Information ausblenden

Midi mit der Inca 88 OEM möglich

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von NULL, 07.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    ich habe die threads über die Inca 88 OEM gespannt verfolgt, da ich das Angebot auch interessant fand. Habt ihr Eure Probleme mittlerweile gelöst oder die Karten an Thomann zurück geschickt? Gibt´s vielleicht auch jemanden bei dem die Karte problemlos lief? Also auch die Miditrak-Erweiterung und mit den Treibern für win2k bzw. XP? Ich denke, es gibt noch etliche Leute mit wenig Kohle, die das auch interessiert. Vielen Dank im voraus.

    Gruß maxXL
     
    NULL, 07.10.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi maxxl,

    ich frag mich bloß, warum sich thomann selber konkurenz machen?!
    einmal verkaufen die die karte unter E.BAND - ANDA.008 (INCA 88 OEM) für 159€ und zum anderen als AUDIOTRAK - INCA 88- Miditrak 2120 für 484€ .... wenn da mal nicht was faul ist? auch ne oem version ist nie und nimmer um zwei drittel billiger!!! ich glaube auch nicht, das die die leute unterstützen möchten, die weniger kohle haben???
    ich weiss nicht, sehr komisch!!!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 08.10.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi,

    also ich habe leider noch keine Lösung für die MIDI-Probleme gefunden. Unter WinXP seh ich einfach keine MIDI-Ports, obwohl die Hardware im Gerätemanager vorhanden ist und Windows auch keinen Fehler meldet. Keine Ahnung, ob das nun an den Treibern liegt, an einem Defekt der Karte oder meiner Hardware-Konfiguration???

    Ich habe allerdings auch schon mit e-Band telefoniert und es scheint nicht so, daß es mit der Karte unter WinXP/2000 grundsätzlich Probleme gibt. Im allgemeinen - so die Aussage von e-Band - funktioniert die Karte auch unter WinXP problemlos!

    Ich wollte die Karte noch in einem anderen Rechner mit Win98 testen, allerdings bin ich in den letzen Tagen noch nicht dazu gekommen...
    Sobald es von meiner Seite was neues gibt, melde ich mich natürlich. E-Band hat auch versprochen an dem Problem dran zu bleiben...

    Gruß
    SloBurn
     
    NULL, 08.10.02
    #3
  4. maxXL

    maxXL

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    519
    519
    Hi,

    ich habe auch den Verdacht das irgendwas faul ist bei dieser Preisdifferenz zwischen original INCA und ANDA OEM, deswegen die Frage oben!

    Wenn die ANDA tatsächlich nicht unter win2k und XP läuft, wäre ich mir nicht so sicher, dass e-band das auch ehrlich zugibt. Hatte selbst schon mal einen angeregten E-Mail Verkehr mit MAGIX, wobei die Bugs (musik-maker) dann mit einem gratis Patch/Update behoben waren. Bis zu dessen Release haben die aber Stein und Bein behauptet, das läge wohl an meinen System bzw. Konfiguration.

    Bin auf jeden Fall gespannt auf den win98 Test Sloburn. Wünsche Dir viel Erfolg.

    Ciao maxXL
     
    maxXL, 09.10.02
    #4
  5. Weissmann

    Weissmann

    Registriert seit:
    16.07.02
    Punkte:
    38
    38
    Hi Ihrs, ich habe die Karte schon seit ca. 3 Wochen und sie läuft bei mir unter Win 98SE mit den alten Treibern (v1.60) und unter XP mit der Version 3.60. Ich verwende zum Einen einen AMD Chipsatz und auch einen älteren VIA Chipsatz auf nem Epox Board. Es funzt!!!! Habe keine Probleme mit dieser Karte... Musste allerdings erst alle Fragmente der alten Karte aus dem System hauen ;-) Ich habe übrigens gestern erfahren, dass ab jetzt die Treiber für das Firmwareupdate bei Thomann (v3.60a) versandt werden, damit wird aus meiner Inca OEM eine echte Inca und ich kann endlich mit Direct Wire arbeiten. *freude*

    [ Geändert von Weissmann am 09.10.2002 08:17 ]
     
    Weissmann, 09.10.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Leider habe ich noch immer nicht die Zeit gefunden die Karte in einem anderen Rechner unter Win98 zu probieren...

