Information ausblenden

Meine Messwerte nach Einbau einer Akustikdecke - hab ich noch Bass-Probleme?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Klaatu, 28.09.20.

  1. Klaatu

    Klaatu Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.17
    Punkte:
    14
    14
    Meine Akustikdecke ist fertig und die Hifi-Lautsprecher haben auch ihre neue Position gefunden.
    Nachfolgende meine Messung.
    Ich hätte gerne einer Einschätzung darüber und soll ich im Bassbereich noch was machen?
    Lieben Dank
     

    Anhänge:

    Klaatu, 28.09.20
    #1
  2. Klaatu

    Klaatu Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.17
    Punkte:
    14
    14
    Hier noch ein paar Daten zum Raum:
    Kellerraum 4,8 x 4,5 x 2,4, Wände Hochlochziegel verputzt mit Tapete, Betondecke mit Akustikdecke behandelt, Fußboden schwimmender EStrich mit Laminatboden.

    Akustikdecke Knauf Cleaneo 17qm, 10 cm abgehängt mit 6cm Auflage aus Basotect und Homatherm Flex CL

    Im Raum steht mittig noch eine Couch für 3 Personen (also schon viel Schaumstoff) und an der Rückwand eine eher kleine Schrankwand.
     
    Klaatu, 28.09.20
    #2
  3. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    256
    256
    Die ~35Hz schwingen nach 500ms auf jeden Fall noch munter nach, gerade mal 20dB Pegelabfall. Das ist die 1-0-0, da wirken Absorber an der Decke eh nicht gegen (Vorder- und/oder Rückwand 50-60cm Sonorock oder Iso-Bond WLG 040 würde helfen).

    Gegen das Loch bei knapp unter 40Hz müsste man nochmal die Aufstellung unter die Lupe nehmen. Das wird die 0-1-0 sein. Da du genau in der Mitte zwischen den Seitenwänden sitzen wirst, wirst du halt genau in der Null sein (der absolute Klassiker).

    Stereo oder Heimkino?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.20
    Bass_Tamer, 28.09.20
    #3
  4. Klaatu

    Klaatu Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.17
    Punkte:
    14
    14
    HIFI, beachtet auch die beiden Linien im Frequenzgang.
    Die hellblaue (rechte Box) ist leicht zu übersehen und nicht überall deckungsgleich mit der dunkelblauen (linke Box) Linie. Insbesondere bei dem angesprochenen Loch!
     
    Klaatu, 28.09.20
    #4
  5. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    256
    256
    Die Abweichungen zeigen Asymmetrien. Im Bassbereich <100Hz wäre ne Summenmessung (L+R) interessanter, weil in dem Bereich links / rechts normalerweise eh nicht vom Ohr lokalisierbar ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.20
    Bass_Tamer, 28.09.20
    #5
  6. Klaatu

    Klaatu Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.17
    Punkte:
    14
    14
    Die Frage ist, hab ich "Bass"-Probleme gegen die ich überhaupt vorgehen sollte und kann und wenn ja wie?!
    * Der 35 Hz Nachhall, .... hmmm hauen meine Heco's diese Frequenz überhaupt raus? Kommt das überhaupt in der normalen Musikwiedergabe vor?
    * Der 50 Hz und der 70 Hz Nachhall sind eh schon recht bescheiden
    * Problematisch erscheinen mir der Frequenzgang bis etwa 140 Hz mit den beiden Senken (38-48 Hz und 130 Hz) sowie dem Peak bei 70 Hz.
    Eigentlich bin ich ziemlich ratlos. Vielleicht mache ich mir auch umsonst Gedanken und sollte es lassen und zufrieden sein?
     
    Klaatu, 29.09.20
    #6
  7. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    256
    256
    Können tut man immer, es ist bloß die Frage, ob man es will bzw. welchen Anspruch man hat.
    Da es bei dir ja nur um Hifi geht (kein Tonstudio), muss es dir letztlich nur gefallen - ist also rein subjektiv.
     
    Bass_Tamer, 29.09.20
    #7