Information ausblenden

Midi Keyboards

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Vandring, 12.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    Hey Leute,

    ich brauche mal eure Hilfe.
    Wie ihr wissr komomt bald der Weihnachtsmann und ich möchte für meinen Bruder gerne ein Midi Keyboard besorgen...
    Er macht selber Musik in Richtung Techno und benutzt ein Programm namens Sequel 3.
    Er hat sich auch schonmal ein midi keyboard ausgeliehen aber hat das irgendwie nicht zusammen zum laufen gekriegt....
    Meine Frage: Was für eine Sonfware braucht er jetzt extra damit das Midi-Keyboard läuft oder funktioniert das mit Sequel 3 gar nicht?
    und was wäre ein gutes Midi Keyboard für diese Zwecke (mittelmäßiges Hobby, keine Profiarbeiten)

    Danke schonmal im voraus

    Mfg
     
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Mmh, jetzt weiß ich nicht, ob er ein MIDI-Interface für den Rechner hat. Im Notfall tuts ne Yamaha Tischhupe mit USB-Port.
    Mein Sohn z.B. muckt mit Yamaha Tischhupe (USB Ausgang - USB Eingang des Rechners) und Magix Music Maker. Klappt eigentlich ganz gut.

    Ansonsten tuts natürlich auch so'n Billigheimer ohne Klangerzeugung von Fame oder so.
     
  3. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Also spontan ausm Bauch raus sowas hier:

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-Tweak-61-USB-MIDI-Keyboard-Controller/art-SYN0003849-000
    (reines Controllerkeyboard ohne interne Klangerzeugung)

    Edit: Jedes MIDIkeyboard müsste mit Sequel funktionieren, soll sogar. Dafür ist ein Sequencerprogramm ja ausgelegt.

    Zum oben genannten Beispiel:
    Gibt natürlich auch qualitativ Besseres von cakewalk, m-audio oder so... aber das ist natürlich auch 'ne Frage der Investitionsbereitschaft.
     
  4. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    naja er geht direkt vom keyboard mit usb rein...
     
  5. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Also: er braucht keine Zusatzsoftware. Wichtig ist dann allerdings, dass das Keyboard auch tatsächlich 'nen USB-Ausgang hat. Das ist eigentlich alles. Ansonten müsste er sich ein Interface besorgen. Wäre aber zu umständlich und beinhaltet Zusatzkosten.

    Ein Keyboard wie das oben genannte wäre ganz gut, weil es relativ viele Controllermöglichkeiten böte. So kann er denn z.B. mit den Potis da Filter auf und zu drehen usw. Gerade für den elektronischen Bereich sinnvoll.

    61 Tasten können sein, müssen aber nicht. Auch ein 49Tasten Keyboard ginge z.B. Wäre dann auch etwas günstiger.

    Was willste denn hinlegen für so'n Keyboard?
     
  6. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    kannst mir bitte auch gleich noch nen Link für die Zusatzsoftware schicken?
    Naja wegen Geld..k-a ich wills ihm mit seiner Frau zusammen schenken ich denk mal da is schon einiges drin.... aber sollte die 150€ Marke vielleicht nich sprengen...
     
  7. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Nee, es bedarf keiner Zusatzsoftware. Controllerkeyboard kaufen (mit USB-Port), mit dem Rechner verbinden. Evtl. noch 'nen mitgelieferten Treiber installieren (vermutlich aber auch nicht nötig) und Sequel wird das Keyboard erkennen. Er muss halt nur in den Preferences von Sequel die Einstellungen machen, in denen er das Keyboard als MIDI-Eingabegerät anwählt.

    Näheres dazu wird er im Handbuch von Sequel finden. Ich selbst habe das Program nicht. Aber wenn es so ähnlich strukturiert ist, wie bei seinem Pendant Magix Music Maker, ist das 'ne Sache von einer Minute.

    Falls er es dennoch nicht schaffen sollte (was eigentlich unmöglich ist), dann kann er ja noch mal hier im Forum oder direkt beim Steinberg Suppoort anklopfen.
     
  8. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    jut danke dir, dann werd ich aml gucken ob er das selber irgendwie verzapft hat ;-)
     
  9. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
  10. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Denke, dass das besser wäre. Fame ist no name, M-Audio macht ja ganz gute Interfaces und so... definitiv besser als das von mir vorgeschlagene.
     
  11. Vandring

    Vandring Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    736
    736
    ok ;-)
    danke dir vielmals
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.