    Trotzdem noch eine Anmerkung zu Weissmann:
    Ich habe die von die geposteten Inca88 Treiber (3.6) auch schon ausprobiert und sie funktionieren genauso wie die AnDA-Treiber (also bei mir ohne MIDI). Der Mixer mit der DirectWire-Option läuft ohne Probleme? Ob DirectWire auch funktioniert kann ich nicht sagen (da ich nix zum Testen habe), aber es scheint zu funktionieren????

    Weißt du, ob Thomann das Firmewareupdate an alle bisherigen Kunden verschickt, oder muss man sich bei denen melden?

    Gruß
    SloBurn
     
    NULL, 09.10.02
    #6
  7. Weissmann

    Weissmann

    Registriert seit:
    16.07.02
    Punkte:
    38
    38
    Hi SloBlurn, ich habe gerade die Karte mit Cubase SX getestet und - läuft. Midimässig alles sauber, Miditrak ist in der Systemsteuerung integriert. Die v3.60a bekommst Du bei Thomann direkt, frag einfach nach.
     
    Weissmann, 09.10.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also ich habe mich auf den kopf gestellt, alles deinstalliert, wieder installiert. versucht den treiber zu updaten (3.60 von thomann, hat nicht geklappt) neu verkabelt, ausgebaut, eingebaut und trotzdem will sie nicht so wie ich das will.

    entweder mag diese karte win2K wirklich nicht oder irgendetwas ist hier sehr sehr komisch (maybe its murphy`s law)

    ich brauche hilfe ........... biddöööööööööööööööööööööööö
     
    NULL, 09.10.02
    #8
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @pzy: mir geht es genauso wie dir. ich werde (wie schon 100 mal in diesem Forum angekündigt ;-)) die Karte mal in einem anderen Rechner unter Win98 testen. Danach werde ich weiter sehen. Aber ich werde wohl erst am Wochenende dazu kommen die Umbau-Aktion durchzuführen (wenn alles gut läuft...). Nächste Woche erwarte ich auch die versprochene Reaktion von e-Band. Sobald sich da was tut, werde ich es natürlich weitergeben... also: noch besteht Hoffnung ;-)

    @weissmann: kannst du bitte nochmal erläutern, was es mit dem Firmware-Update auf sich hat? Gibt es bei Thomann jetzt ein Firmware-Update für die Karte, damit man die original Inca88-Treiber nehmen kann (wie oben schon erwähnt klappt das bei mir auch jetzt schon), oder nur die für die OEM-Version angepassten 3.60 Treiber?
    Und du schreibst auch was von den 3.60<b>a</b> Treibern??? diese Bezeichnung habe ich noch nirgends gesehen????

    SloBurn

    [ Geändert von SloBurn am 09.10.2002 16:50 ]
     
    NULL, 09.10.02
    #9
  10. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    so freunde der nacht. good news würde der gute alte john sagen, aber er ist nicht hier also übernehme ich das:

    ich habe eben mit einem supernetten herrn von thomann gesprochen und ihm meine probs geschildert. nach anfänglichem unglauben und diversen versuchen die miditrak zum laufen zu bringen hat er schlicht und einfach entschieden meine karte UMSONST gegen eine andere auzutauschen.
    er versicherte mir das am dienstag der postbote klingeln würde, mir eine neue karte bringt und einen kleinen aufkleber gibt (freeway aufkleber, und damit ist nicht das gleichnamig produkt von softpress gemeint), ich solle dann einfach die alte karte eintüten und and thomann schicken womit diese sache dann für mich gegessen sei.

    sollten weitere probleme mit der karte auftauchen, wovon er nicht ausgeht, dann soll ich mich einfach wieder an ihn halten und wir bekommen die sache dann schon gemeinsam in den griff.

    wie man sieht, wenn man sich ein bischen kümmert bekommt man alles hin :)

    regards

    pzy
     
    NULL, 11.10.02
    #10
  11. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo zusammen,

    1. Jetzt habe ich die Inca88 OEM mit MIDITRAK unter Win98 getestet - leider auch ohne Erfolg. Noch immer fehlern die 2 MIDI-Ports! Also kein unterscheid zwischen 98 und XP Pro.

