Information ausblenden

Miditempo lässt sich nicht einstellen

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von Regency, 19.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Regency

    Regency Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    37
    37
    Hallo,
    habe vor einiger Zeit die midinoten meines Boss DR660 auf Sonar 8.5 PE gebracht. Läuft mit DFH zusammen super. Die Voreingestellte Geschwindigkeit von 120bpm hab ich nicht verändert. Die Songs laufen trotzdem in den Ursprünglichen Tempis (180, 205, 175 bpm usw. muss nichts umstellen).
    Genau so wollte ich es.
    So, jetzt kommts:
    Ich habe alle Songs in einem Fenster so dass ich wenn ich die Live brauche ich nicht immer eine neue Maske öffnen muss.
    Soweit sogut.
    Jetzt hab ich aber einen neuen Song auf Sonar 8.5 (nur das Drumkit) erstellt. Der läuft auf 95bpm, soll aber in die selbe Maske wie die anderen die ich Live spiele.
    Wenn ich den jetzt abspielen lasse läuft er auf 120bpm, soll er aber nicht.
    Wie kann ich in NUR EINER geöffneten Maske verschiedene Miditempos für verschiedene Drumsongs bestimmen. ??
    D.h. Song 1 läuft mit 150 bpm
    Song 2 läuft mit 195 bpm
    usw.
    Geht das ? Wenn ja, wie ?
    Danke für eure Hilfe;-)
    Mfg
    Regency
     
  2. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Was meinst du mit "Maske"?

    Ist das ein oder sind das mehrere Projekte?
     
  3. Regency

    Regency Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    37
    37
    Hallo Faltac
    ich hab dir einfach mal ein bildschirmfoto gesendet.
    Man kann hier spuren sehen, dieses sind die Drumspuren. Bis Aufnahme 20 läuft alles mit Tempo 120. Das sind die, die ich mit dem Drumcomputer Boss Dr 660 gemacht habe. Die letzte Spur ganz unten (unter Aufnahme 20) ist die, die ich mit DFH erstellt habe. Diese soll auf 95bpm laufen. Es ist ein Projekt, nur werden immer wieder Drumspuren eingefügt. ES LEBT ! ;-)
    Brauche wenn ich Livespiele nur Drumspuren.Soll aber eben in verschiedenen Geschwindigkeiten in nur einer Maske (oder auch Fenster) funktionieren

    Mfg
    Regency
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      187,7 KB
      Aufrufe:
      28
  4. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Also in der Senkrechten laufen alle Spuren natürlich im gleichen Tempo.

    Verstehe ich das richtig, dass du alle Spuren bis 20 mit 120 bpm laufen soll und die Spur darunter mit 96 bpm?

    Das geht nich gleichzeitig.

    Wenn da Live gehen soll, kannst du dir Marker in das Projekt setzen und im Tempofenster ab dem Marker das Tempo 96 einstellst.
     
  5. Regency

    Regency Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    37
    37
    Hallo,
    bis zu 20 ist jede spur ein eigenständiger Song. Auch Spur 21, um den es geht ist ein einzelner Song. Du kannst dir das so vorstellen. Ich stehe mit meiner Gitarre auf der Bühne, ein Freund steht am Computer. Wenn ich dann sage "Titel sowieso" werden alle Spuren gemutet ausser z.b. Spur 14. Dann läuft auf Spur 14 der von mir erstellte Drumpattern runter und ich spiele und singe dazu. Wenn der Song fertig ist gehts weiter mit Song 15 usw.
    So, jetzt hab ich alle durchgespielt bis 20, die laufen auf Tempo 120. Nun wäre der Song unter 20 dran. Jener soll aber auf Tempo 95 laufen. Einfachste lösung wäre jetzt dass der Freund beim Tempofenster 95 eingibt. Das wäre für mich die Option die ich als letzte in Erwägung ziehen würde. Ist aber auch nicht so einfach, da manchmal das ein anderer Bekannter machen muss.
    Ich hoffe ich habs jetzt einigermassen verständlich erklärt.

    Vielen lieben dank für deine schnellen Antworten.
    Mfg
    Regency
     
  6. Flake

    Flake

    Registriert seit:
    11.05.07
    Punkte:
    1.240
    1240
    Du denkst in die falsche Richtung.
    Setz die Dinger nicht untereinander, sondern hintereinander. Mit einer Tempoautomation (sollte es in Sonar auch geben; ich bin Cubase-Nutzer) kannst du dann auf der Zeitachse die Geschwindigkeit einstellen.
    Es macht gar keinen Sinn, das untereinander anzuordnen und einzeln zu muten, wenn man es auch hintereinander setzen kann ...
     
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.523
    35523
    +1

    Und dann gibt es in Sonar bestimmt auch sowas wie eine Markerliste. (Positionen mit Ansprungmarken versehen)

    Dann muss Dein Kollege am Rechner nicht mehr Spuren hin und her schalten, sondern ist mit einem Klick beim neuen Song mit neuem Tempo (Tempoaautomation vorausgesetzt).

    Clemens

    PS: Du verleihst dem Wort "Bidschirmfoto" echt einen richtigen "Charakter"!
     
  8. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Du musst die Spuren dann nicht untereinander, sondern hintereinander schieben.

    Wenn du Marker setzt, brauchst du auch nichts Muten und auf Solo schalten.

    Dann musst du nur ein e Taste drücken und der Jetztzeitmarker springt immer zum nächsten Song mit neuem Tempo.
     
