Information ausblenden

Meinungen zu Wavelab7

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von HRF, 25.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. HRF

    HRF Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.10
    Punkte:
    1.008
    1008
    Wer von euch benutzt WL7?

    Könnt ihr mir mal aufzählen, was euch an WL gefällt, was nicht, was man verbessern kann und ob ihr es auf dem PC oder Mac benutzt.

    Interessant wäre auch für was ihr es benutzt (Mastering, Sample editing, Radio editing...)

    Würde mir sehr helfen.
     
    HRF, 25.09.12
    #1
  2. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    WL7 an PC - mache aber nicht allzu viel damit (bisher!). Daher kann ich leider nicht viel zu sagen.

    Audiofehlererkennung und -korrektur, Normalisieren, Anfänge und Endings kürzen + Fade-In/-Out, Analyzerfunktionen...
     
    Saurus, 25.09.12
    #2
  3. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Ich nutze es als Hauptprogramm, beim Mastering, anfangs reichlich genervt, weil sich
    die Bedienung im Vergleich zu WL 6 teils massiv geändert hatte und so ein weitgehend
    anderer Workflow angeeignet werden musste.

    Das erste Upfate war aber auch wichtig, wegen einiger Bugs.

    Das Programm deckt von der Aufnahme bis zur DDP erstellung alles ab, was man sich
    so vorstellen kann.

    Sehr gelungen, ist die Spektrale Anzeige mit Spectral Repair, da geht reichlich was an Reparaturen,
    worauf man sonst kaum Zugriff hat.
    Hatte da mal alternativ das Repair Dingen von IZOTOPE probiert.....vergleichsweise ein
    unübersichtliches ruckelndes Etwas.

    Bei mir auf PC unter Win 7 , unter XP sollte man die Finger weg lassen und zu WL 6 greifen.
    Updaten geht ja später noch.
     
    ralvieh77, 25.09.12
    #3
  4. AMS

    AMS

    Registriert seit:
    29.05.12
    Punkte:
    241
    241
    Meinst du iZotope RX2?

    Falls ja: Mit dem Programm kann man Sachen machen, die an Zauberei grenzen. Es ist sehr beeindruckend, auch wenn es eine gewisse Einarbeitungszeit benötigt. Gestern habe ich einen völlig ruinierten Song (DIY-Mastering vom Kunden) mit dem De-clipper wieder so hinbekommen, dass man ihn sich wenigstens anhören konnte. Er war stark geklippt, und ich war wirklich überrascht, wie gut das Ergebnis war. Genauso mit dem Spektral-Repair-Tool kannst du fast jeden Click so maskieren, das er kaum noch auffällt. Man braucht iZotope RX2 nicht täglich, aber wenn man Audiomaterial reparieren muss, ist es hervorragend.
     
    AMS, 26.09.12
    #4
    ralvieh77 bedankt sich.
  5. AMS

    AMS

    Registriert seit:
    29.05.12
    Punkte:
    241
    241
    Ich benutze WL7 rund 40 Stunden die Woche in meinem Mastering-Studio. Normalerweise am PC, aber seit fast einem Jahr auch am Mac. Gut ist, dass es für das Mastering geeignet ist. Schlecht ist, dass es am Mac nicht so stabil ist, wie z.B. Cubase 5/6. Am Mac stürzt mir WL7 mehrmals täglich ab. Es ist mir unerklärlich, warum sich Steinberg mit WaveLab für OS X so wenig Mühe gegeben hat. Das letzte Update vor über 9 Monaten war miserabel. Zum Glück funktioniert das Programm am PC gut.

    Gäbe es eine bessere Cross-Platform Lösung für das Mastering, würde ich sofort wechseln.
     
    AMS, 26.09.12
    #5
    ralvieh77 bedankt sich.
  6. HRF

    HRF Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.10
    Punkte:
    1.008
    1008
    Gibt es da Situation wo das regelmässig, also nachvollziehbar, passiert?
     
    HRF, 26.09.12
    #6
  7. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.709
    47709
    Ein unglaubliches "worflow-geschwür" meiner meinung nach. Aber es kann halt vieles..
     
    RefinedRough, 26.09.12
    #7
    ralvieh77 bedankt sich.
  8. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Die Darstellung der Spektralansicht ist bei hoher Auflösung naturgegeben manchmal hakelig. Das kann man aber vielfältig anpassen.
    Ansonsten bin ich mit meiner Einschätzung bei Chris.
    Ich hab solche Aufgaben vorher mit Samplitudes Restoringsuite erledigt, die natürlich eleganter eingebunden ist. Die Bedienung von RX2 empfinde ich manchmal als etwas umständlich. Dafür gibt es wirklich tiefgehende Eingriffsmöglichkeiten (Advanced-Version).
     