    2. Diese "Firmware-Update" von Thomann ist, wenn ich das richtig sehe, gar kein Firmware-Update! Das ist ein modifizierter 3.6 Treiber der normalen Inca88 - nix weiter. Und wie schon mal gesagt: der normale Inca88-Treiber frunktionierte auch schon vorher bei der OEM-Version.

    3. @<b>pzy</b>: Kannst du mich/uns bitte auf dem laufenden halten, ob das Problem mit der neuen Karte dann nicht mehr auftaucht und du MIDI verwenden kannst. Das wäre wirklich sehr wichtig für mich :)

    Gruß
    SloBurn
     
    NULL, 14.10.02
    #11
  12. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @slo burn

    aber siggi :)

    ich bekomme die karte schon morgen und dann werde ich mal schauen was so läuft.
    hab eben den rechner schonmal platt gemacht und win2K neuinstalliert mit neuen partitionen etc. morgen kommt sie rein und mir wurde versichert das sie dann PERFEKT laufen sollte.

    schaun`mer mal wie es dann is :)

    regards

    pzy
     
    NULL, 14.10.02
    #12
  13. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich glaube nicht, daß da was faul ist.

    Ich habe die OEM problemlos auf nem VIA Chipsatz (ASUS P3V4X) laufen.
    Unter Win2000 und XP getestet. Läuft sauber.

    Laut Thomann handelt es sich um eine ältere Revision der INCA.

    Das Firmwareupdate von Thomann scheint wirklich nur ein angepaßter Treiber zu sein. Kommt mir zumindest so vor...

    Falls jemand den Treiber braucht, einfach ne Mail an Thomann Studioabteilung schicken, die schicken einem das Ding sofort zu. Ich hatte es in ner halben Stunde.

    Auf jeden Fall funzt es !!! Das ist eigentlich das einzige, was für mich zählt. Ob das Ding jetzt INCA OEM oder ANDA008 oder INCA 88 heißt ist mir da eigentlich egal.

    Vielleicht gibt´s ja nur ein paar mehr ältere Boards mit VIA oder SIS Chipsatz, die Probleme verursachen als bei anderen und deshalb haben die vorsichtshalber mal "nicht kompatibel" draufgeschrieben. Muß ja nicht für jedes Board zutreffen....

    Nun gut, MIDI hab ich auch nur 2 Stück, aber ich denke für Midi gibt´s vermutlich bessere Lösungen.

    Für´s Recording ist die Karte echt klasse.

    Nur zur Info, mein System: P3 500MHz, Asus P3V4X, 512 MB RAM, 20 GB U-66, 8GB UW-SCSI, INCA-OEM, WIN XP (Vorher Win 2000), Cakewalk Pro Audio 9

    Wie gesagt, keine Probleme.

    Ciao

    Sascha
     
    NULL, 16.10.02
    #13
  14. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @SloBurn

    so, habe die neue karte eingebaut alle treiber installiert etc. und jetzt der hammer: es halt ALLES FUNKTIONERT ! und das komische ist: das tut es immernoch :) alle midikanäle da, audio besser denn je. einfach gut!

    war wohl wirklich ein hardwarefehler denn ich hatte es gestern nochmal mit der alten karte probiert, nachdem ich den rechner platt gemacht hatte, und es ging nicht.

    hauptsache jetzt gehts :)

    regards

    pzy
     
    NULL, 16.10.02
    #14
  15. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi pzy,
    also doch eine Kaufempfehlung? Wie ist den der Klang - und die minimale Latenzzeit? Hast du schon probiert, mehrere Tracks gleichzeitig aufzunehmen?

    Danke
    Leon
     
    NULL, 16.10.02
    #15
  16. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    KAUFEMPFEHLUNG:
    aber hallo, wer nicht gerade 500 öre ausgeben möchte für ne karte die vergleichbar ist der sollte hier bedenkenlos zuschlagen!!!

