Information ausblenden

mehrere Spuren audio warpen

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von ilfower, 24.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ilfower

    ilfower Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.08
    Punkte:
    3
    Hallo liebe Leute!

    Folgendes Problem:
    Ich habe eine Drumset mit 8 Spuren aufgenommen. Leider passen ein paar beats nicht perfekt und da dachte ich als Lösung an die audiowarp - Funktion wie sie z.B. in "Hands on Cubase" beschrieben wird. Leider habe ich noch nicht die Möglichkeit gefunden mehrere Spuren gleichzeitig mit der Funktion zu bearbeiten. Ist das überhaupt möglich? Wenn ja: Wie?
    Falls nicht: Gibt es irgendwelche vernünftigen Alternativen?

    Vielen Dank schon mal im Vorraus für eure Antworten.
     
    ilfower, 24.07.08
    #1
  2. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Nö, ist nicht möglich. Protools kaufen.
     
    human_ray, 24.07.08
    #2
  3. ilfower

    ilfower Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.08
    Punkte:
    3
    Aja und ok und mit protools lässt sich sowas also ohne Probleme verwirkllichen. Ok, danke!
     
    ilfower, 25.07.08
    #3
  4. Freakazoid

    Freakazoid

    Registriert seit:
    08.04.03
    Punkte:
    305
    305
    Ich hab das bisher so gemacht, bin da aber noch nicht wirklich glücklich mit: <br /><br /><ul><li>Die Audio-Events von allen 8 Spuren in einer Gruppe zusammenfassen</li><li>Mit dem Schnitt-Werkzeug vor allen relevanten Schlägen (BD, Snare) schneiden. Es werden alle 8 Spuren an der gleichen Stelle geschnitten. Wichtig hierbei: Snap deaktivieren</li><li>Mit dem "Größenänderung: Time Stretch"-Werkzeug (die 3. Option des Pfeil-Werkzeugs) und Snap aktiviert die so entstandenen Events auf die Zählzeiten schieben und die Events ggf. stretchen.</li></ul><br />Folgende Probleme sind mir hierbei aufgefallen:<br /><br /><ol><li>Der Sound verändert sich leicht. Besonders zu hören bei den OHs bzw. Becken und grösseren Stretches. Evtl. Lösung: Unter Programmeinstellung den Algorithmus zum Time-Stretchen ändern. Kann ich aber noch nicht so wirklich genau beurteilen. Hat da evtl jemand mehr Erfahrung mit?</li><li>Da bin ich mir nicht zu 100% sicher: Mit vielen Events im Arrangemant wird Cubase relativ langsam. Evtl. Lösung: Events wieder vereinen.</li></ol><br />Ist auf jeden Fall immer verdammt viel Arbeit und zu 100% bin ich da auch noch nicht mit zufrieden wie es klingt. Wichtig ist auch immer wirklich viel rein und raus zu zoomen um den Überblick zu behalten aber trotzdem noch genau zu schneiden. Aber auf jeden Fall kein Vergleich zu Pro Tools Elastic Audio, das durfte ich im Studio mal beobachten.<br /><br />Aber vielleicht hat ja noch jemand ein paar Tipps hierzu oder kann etwas zu meinen Problemen sagen.<br /><br />Bis densen<br />Freakazoid<br /><br /><br />Edit: Funzt das hier mit dem Koivi-Editor nicht ?!?
     
    Freakazoid, 25.07.08
    #4
  5. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.225
    1225
    sonar7 PE oder live 7.
    können das auch.
    jan
     
    starcorp, 25.07.08
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.