  9. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    So geht es.


    Sieht aus wie abfotografiert. :)
     
  10. Regency

    Regency Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    37
    37
    Hi Flake,
    wie kann ich sichergehen das nach jedem song auch automatisch gestoppt wird.
    Sollte der hinter dem Computer mal übersehen oder nicht wissen das ein Song fertig ist, hab ich Live ein Problem.
    Du bringst mich mit deinem Vorschlag ins Grübeln.. Kann man dann einen Marker setzten den man mit einem Automatischen STOP Funktion versieht ?.
    Mfg
    Regency
     
  11. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Ich fühle mich nun auch mal angesprochen.

    Ist doch kein Problem, du musst nur entsprechend viel Zeit zwichen den Clips lassen.

    Wenn du weiter spielen magst gehst du zum Nächsten Marker.
     
  12. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.523
    35523
    Wenn Dein Kollege das (innerhalb eines gewissen Sicherheitsabstandes, den man zwischen zwei Song lässt) nicht hinkriegt, solltest Du ihm eine Entzugsklinik ans Herz legen.

    Clemens
     
    Faltac bedankt sich.
  13. Regency

    Regency Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    37
    37
    Guten Abend nochmal,
    Erwischt, ich habs tatsächlich abfotografiert. Mein clipboardfoto lies sich nicht auf nen USB Stick speichern. Ich bin im Netz mit meinem Laptop.
    OK, ich werds mal mit hintereinander setzten versuchen. Betet zu Gott , ich bete ja auch mit, das es klappt. Sonst muss ich euch wieder belästigen ;-)
    Kann mir vorstellen wie Ihr das meint mit dem Marker und die Idee ist garnicht blöd. Es erleichtert mir und meinem Kumpel die sache sicherlich. Vorausgesetzt die Markerstopfunktion finde ich.

    Vielen Lieben und sehr Herzlichen dank für eure Zeit, Ideen und Geduld
    Mfg
    Regency
     
  14. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Die gibt es nicht in Sonar.

    Lies dir die Posts mal genauer durch.
     
  15. Regency

    Regency Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    37
    37
    Hallo,
    ich habs nicht überlesen, wär nur schön wenn ich einen haben würde. Nur weil ich auf der Bühne Konzentriert arbeite muss es mein Spezi nicht sein. Ich hab das schon oft erleben müssen. Da planst du eine Show bis ins letzte und nur weil ein hinter den Kulissenstehender sich ein Bier holt geht alles in die Hose und hört sich behämmert an.
    Daher die frage mit der Markerstopfunktion.
    Wollte nicht unhöflich sein und unaufmerksam lesend rüberkommen.
    Mfg
    Regency
     
  16. Flake

    Flake

    Registriert seit:
    11.05.07
    Punkte:
    1.240
    1240
    Lass fünf Minuten Platz zwischen den Songs. Wenn der Knöpfchendrücker vergisst, zum nächsten Marker zu springen, kann nur eines passieren: Man hört nichts. Dann reicht ein dezentes "Junge, Playback, hopp!" und es geht weiter.
    Immer noch besser, als wenn ein Stopp fehlt.
     
    Faltac bedankt sich.
  17. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
    Keine Sorge das wars nicht.


    1+
     
  18. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.523
    35523
    Da gibt es genau zwei Möglichkeiten:
    1. Deine gesamten Auftritte sind eh für umsonst. Dann musst Du damit leben. Denn einem guten Kollegen muss man auch eine Gegenleistung in Aussicht stellen.

    2. Du verdienst Geld mit Deinen Auftritten. Dann sollte es möglich sein jemand zu finden, der für einen fairen Anteil daran nicht nur Tasten am Rechner drückt, sondern auch beim Auf- und Abbau hilft etc.

    Wenn Du bereit jemand dafür bezahlst, dem Du das aber nicht zutraust, dann ist das der falsche Mann. Dann gilt es den Mann zu ersetzen, oder weiter mit "angezogener Handbremse" zu fahren.
    (Beides ist legitim, sollte aber bewusst passieren)

    Eigentlich gibt es auch noch eine dritte Möglichkeit: Du machst es alleine... (ein Midi-Fußpedal wie das Behringer FCB-1010 und fernsteuern, etc ... für Details kenne ich Sonar zu wenig)

    Clemens
     
  19. Faltac

    Faltac

    Registriert seit:
    20.12.09
    Punkte:
    11.181
    11181
  20. rabukel

    rabukel

    Registriert seit:
    27.07.10
    Punkte:
    30
    30
    Hallo Regency,

    ich nutze seit Jahren schon Sonar für Live-Auftritte und hatte damals das gleiche Problem.
    Eine tolle Sache ist die Wiedergabeliste.
    Also nicht alle Songs in einem Projekt speichern, sondern alle einzeln als *.cwp Datei.
    Dann eine Wiedergabeliste erstellen. Hier kann ich mir gleich die richtige Reihenfolge meiner Titel für einen Abend zusammenstellen. Außerdem kann man noch einstellen, ob die Titel hintereinander durchlaufen sollen mit einer festgelegten Pause dazwischen, oder noch besser, "auf Tastendruck warten". Das heißt, wenn Titel 1 beendet ist, wird automatisch der nächste geladen und wartet nur noch auf einen beliebigen Tastendruck zum Starten.
    Damit hat dein Kollege bestimmt keinen Stress mehr.

    Grüße
    rabukel
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.