    LATENZ:
    also ich hab ne latenz von 3ms bei mit den E-WDM treibern. jedenfalls mit den neuen 3.60 treibern.

    KLANG:
    der klang kann man immer schlecht beurteilen da es ja zum grössten teil darauf ankommt was du angeschlossen hast bzw. über was du alles aufnimmst. ich muss sagen das sie, für den preis, super klingt. sicher kann sie mit keiner hammerfall karte mithalten, aber dafür kostet sie auch nur einen bruchteil davon. fürs semi-aufnehmen ist sie perfekt :)

    MEHRKANALRECORDING:
    ich habe mal, zu testzwecken, 8 kanäle gleichzeitig aufgenommen und muss sagen das es sehr gut geklappt hat. nur das sie nicht kaskadierbar ist stört mich etwas, aber es gibt schlimmeres im moment. und anbetracht des preises glaube ich behaupten zu können das es zur zeit kein vergleichbares produkt gibt.

    *bin einfach glücklich*

    regards

    pzy
     
    NULL, 17.10.02
    #16
  17. musicstar200

    musicstar200

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    137
    137
    Hallo,
    Habe jetzt meine Audiotrak Inca 88 ( OEM ) super am laufen.
    Hatte nur Probs mit meinem alten Board ( VIA KT 133 )
    Hab jetzt ein ASUS CUSL2 mit Intel 815i Chipsatz und nem PIII 1GHz
    und siehe da, alles samt Midiinterface läuft super. Die Karte ist absolut gleichwertig wie die Originale, kostet aber halt nur ein Drittel.
    Alles in Allem, nur zu empfehlen für Intel Boards, aber dann wirklich super.

    MFG Klaus :-o
     
    musicstar200, 27.10.02
    #17
  18. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,
    eine von zwei meiner miditrak Erweiterungskarten war, obwohl im Gerätemanager vorhanden nicht ansprechbar.
    Nach Hardwaretausch war das ok.
    Was bleibt ist das Problem:
    Wenn ich beide midi Ports benutze , (als Eingänge) hängt sich nach ein paar Sekunden Midi auf. Cubase SX Neustart nötig (bei XP , bei Win 98SE kpl. Neuboot fällig)
    Hat dieses Problem noch nie jemand gehabt ? Habe zig- Hardware Kombinationen getestet (auch alle Einstellungen) , immer das gleiche ...
     
    NULL, 24.11.02
    #18
  19. wheelykid

    wheelykid

    Registriert seit:
    25.07.03
    Punkte:
    166
    166
    Habe genau das selbe Problem. Immer wen ich beide Midi eingänge benutze, funktioniert anch n paar sekunden gar kein Midi mehr. Ist das Problem schon gelöst? Kann mir da jemand helfen?
     
    wheelykid, 27.01.04
    #19
  20. Benecs

    Benecs

    Registriert seit:
    26.09.02
    Punkte:
    1.128
    1128
    Hi!
    Ich gehöre auch zu den wenigen glücklichen, bei denen die Karte einwandfrei läuft. Gut, installation war nicht allzu unproblematisch, aber in 4 Stunden doch machbar :p .
    Ich glaube die Inca ist die selbe Karte wie die ANDA. Früher hat die Inca noch um die 600€ gekostet :-D :-D :-D . Danach, als die Anda rauskam, drastische Preissenkung auch bei der Inca (ich glaube ohne MIDI 189€ bei Thomann), wenige Tage später wurde die Produktion der Inca eingestellt. Ich glaub, das zeigt am besten, dass es sich um die gleiche Karte handelt. Auf meiner Anda steht auf der Karte sogar Inca88 drauf, und auf einem Chip ist etwas ganz einfach weggekratzt worden, das sieht man ganr deutlich. Wahrscheinlich die Audiotrak aufschrift :-D
    Ich lach mich heute noch über Autiotrak tod, wie die so leicht in die Sackgasse geraten sind :-D
     
    Benecs, 27.01.04
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.