Information ausblenden

Meinungen zu Cubase Hall Plugins?

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von Keksdose, 21.07.21.

  1. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    3.042
    3042
    Kannst ja danach in der Bucht weiterverkaufen. Philharmonien gehen immer.
     
    cauerpower, 23.07.21
    #21
    rkdk, Laber Rhabarber und sts bedanken sich.
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    38.460
    38460
    Schon, aber die Käufer dürften mir wegen der Versandkosten abspringen.
     
    sts, 23.07.21
    #22
    cauerpower bedankt sich.
  3. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Ich hab zwar immer nur eine Cubase Essential, und weiß nicht, was das große Cubase angeht. Die Reverbs bei der Essential sind okay, man kann schon damit arbeiten, die Hallfahnen sind nicht sonderlich dicht, aber highend ist es m.E. nicht. Für gerade mal 10 Euro bekommst Du aktuell gerade hier zwei hervorragende Reverbs. Der R2 von Exponential Audio kostet 10 Euro, und der Phoenix gibts geschenkt obendrauf. Beim großen T kosten beide insg. 300 Euronen.

    Der R2 ist Lexicon Sound, larger than life, gerade auch die großen Hallen sind sehr schön. Der Phoenix ist ein transparenter Reverb, und geht eher in Richtung Raumsimulation. Für nen 10er deckt man hier wirklich alles ab, was ein Studio braucht. Hab auch das Lexicon PCM Bundle, das ist schon sehr geil. Der R2 steht aber m.E. auf gleicher Qualitätsstufe, und Michael Carnes, der Entwickler von Exponential Audio (jetzt über iZotope) war jahrelang Entwickler bei Lexicon.

    https://www.pluginboutique.com/product/2-Effects/17-Reverb/5229-R2-Stereo
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.21
    Laber Rhabarber, 23.07.21
    #23
    Loop_Breaker bedankt sich.
  4. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.536
    6536
    RevElation ist einer meiner absoluten lieblings Reverbs und ich hab auch schon relativ viele 3rd Party Reverbs.
     
    Loop_Breaker, 23.07.21
    #24
    rkdk bedankt sich.
  5. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.624
    3624
    Altiverb lässt z.B. die Positionierung der Schallquelle im virtuellem Raum zu, also direkt im Plugin. Da es ein True-Verb ist, klingt das auch recht natürlich. Der Reverence in Cubase kann dies so nicht, was dann schon mal ein Unterscheidungsmerkmal wäre.
    Außerdem finde ich die Auswahlmöglichkeiten in Altiverb größer und noch flexibler, mit durchgehend höchster Qualität.
    Man findet dort eigentlich so gut wie alles, während man sich beim Reverence bei Fremdlibrarys bedienen müsste, wo dann auch wieder die Qualität fraglich sein könnte. Allgemein ist der Reverence ein guter Faltungshall, mit vielen brauchbaren Impulses, steht aber in der Nahrungskette hinter Altiverb. Die Frage wäre nur, ob sich der Mehrpreis für einen persönlich wirklich lohnt.
     
    BodoH, 23.07.21
    #25
  6. Keksdose

    Keksdose Themenersteller

    Registriert seit:
    14.07.21
    Punkte:
    547
    547
    Naja für mich sicher nicht, die Preise sind ja jenseits von vernünftig. 500 Euro.... Da lass ich lieber ein Luftballon platzten.
     
    Keksdose, 23.07.21
    #26
    Laber Rhabarber und BodoH bedanken sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.681
    50681
    Du meinst, du hast die Cubase Elements.
    Guter Mann, in dieser abgespeckten Cubase-Kleinversion befindet sich nur ein einziges Hall-Plugin. Und das ist auch noch das Roomworks SE, in nochmal drastisch abgespeckt. Kurz: kannst vergessen. :tears-of-joy:
    Upgraden Sie besser mal auf Artist oder Pro. Da sind dann auch vernünftige Hallen drin, sag ich Ihnen. Dann folgt so oder so der Begeisterungsschock. :love:
    Da brauchst auch externe Hällchen nicht zwingend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.21
    rkdk, 23.07.21
    #27
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  8. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547