    Akai31, 26.09.12
    #8
    ralvieh77 bedankt sich.
  9. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    sehe ich auch so. aber workflow ist auch was sehr subjektives & es scheint ja leute zu geben die prima damit klarkommen.
     
    karumba, 26.09.12
    #9
    ralvieh77 bedankt sich.
  10. AMS

    AMS

    Registriert seit:
    29.05.12
    Punkte:
    241
    241
    Die Probleme bei WL7 am Mac sind mit der Benutzung von externen VST Plug-ins verbunden, z.B der Visualizer von Nugen Audio. Wenn ich den DMG Audio Equality EQ als Clip-Effekt einsetzte, funktioniert das Rendering im Montage-Fenseter nicht mehr. Mehrere Instanzen vom Voxengo Gliss EQ als Clip-Effekt mag WL7 auch nicht.
     
    AMS, 26.09.12
    #10
  11. AMS

    AMS

    Registriert seit:
    29.05.12
    Punkte:
    241
    241
    Wenn alles funktioniert, kann man mit WL7 sehr effizient arbeiten, denn es ist fast alles Denkbare rund um das Mastering abgedeckt. Die DDP-Erstellung inklusive CD-Text und ISRC-Kodierung dauert keine 5 Minuten.
     
    AMS, 26.09.12
    #11
    ralvieh77 bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.032
    43032
    Hi,
    ich benutze WL7 derzeit knapp täglich - und möchte es nicht mehr missen.
    Die meisten Probleme auf dem Mac treten in der Tat durch externe Plugins auf.
    Das Fensterhandling und die veränderten Menü-Details erfordert gegenüber WL6 ein gewisses Umdenken, ich mag aber genau diese Features.
    Mit der 7er bin ich mittlerweile genauso schnell oder schneller wie mit der 6er.

    Der neue Hammer-Timestretch-Algo gefällt mir sehr gut, ich mache neben dem Mastering auch viel Sounddesign direkt in WL7.
    Die Sonnox-Restaurations-Plugins gehören ja auch mit zum WL-Content, welche ich schon oft sehr erfolgreich z.B. auf altes Cassetten/Schallplatten-Material eingesetzt habe.

    Wer weniger benötigt, kann auch zur Elements 7 greifen, dort findet man den Timestretch-Algo und sogar die Sonnox-Plugins (!) ebenso vor.
    WL7 Elements kostet auch zudem nur 99,- (!) Euro, als EDU sogar nur die Hälfte.
    Noch besser: WL7 Elements läuft OHNE Dongle!
    Top-Produkt, würde ich mal sagen. Klingt gewiss nach Lobhudelei, aber ich mag´s nun mal und bin sehr zufrieden.

    Izotope´s RX2 (ein reines "Restaurationstool"!, um 280,- Euro) ist mit WL nun wirklich nicht zu vergleichen. Und die RX2 Advanced-Version kostet um die 900,- (!!) Euro... Nur mal so im Vergleich.

    Es gibt IMHO bis heute keine wirkliche Alternative zu Wavelab.

    Jaja, klar, manchem User reichen andere simplere Tools oder integrierte einfache Mastering-Funktionen in seinem Sequenzer. Aber mir persönlich reicht das nicht.
     
    rkdk, 26.09.12
    #12
  13. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Dann lief das DEMO bei mir nicht sauber, evtl. nochmal Neu testen.



    Hab mich dran gewöhnt, es kann ja wirklich richtig viel, wenn man sich mal eingearbeitet hat..

    Letztlich aber, für die Features, ein echtes Schnäppchen
     
    ralvieh77, 26.09.12
    #13
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.032
    43032
    Das empfand ich auch so.
    Und die Advanced habe ich letztens im einem anderen Studio gesehen - ein Traum für Restaurations-Aufträge! Aber ggf. ein Alptraum für´s Konto (900,-Euro?) ;-)
     
    rkdk, 26.09.12
    #14
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.032
    43032
    Stimmt. Es sind so viele Features mittlerweile dabei, dass der Workflow vielleicht durchaus mal etwas gebremst wird. Aber man findet seinen schnellen Weg, wenn man viel damit arbeitet.
    Passt schon, denke ich.
     
    rkdk, 26.09.12
    #15
    ralvieh77 bedankt sich.
  16. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Aber ein Schnäppchen bezogen auf Algorithmix und Cedar... ;)
     
    Akai31, 26.09.12
    #16
    ralvieh77 bedankt sich.
  17. LARL

    LARL

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    113
    113
    ich benütze wl7 um rap tracks zu bearbeiten und eben noch fetter zu machen.
    außerdem auch als simplen audio encoder.
     
    LARL, 26.09.12
    #17
  18. HRF

    HRF Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.10
    Punkte:
    1.008
    1008
    Wie gesagt, es würde mir helfen, wenn ihr mir sagen könntet, was euch daran gefällt und was nicht.

    Muss nicht mit einem anderen Produkt vergleichend sein.
     
    HRF, 26.09.12
    #18
  19. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Hallo wolfgang,
    Ich hatte mir mal die Demo (Win7) runtergeladen und fand es ganz gut. Ich hab es als neu User auch innerhalb von 30 min auf die Kette bekommen damit ein DDP zu erstellen mit allem pipapo.
    Ich Bursch solchen Funktionen aber viel zu selten, dass sich der Kauf für mich gerechnet hätte. Vlt in Zukunft mal eine der abgespeckten Versionen.
     
    schoeni, 26.09.12
    #19
  20. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    kenfjohnnydee, 26.09.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.