicht gelten lassen.
    Es macht bei mäßiger Lautstärke eigentlich mehr Spass, weil der Sound durchsichtger wird und sich die Leute besser gegenseitig hören.
    Die Usache für zu hohe Probelautstärke liegt oft auch an so banalen Dingen wie dass der Schlagzeuger nicht leise kann und die anderen mitziehen müssen ... etc.
     
    Hagu, 22.02.13
    #3
  4. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Ne, eigentlich nicht.
    Jedenfalls mal nicht aus musikalischer Sicht.
    Wenn ihr natürlich so laut spielen müsst, das ihr selber nicht mehr hört, wie schlecht ihr eigentlich seid, dann hilft nichts anderes als ein Feedbackdestroyer, am Besten noch gekoppelt mit Doppelmikrofonen.
    Dann könnt ihr Euch nach Herzenslust das Gehör kaputtmachen.
     
    tubeless, 22.02.13
    #4
  5. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.784
    10784
    Leiser spielen ist schon mal ein guter Tipp - ich weiß das fällt vor allem Gitarristen und Schlagzuegern schwer :D

    ..und dann einfach auch mal mit der Aufstellung des Mikros experimentieren - manchmal kann die Ecke in der der Sänger steht irgendwelche komischen Resonanzen und stehendne Wellen erzeugen, die dann "voll durchpfeifen".

    Als kleine Anekdote hierzu: ich hatte es mal, dass ich das Mikro zum Rückkoppeln bringen konnte wenn ich den Mund weit aufmachte ;-), ansonsten gab es keine Probleme ... echt wahr!
     
    Mike3000, 22.02.13
    #5
  6. joesh

    joesh Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    37
    37
    Okay, vielen dank für die Antworten! Ja, es liegt größtenteils am Schlagzeuger, der kann einfach nicht leise und ohne Ohrenschutz ist es im Proberaum auch nicht auszuhalten.. ;)
     
    joesh, 22.02.13
    #6
  7. Hagu

    Hagu

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    146
    146
    Dacht ich mir doch! :green:
    Üben! Er ist nicht der erste Schlagzeuger der das lernen muss.
     
    Hagu, 22.02.13
    #7
  8. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    In der Tat,

    es ist nicht ganz so einfach, Schlagzeug leise und gleichzeitig präzise zu spielen. Ich gebe aber Hagu recht, man kann das üben und irgenwann hat man sich daran gewöhnt und das ist das zum Proben ne echt amngenehme Sache, um mit geringere Lautstärke auszukommen. Seh ich auch so. Der Sound im Proberaum ist viel transparenter und Rückkopplungen kein Tjema mehr. Jeder hört plötzlich den anderen ;-)

    Gleiches gilt im übrigen für den Monitormix auf der Bühne...auch hier ist weniger Laustärke oft mehr.


    Diese Situation würde ich überdenken[​IMG]

    [​IMG]
     
    metropolis, 22.02.13
    #8
  9. joesh

    joesh Themenersteller

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    37
    37
    Danke für eure Antworten! Ich hoffe mal wir bekommen ihn dazu ein bisschen weniger rumzuknüppeln... :D Wir sind eben noch eine sehr junge Band (ich bin der "Bandopa" mit 18) und da müssen wir uns dann erstmal noch zurechtfinden.. ;)
     
    joesh, 25.02.13
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.