    Revelations find ich auch geil, also der Song von Iron Maiden :rock:

    Nahrungskette ist gut. Ja, Altiverb ist nach wie vor schweineteuer, keine Ahnung, wie die das machen. Klar klingen die sehr geil, aber andere Mütter haben auch schöne Töchter. Selbst das Lex PCM ist billiger als Altiverb. Bei Erscheinen der Exponential Audios waren die Preise auch recht hoch, da kostete der Phoenix schon fast 200 Euro, der R2 300. Der aktuelle Schleuderpreis sagt rein gar nichts über die Qualität aus, denn die ist wirklich hochwertig.
     
    Laber Rhabarber, 23.07.21
    #28
    BodoH bedankt sich.
  9. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Please send me D-Mark. Eine oder alle beide ? Seit Jahrzehnten arbeite ich mit Elements, und bis dato habe ich nie was vermisst, da ich eh 3 Party-Plugins dazu gekauft habe. Und nun hab ich 11 HallProgramme, und der VSS4 wird kommen, wahrlich ich aber sage Euch: HALLelujah !
     
    Laber Rhabarber, 23.07.21
    #29
  10. Keksdose

    Keksdose Themenersteller

    Registriert seit:
    14.07.21
    Punkte:
    547
    547
    Ich glaube für mich als Hobbymusiker ist das alles kompletter overkill, wenn ich das hier so durchlese.... Ich nutze einfach die cubase plugins und kaufe mir dazu noch das fabfilter pro-r, kann man sogar noch 30 tage testen ..
     
    Keksdose, 23.07.21
    #30
    Loop_Breaker bedankt sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    50.681
    50681
    Welch Vergleich. Alti vs. Onboard. :D
    Reverence ist Surroundfähig und kann auch True Stereo. Wahrlich nicht übel, für so ein mitgeliefertes Faltunghall-Plugin... Und die IRs sind durchweg sehr gut. Woanders kostet das was. ;)
     
    rkdk, 23.07.21
    #31
    BodoH bedankt sich.
  12. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.624
    3624
    Hm, Altiverb ist sicher für den Privatanwender "teuer", im Vergleich zu guter Hardware relativiert sich das aber schnell.
    Würde ich auch so sehen. Ich denke es genügt vollkommen, wenn man die Onboard Reverbs nutzt und vielleicht lediglich
    bei einem guten Angebot mal beim Lexicon PCM Bundle, oder bei Exponential Audio usw. zuschlägt. Bringt eben auch neue Klangfarben rein.


    Naja, darum ging es dem TE ja letztendlich...genau um diesen, oder solche Vergleiche.
    Eigentlich müsste man die Frage ausweiten, z.B. "Ich brauche ein gutes Plate, Spring, Ambiente...Reverb als Ergänzung zu dem in Cubase vorhandenen, was schlagt ihr vor...", oder ein "AMS RMX16" Clone als VST usw.

    Ich persönlich vermisse heutzutage hin und wieder einen richtig schlechten Reverb, wie damals das Wunderverb3 Plugin, mit eben genau diesem Charakter. Hab aber davon Impulses erstellt ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.21
    BodoH, 23.07.21
    #32
    Loop_Breaker bedankt sich.
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.536
    6536

    Wenn man mehr kauft wirds billiger... (auch später)

    pro-L ist ein extrem guter Limiter.
    pro-Q ein sehr guter EQ.

    ich habe Alle Plugins von der Firma sehr gerne.

    https://recording.de/threads/fabfilter-25-auf-bundles.240726/#post-3018189
     
    Loop_Breaker, 23.07.21
    #33
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    29.493
    29493
    Spielt ja keine Rolle, wenn die Stimme ganz viel Feinheiten, sprich Mundgeräusche hat, dann kann man bei Alti positionieren wo man will,
    die Räumlichkeit gewinnt deshalb nicht mehr Realität, dann kann man auch gleich bei Onboard bleiben.
    Oder wenn eine Akustikgitarre viele Griffgeräusche hat, da hilft es auch nicht, wirkt immer nah oder unrealistisch.

