Information ausblenden

Mein Toneboosters Reelbus TapeSat. WTF Moment... Was tut das ding?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Antonius_A, 05.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Antonius_A

    Antonius_A Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.452
    1452
    Hallo,

    ich bearbeite gerade alte aufnahmen (15 Jahre alt) meiner Band (GothicMetal) und versuche im Trial and Error Prinzip von Null an da irgendwas hinzubekommen. Mal abgesehen vom exzessiven einsatz von Limitern, wofür mich sicherlich jeder ausgebildete Tontechniker Ohrfeigen würde, bin ich bei meinen Mixen an den Punkt gekommen, wo ich sagen kann: "Klingt in Ordnung aber es fehlt noch Rumms und Brillianz."

    Also habe ich google angeworfen und mir den Limiter No6 von Vldag heruntergeladen. Das war ziemlich gut. Ich kam schon sehr in die Richtiung.

    Irgendwann bin ich über einen Artikel über Toneboosters Reelbus gestolpert. Ein Tape-Saturation PlugIn das "in keinem Mix fehlen darf". Und neugierig wie ich nun mal bin, Demo heruntergeladen und ... WOW!!! Alter schwede. Das Ding zieht mir komplett die Wolldecke aus dem Mix, Zaubert irgendwo aus dem Universum noch höhen her und bringt einen Rumms und Transparenz in den Mix, das mir erstmal die Kinnlade runterfiel.

    Jetzt weiß ich zwar das es toll klingt. Ich habe aber keine Ahnung was es macht.

    Können mich die Profis hier erhellen? Gefühlt hat es ähnlichkeiten mit der "Loudness" Taste an alten verstärkern. Aber was ist "Saturation" und warum macht eine "TapeSaturation" meinen Mix toll?
     
    Antonius_A, 05.11.18
    #1
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.707
    47707
    Sättigung ist einfach gesagt eine Art Verzerrung, die dir Obertöne generiert. Bei Tape sind es glaube ich nur geradzahlige. Es macht dir je nach dem also ein Signal fülliger, verschmierter, komprimierter, bruzzliger...
    Reelbus ist nice, habe ich auch. Ich denke allerdings, dass der Haupteffekt den du als "Augenöffner" empfindest, vor allem eine EQ-Kurve ist. Kannst auch mal versuchen mit einem breiten High-Shelf weit oben was reindrehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.18
    RefinedRough, 05.11.18
    #2
  3. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    ...und stell den mal so ein, daß der eingeschaltet nicht lauter ist als gebypassed....
    Hat du den nur in der Summe oder auf Einzelspuren?
    Wie sieht's mit der Transparenz des Mixes aus?
     
    gyn, 05.11.18
    #3
    ModulationMatrix bedankt sich.
  4. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.042
    3042
    Warst Du nicht der nit dem Metal Ding wo ich mich bei Dir ein bischen unbeliebt gemacht hab;-)...?
    Stimmt, den Tipp mit ReelBus oder ähnlichem hätte ich Dir da auch noch geben können. Vor allem bei den Gitarren bei Deinem Mix.
    Der ReelBus ist in meinen Augen einer der Besten Sättigungstools und kommt nah an eine Bandmaschine ran. Er simuliert die Bandsättigung von Tapes. Bei analogen aufnahmen nimmt man mit einer Bandmaschine immer leicht übersteuert auf. Sprich man fährt in der Aufnahme schon in den roten Bereich über 0 db. Würde man das mit einem Rechner machen würde es klirren und übersteuert klingen. Beim Tape kommt es durch das leichte übersteuern aber nur zu einer leichten Verzerrung und einer natürlichen Kompression, die man aber eher als angenehm empfindet und es kligt dadurch auch wärmer.
    Darüber hinaus würde ich behaupten, dass zum Beispiel ein auf Tape eingespieltes Drumset um einiges mehr Punch und Wumms hat als ein digital aufgenommenes.
    Ich hau den ReelBus beim Mischen in der Regel auf Busse und den Masterkanal.
     
    recording-man, 05.11.18
    #4
  5. Antonius_A

    Antonius_A Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.452
    1452
    Japp. Das war ich. Es handelt sich bei den hier beschriebenen Aufnahmen allerdings um Aufnahmen meiner alten Band. Nicht um das eigene Zeug was ich allein mache.

    Danke für die Erklärung. Das zeug ist grade für "platte Recordings" und "we fix it in the mix" unfassbar gut.
     
    Antonius_A, 06.11.18
    #5
  6. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.042
    3042
    We fix it in the mix ist aber der falsche Ansatzpunkt.
     
    recording-man, 06.11.18
    #6
    oati bedankt sich.
  7. Antonius_A

    Antonius_A Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.452
    1452
    Da kann es keine zwei Meinungen zu geben. Und das ist absolut richtig. Sänger und Rhytmus Gitarrist ist aber vor zehn Jahren an Krebs verstorben. Von daher habe ich nun keine Option ausser "Fix it in the mix".
     
