Information ausblenden

Midi Takes schneiden und kopieren

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Noizebreaker, 10.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Noizebreaker

    Noizebreaker Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.11
    Punkte:
    930
    930
    Ich habe gerade ein Fragezeichen im Kopf...da ich gerade unterwegs bin kann ich kein Bild posten, macht aber wohl nichts....folgendes:

    Eine Midispur aufgenommen, linke Hand durchgehend gehaltene Note, rechte Hand Triolen und Einzelnoten. Nun schneide ich das Ende bündig und weiterhin einen 4-Taktiken Teil am Ende ab. Diesen geschnittenen 4 Takter der Region kopiere ich nun X mal hinter die original Region.
    So weit, so gut, banal halt...NUR die kopierten Regionen zeigen in der Pianorolle nur die Einzelnoten (Triolen etc.) NICHT den Teil der durchgezogenen, gehaltenen Note.
    Die Note ist bündig, alles o.K. eigendlich und ich weiß nicht warum das passiert. Sie wird einfach nicht angezeigt und auch nicht abgespielt, auch wenn alles ausgewählt ist.
    Habe den ursprünglichen Take mal exportiert und in Logic und Reaper reingeschmissen und das gleiche (schneiden , kopieren) gemacht....da funktioniert alles anstandslos, die Note ist in den kopierten Einzelteilen in der Pianorolle zu sehen und wird normal mit abgespielt??
    Hat jemand 'n Tip oder 'ne Idee dazu? Irgend 'ne Einstellung aus Versehen verändert? Glaube ich aber nicht.
     
    Noizebreaker, 10.07.12
    #1
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Verstehe ich das richtig, du hast die gehaltene Note EINMAL getriggert am Anfang.
    Dann schneidest du die letzten 4 Takte als Take zurecht, wo weiterhin die Triolen hämmern.
    Dann kopierst du den 4Takter.

    Und die EINMAL angetriggerte Note am Anfang des ersten Events, die ist in den Folgeevents nicht enthalten. Hab ich das so richtig verstanden?
     
    Ari, 10.07.12
    #2
    Noizebreaker bedankt sich.
  3. Noizebreaker

    Noizebreaker Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.11
    Punkte:
    930
    930
    Jau, exakt Ari.
     
    Noizebreaker, 10.07.12
    #3
  4. eike

    eike

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    886
    886
    beim schneiden alt druecken.
     
    eike, 10.07.12
    #4
    Noizebreaker bedankt sich.
  5. Noizebreaker

    Noizebreaker Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.11
    Punkte:
    930
    930
    Ahh, super....vielen Dank [​IMG]
    Eicke, wenn ich schon mal dabei bin, kannst du mir evtl. noch sagen welche Überlegung oder welcher Nutzen dahinter steht, wenn man ohne die 'Alt'-Tast zu benutzen anders geschnitten wird?
     
    Noizebreaker, 10.07.12
    #5
  6. eike

    eike

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    886
    886
    es werden keine neuen note-ons / schnipsel doppler erzeugt, zB bei frei eingespieltem / nicht-gerade quantisiertem material.
    PS: das hoerbare ergebnis sollte sich nicht durch das blosse zerteilen eines parts veraendern.
     
    eike, 10.07.12
    #6
    Noizebreaker bedankt sich.
  7. Noizebreaker

    Noizebreaker Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.11
    Punkte:
    930
    930
    Macht Sinn,

    Danke und Gruß
     
    Noizebreaker, 10.07.12
    #7
  8. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.227
    89227
    Oh, wusste ich nicht - coole Sache!
     
    Can, 11.07.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.