    Ich finde man verarscht sich selbst wenn man meint besseres zu finden als eine DAW liefert.
    Gilt für die meisten Plugins.
     
    SilentWarrior, 23.07.21
    #34
  15. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.536
    6536
    aber als ich mit FabFilter angefangen habe, gabs werder:

    Multitab Delay
    Reverence
    Revelation
    Frequency EQ
    noch
    QuadraFuzz v2
     
    Loop_Breaker, 23.07.21
    #35
  16. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    18.789
    18789
    Da ist am besten Waves IR geeignet. Hat an die 5 GB Impulsantworten jeglicher Art.
    Im Deal schon für 113,- Złoty.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.21
    Glutamatjunkie, 23.07.21
    #36
    FraRa bedankt sich.
  17. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.624
    3624
    Oh, da kenne ich aber einen ganzen Haufen Plugins von Fremdherstellern, die zum Einen die Arbeitsweise erleichtern, aber auch qualitativ den Onboard Plugins überlegen sind.
    Da muss ich obligatorisch natürlich mit Amp-Simulationen beginnen, aber auch Solid State Logic, SoundToys, Sound Radix, Slate Digital, iZotope, Brainworx Plugins, Acustica Audio und viele Andere nennen. Ich denke es macht schon sehr viel Sinn sich ein bestimmtes Arsenal zusätzlich zuzulegen. Und viele speziellere Sachen wie z.B. SugarBytes Plugins findet man ja erst gar nicht in den meisten DAWs.
    Dabei bleiben Klangerzeuger ungenannt. Ich denke man ist auf dem Holzweg, wenn man glaubt, dass eine DAW so gut wie alles selbst liefern kann und muss. Ich sehe viele Onboard Plugins lediglich als gute Basis, aber eine "Aufstockung", "Ergänzung", qualitative "Verbesserung" usw. ist eigentlich sehr oft möglich. Das ist auch unabhängig von den meisten DAWs, Fremdhersteller Plugins machen durchaus oftmals Sinn. Gibt natürlich auch nicht wenige, die mehr versprechen, als sie letztendlich halten...die Spreu vom Weizen muss man schon selbst trennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.21
    BodoH, 23.07.21
    #37
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  18. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Sehe ich genauso. Es ist ja nicht so, als hätte ich die onboard plugins nicht auch ausprobiert, aber finde mal nen transparenten Comp , der besser als der Softube Weiss ist. Selbst der Kotelnikov kann da m.E. nicht mithalten, kenne da allerdings auch nur die Freeware. Ein ACME Opticom klingt traumhaft, sowas gibts onboard auch nicht.

    Mal abgesehen davon hab ich Geld schon dümmer ausgegeben. In meinem Leben habe ich schätzungsweise ca. 1000 Euro für Plugins ausgegeben. Jeder der in Deutschland ein Neuwagen kauft ist dümmer als ich ;-)

    Wer aktuell einen hochwertigen Hall sucht, und bei dem 10€ Deal über pluginboutique für R2 und Phoenix nicht zuschlägt, ist m.E. selber schuld. Billiger gehts nun wirklich nicht mehr. Oder halt regulär bei T kaufen für 298 Eurönchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.21
    Laber Rhabarber, 23.07.21
    #38
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    29.493
    29493
    Ich dachte immer du kannst lesen?

     
    SilentWarrior, 23.07.21
    #39
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    8.547
    8547
    Ich bin Musiker, haste das vergessen ? :girlp:

    Finde den Equality z.B. extrem praktisch, auch hervorragend zum Ausputzen, der noch umfangreichere Nachfolger heißt ja Equilibrium, und so nen übersichtlichen EQ findest halt auch nicht in der Cubase Elements. Da spare ich übrigens mir sowohl Artist als auch Pro, und baller die Kohle woanders raus. Irgendwo muss die Kohle raus, und es muss Spaß machen :yeah:
     
    Laber Rhabarber, 23.07.21
    #40
    Rec0rder und SilentWarrior bedanken sich.