Information ausblenden

Midi - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von J-Soundation, 24.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    Hallo!

    Ich möchte mir ein neues Interface kaufen? Da stellt sich mir die Frage, ob ich einen Midi Ein - und
    einen Ausgang brauche.
    Wie seht ihr das?
    Schließt ihr Midi - Teile an?
    Falls ja - welche?
     
    J-Soundation, 24.03.19
    #1
  2. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.934
    10934
    Es kommt darauf an, wie Du arbeitest bzw. zukünftig arbeiten möchtest.
     
    Carcinome, 24.03.19
    #2
    J-Soundation bedankt sich.
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Ich schliesse ein MIDI Controller Keyboard direkt an den Rechner an - nicht an ein Audio Interface.

    Für was genau möchtest du MIDI benutzen?
     
    Kosaken-Kaffee, 24.03.19
    #3
    J-Soundation bedankt sich.
  4. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.420
    14420
    Erzähl mal etwas über das, was du machst und wie lange du es schon machst.
    Midi hat seine Berechtigung aber nicht jeder braucht es.
     
    Ethersis, 24.03.19
    #4
    J-Soundation bedankt sich.
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.010
    32010
    Das habe ich mir bei der Frage allerdings auch gedacht. "Brauche ich für mein Auto einen Anhänger und was tut Ihr so rein?" :)
     
    sts, 24.03.19
    #5
    J-Soundation bedankt sich.
  6. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.771
    4771
    Das ist ja schon mindestens dein dritter Beitrag, wo du um ein Interface herumschleichst.;)
    In der Preisklasse um 130.-€ gibt es doch genügend Interfaces! Auch mit Midi.
    Bei Focusrite bekommt man noch zusätzlich interessante Software dazu! Einfach kaufen, bei einem Preis um 130.-€ würde ich nicht lange überlegen. Midi einfach mitnehmen. Wenn du das NI willst: einfach kaufen.
     
    HannesMac, 24.03.19
    #6
    J-Soundation bedankt sich.
  7. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    4.601
    4601
    Wenn man nun mal nur ein Midianschluss am Keyboard/Controller hat, brauchtste fürn Anschluss an Interface/PC über USB halt ein USB-Interface-Kabel zum Wandeln. Da muss man aber tiefer in die Tasche greifen, weil die billigen Teile immernoch das Feature *Latenz* bieten.
    Also besser ein Inteface mit Midi-Anschlüssen. Hab auch Eines, welches diese mitbringt. Damit kann ich auch problemlos das ältere Keyboard und ein Drumpad verbinden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.19
    malles, 24.03.19
    #7
    J-Soundation bedankt sich.
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.831
    19831
    Das kannst nur Du selbst beantworten.
    Meine Roland E-Drums. Das Masterkeyboard läuft dagegen über USB. Aber mein Audio-Interface hat keine Midi-Anschlüsse. Ist aber nicht schlimm, es gibt tonnenweise eigene Midiinterfaces für wenig Geld, die man an USB anschließt:
    https://www.thomann.de/de/midi-interfaces.html
     
    Entone, 24.03.19
    #8
    J-Soundation bedankt sich.
  9. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.421
    30421
    Ich würde auch heute noch ein Interface/Karte mit Midi nehmen.
    Entlastet auch den/die USB-Anschlüsse. Bei mir zumindest ist da schon soviel Gedöhns wie Dongles, ein Keyboard/Controller, welches nur USB hat, Festplatten etc.
    Zum Programmieren und Updaten meiner Midi-Gitarre muss ich auch eine USB-Verbindung herstellen. Für den Model D ebenso.
    Ich find das jetzt schon nervig und hab noch nicht mal ein USB-Audio-Interface, welches auch nach einem USB-Port verlangt, sondern ne PCI-Karte. :)

    Zum anderen Thema, ein NI-Interface würde ich mir persönlich nicht holen.Die Leute von NI scheinen das mit der Produktpflege nicht so genau zu nehmen. Da kommen dann eher mal wieder neue Hardware-Sachen raus und die alten Sachen verschwinden in der Versenkung. Sieht man auch sehr gut an Maschine und den anderen Produkten von NI. In der Preisklasse würde ich zu Steinberg oder Focusrite tendieren. Da hat man eine höhere Chance, dass die Treiber aktuell gehalten werden. Zumindest für einen etwas längeren Zeitraum.
     
    Realist, 24.03.19
    #9
    J-Soundation bedankt sich.
  10. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.366
    7366
    Auf jeden Fall auch Midi - falls du dir mal ein älteres Synthesizerschätzchen gönnst...
     
    mazze, 24.03.19
    #10
    J-Soundation bedankt sich.
  11. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    Im Augenblick läuft nur mein 88 Tasten Master Keyboard ( auch ) über Midi.
    Das war aber schon mal anders.
    Die Frage ist halt, ob da an Geräten wieder etwas auf mich zukommen könnte.
     
    J-Soundation, 25.03.19
    #11
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Dann geh auf Nummer Sicher und nimm ein Interface mit MIDI.
     
    Kosaken-Kaffee, 25.03.19
    #12
    J-Soundation bedankt sich.
  13. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    4.601
    4601
    Mich haben die AD-Wandler vom kleinen Audient auch gereizt. Doch so ist mit dem UR22+Midi alles perfekt. Und Interfacekabel stört aunet aufm Tisch.
     
    malles, 25.03.19
    #13
    J-Soundation bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.