    Antonius_A, 06.11.18
    #7
  8. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.042
    3042
    Gut, das ist natürlich ein Argument, aber Du solltest jetzt net anfangen wie bekloppt überall Saturation drauf zu knallen.
    Hast Du Einzelspuren? Falls ja würd ich als erstes mal da ran.
     
    recording-man, 06.11.18
    #8
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.629
    33629
    Natürlich ist es immer besser, zu einem möglichst frühen Zeitpunkt eine optimale Aufnahme anzustreben. In sehr vielen Fällen, die in diesem Forum diskutiert werden, ist "fix it in the mix" aber der wichtigste oder sogar einzige Ansatzpunkt, weil die Aufnahmen eben so sind, wie sie sind, und sich aus irgendwelchen Gründen (eigentlich egal warum) nicht mehr grundlegend ändern lassen. Warum soll man denn hier keine Mittel in Betracht ziehen, um es im Mix zu verbessern?

    Aber eigentlich ist das alles auch Off-Topic, denn es geht ja hier um ein bestimmtes Plugin.
     
    sts, 06.11.18
    #9
    holgi bedankt sich.
  10. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.789
    3789
    Bei Interesse kannst du gern mal einen dieser alten Songs als Wave-file hochladen und wir (andere User und ich) schauen mal, was man retten kann.
     
    EmulatorX, 06.11.18
    #10
  11. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.042
    3042
    Damit kam er aber auch erst jetzt um‘s Eck. Für mich kam das so rüber dass ab jetzt alles schludrig aufgenommen wird jnd dann fett ReelBus drauf und es wird schon klingen...
     
    recording-man, 06.11.18
    #11
  12. Antonius_A

    Antonius_A Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.452
    1452
    *lach*... ist das herrlich. Wir beide laufen kommunikativ absolut nicht auf einer welle. Da sind ja richtige Universen dazwischen. Aber wir werden uns schon aneinaner gewöhnen. Irgendwann klappt das. :D

    @EmulatorX, das Angebot würde ich eventuell in Betracht ziehen. Ich bin im moment von Fremdvergabe aber wieder abgekommen, da ich die Rohspuren an ein Studio zum Mix und Mastern geschickt habe und mir das Ergebniss überhaupt gar nicht gefallen hat. Es war zwar laut wie hölle, und brilliant, aber auch extrem verzerrt. Zumindest in meinen Ohren. Da habe ich selbst schon bessere ergebnisse erzeugt. Aber die Drumspuren, könnten eventuell echt hilfe gebruachen. Bseonders die Toms.
     
    Antonius_A, 06.11.18
    #12
  13. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.042
    3042
    Mach‘s doch wie die meissten hier: Ja net zu viel Zeit in den Drum Mix stecken. Einfach replacen, quantisieren, alles schön zurecht schieben bis es sich schön klinisch anhört.
     
    recording-man, 06.11.18
    #13
  14. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    52.943
    52943
    eben, und es langweilt mittlerweile heftigst die immer selbe Leier von den doofen künstlichen Drums und Blablubberfasel zu lesen, es sei denn der Thread hiesse:

    "Was haltet ihr von langweiligen künstlichen PlastikMetalDrums?"

    Steht hier oben aber nicht, hier geht es darum was das besagte Tapesaturation PlugIn macht, und darum sollte es gehen.

    In diesem Sinne: Bitte ein Ende machen mit dieser OT Leier.

    danke.
     
    holgi, 06.11.18
    #14
    sts bedankt sich.
  15. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.042
    3042
    A) Meine erste Post war einzig und allein auf das Plug In bezogen.

    B) Was ich am Beispiel mit dem Drum Recordinf geschrieben hab ist eine Erfahrung die darauf beruht dass ich eine Bandmaschine habe. Und zufälligerweise eine die der ReelBus simuliert.

    C) Das Wort Plastik Drums hast Du in’s spiel gebracht.
     
    recording-man, 06.11.18
    #15
  16. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.629
    33629
    Apropos: Kennt nicht jemand ein gutes VSTi für ne Sumerische Stierleier?

    Bin ja schon weg ...
    :blow:
     
    sts, 06.11.18
    #16
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.312
    31312
    Ich würde mich auch gerne mal wieder an alten Demo Spuren versuchen! Finde ich immer sehr spannend zu versuchen bei sowas den Charakter zu erhalten und gleichzeitig gut klingen zu lassen. Also wenn dir ein Track besonders gefällt und du evtl. Einfach mal Feedback von aussen brauchst, in Form eines fremden Mixes, schick gerne mal ein Einzelspurpaket rüber, per pn falls nicht öffentlich gewollt.
     
    Schlumpfpeter, 06.11.18
    #17
    Antonius_A bedankt sich.
  18. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    :rolleyes:
     
    gyn, 06.11.18
    #18
  19. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.936
    35936
    Worauf hört ihr eigentlich bei Tape? Eigentlich wurde das mal als Aufnahmemedium mit bestmöglicher Transparenz entwickelt. Die ganzen Artefakte in Form von Verzerrung in der Auflösung sowie dem Frequenzverlauf sind doch grundsätzlich gar nicht gewollt.

    Wenn einem die distortion gefällt kann man das auch mit nem schlechten Limiter oder clipper nachbauen, der L2 macht eigentlich ziemlich genau das was Tape im Grenzbereich macht

    Eigentlich... Was'n Wort
     
    TonyPizza, 06.11.18
    #19
    muffy und gyn bedanken sich.
  20. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.991
    11991
    Da kommen wir der Sache schon näher.
     
    gyn, 06.11.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.