Information ausblenden

Micro abstand!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Danny16, 25.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Danny16

    Danny16 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.06
    Punkte:
    17
    17
    hey Jungs, wollte mal fragen wie es besser ist auzunehmen! In dem ich das micro lauter mache und weiter weg stehe oder das Micro leißer und näher hin um zu sprechen! Kann mir da jemand behilflich sein? es wäre sehr nett! mfg Danny16
     
    Danny16, 25.04.06
    #1
  2. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Prinzipiell ist immer das besser, was besser klingt...;)

    Ich persönlich gehe lieber näher hin, so knappe 10cm.
     
    qatcho, 25.04.06
    #2
  3. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    dito


    Gute Hausnummer für die Relationen:
    Weiter weg wäre dann 20 cm und normal ca. 15 cm.

    Stell dich also nicht 1 1/2 Meter vom Mikro weg – auch nicht, wenn du schüchtern bist ...


    Frank
     
    He-vey, 25.04.06
    #3
  4. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.641
    17641
    hi

    man kann mit dem abstand zum mikrofon das verhältnis direkt/indirektschall beeinflussen.

    je grösser der abstand zum mikrofon, umso mehr indirekter schall. je näher du stehst umso weniger raum haste drauf.

    zu allererst mal, muss der raum gut genug klingen um mit ihm zu spielen. das ist die voraussetzung für solche "experimente".

    wenn dem so ist, kannste z.b. die leadvocals mit einem kleinen abstand aufnehmen, sie klingen dann trocken und "in your face". ein background chor wird dann mit grösserem abstand aufgenommen, so dass er auch weiter weg und indirekter erscheint und den lead-vocals vorne platz lässt, je nachdem kannste im mix dann sogar auf hall verzichten. eine geflüsterte stimme könnte man extrem nah mikrofonieren, der nahbesprechungseffekt, der sich mit einer zunahme im bassbereich äussert, lässt das geflüster intim und voll erscheinen. man kann einiges anstellen.

    so kann man alleine durch den abstand den grundsound variieren. die frage ist also, was du willst: wo willste deine stimme haben?

    grundsätzlich kann man aber sagen, wenn du im vorfeld nicht genau weisst, was du willst, dass du lieber möglichst direkt und trocken aufnimmst. ist die aufnahme zu indirekt, ist sie im eimer und du bringst sie nicht mehr nach vorne. umgekehrt ist es aber kein problem, eine direkt wirkende aufnahme zu verändern, sprich nach hinten zu stellen, z.b. mit eq und hall.

    mfg SOS
     
    SOS, 25.04.06
    #4
  5. kililan

    kililan

    Registriert seit:
    07.10.05
    Punkte:
    509
    509
    ein kleiner zusatz,
    der nahbesprechungseffekt ist eigentlich ein ungewollter, aber wer´s mag..
    wenn´s klingt, hast du nichts falsch gemacht..
     
    kililan, 25.04.06
    #5
  6. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Ich nutze ihn eigentlich recht gern... macht die Stimme voluminöser, gerade bei leisen Passagen.
     
    qatcho, 25.04.06
    #6
  7. jambus

    jambus

    Registriert seit:
    21.12.05
    Punkte:
    798
    798
    schlechter raum->näher ran
    ordentlicher raum->weiter weg (ausser du willst den nahbesprechungseffekt nutzen)

    willst du deine stimme bassiger und direkter->näher ran
    neutraler-> weiter weg

    so als kleine zusammenfassung
     
    jambus, 25.04.06
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.