Information ausblenden

Mehrere SPDIF-Ausgänge per ADAT übertragen?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von AbsynthDave, 16.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AbsynthDave

    AbsynthDave Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Hallo!

    Nach einer erfolglosen Google-Suche möchte ich nun meine Frage lieber Menschen stellen ...

    Ich habe hier sechs Synthesizer, die alle über einen optischen SPDIF-Ausgang verfügen. In meinem PC ist eine RME HDSP 9652 verbaut, welche drei optische Eingänge (ADAT) besitzt, von deneneiner auch als SPDIF-Eingang verwendet werden kann.

    Meine Frage: Welches Stück Hardware brauche ich, um die sechs SPDIF-Signale der Synths in ADAT-Signale umzuwandeln und in die HDSP 9652 weiterzuleiten?

    Bei RMEs Geräten habe ich mich schon durchgesucht, aber nirgends ein Gerät mit mehr als einem SPDIF gefunden ... und bei Google "SPDIF to ADAT" einzugeben, brachte wenig verwertbare Informationen. Im Grunde konnte ich nicht einmal herausfinden, ob's überhaupt möglich ist ...

    Vielen Dank im Voraus!

    MfG
    DVD
     
    AbsynthDave, 16.07.08
    #1
  2. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
  3. AbsynthDave

    AbsynthDave Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Hallo, Supermuckl!

    Vielen Dank für deinen Hinweis. Leider ist dieses Gerät nur für MOTU-Hardware konzipiert ("Vorhandenes MotU Audio-Basissystem mit einem freien Audiowire-Anschluß auf der PCI-324-Karte ").
    Zuerst dachte ich, man könnte ja dann einfach alle anliegenden SPDIF-Signale der Synths via ADAT über die optischen Ausgänge an meine RME HDSP 9652 weiterleiten. Aber auch das ist nicht möglich, denn in den Spezifikationen stehen nur folgende Punkte:

    * Acht Kanäle optische S/PDIF-Eingänge und Ausgänge
    * Acht Kanäle RCA-S/PDIF-Eingänge und Ausgänge
    * Acht Kanäle AES/EBU-Eingänge/Ausgänge
    * 16, 20 und 24-Bit-Aufzeichnung bei 44,1 oder 48 kHz
    * Wordclock In und Out
    * Audiowire-Anschluß für PCI-324-Audiokarte

    Es fehlt also die Möglichkeit, die SPDIF-Eingangssignale in ADAT zu konvertieren und auszugeben.

    Welche Geräte sind dazu in der Lage?

    MfG
    DVD
     
    AbsynthDave, 16.07.08
    #3
  4. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    So ein Geraet anzubieten waer viel zu teuer.
    Ausserdem geht eh nur 4xSpdif auf ADAT da einmal Spdif schon Stereo ist.

    Problem an dem Geraet waere das deine Synths unsynchronisiert reinkommen und erstmal alle auf dem ADAT Sync gebracht werden muessten zusaetzlich waere es noch von Vorteil den ADAT Stream auch extern synchen zu koennen.

    Das kostet und das will keiner bezahlen.

    Deswegen gibt es kein Geraet das mehr als einen Spdif Eingang hat da Synth´s mit Spdif Ausgang meist nicht extern synchronisiert werden koennen.
     
    Wolfgang, 16.07.08
    #4
  5. AbsynthDave

    AbsynthDave Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Wolfgang!

    Bei RME habe ich auf <a href="http://www.rme-audio.de/products_adi_4_dd.php">dieser Seite</a> folgenden Satz gefunden:

    Anwendungsbeispiele:

    * AES/EBU Frontend für RMEs Digital I/O Karten (ADAT Optical I/O)
    * Dient als 8-Kanal AES/EBU und ADAT I/O für alle digitalen Mischpulte mit ADAT oder AES/EBU Anschlüssen
    <b> * Erlaubt den Betrieb von bis zu 4 SPDIF oder AES/EBU Geräten</b>

    Weiß jemand, wie das gemeint ist bzw. wie's funktioniert?

    MfG
    DVD
     
    AbsynthDave, 17.07.08
    #5
  6. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Es sagt aber nichts darueber aus ob es in jedem AES/Spdif Eingang einen Sampleratenconverter drin hat.

    Zweitens brauchst du nicht 4 sondern 6 Eingaeng und mit 600€ ist es kein billiges Vergnuegen.
    Da du 2 davon brauchst sind das dann 1200€!
     
    Wolfgang, 17.07.08
    #6
  7. AbsynthDave

    AbsynthDave Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Mensch, hier wird ja fix geantwortet, danke!

    Aber ich habe mich wohl zu undeutlich ausgedrückt. Mir wird aus RMEs Produktbeschreibung nicht wirklich klar, wie man beim ADI-4 DD vier SPDIFs anschließen kann. Weiß jemand, wie das funktioniert? Und: Gibt es Alternativen?

    Auch wenn ich die Samplerate an meinen Synthesizern einstellen kann, ist immer noch ein Sampleratenconverter an jedem Eingang nötig? Was muss denn dann noch an Sampleraten konvertiert werden?

    Ach ja, dass ich mir dann zwei ADI-4 DDs kaufen müsste, ist mir natürlich bewusst ^^ Ich bin trotzdem dankbar für den Hinweis.

    Vielen Dank!
    MfG
    DVD
     
    AbsynthDave, 17.07.08
    #7
  8. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ueber die AES Eingaenge. Deine Spdif (Coax) werden unsymmetrisch auf die symmetrischen AES aufgeschaltet.

    Natuerlich, da die 4 Synths, oder was auch immer, nicht synchron zueinander laufen muessen die Eingaenge auf die interne Synchrate des Wandlers konvertiert werden.

    Ausser du kannst alle Synths extern synchronisieren.
    Aber davon gehe ich nicht aus.
     
    Wolfgang, 17.07.08
    #8
  9. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Es gab von Soundtracs mal für das Virtua-Pult 19"-Units die 4 AES/EBU-Signale in Adat und zurückwandelten. Vielleicht bekommst davon eins irgendwo gebraucht.
     
    mikesilence, 17.07.08
    #9
  10. superflo

    superflo

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    2
    Die Geräte von mutec machen genau das.
    www.mutec-net.de
    Allerdings ist hier der seit einigen Jahren verfügbare multichannel AA (das wäre das Gerät, das eben 4 x AES/EBU oder 4 x S/P-DIF in ADAT und zurück wandeln kann) ausgelaufen und laut Homepage wird in Kürze der Nachfolger (MC-4) vorgestellt.
    Die Geräte kosteten, wenn ich mich recht erinnere, um die 400 Euro. Mir war das dann zu teuer wegen einem Synth und dem DAT-Recorder. Bei 6 Synth zahlt sich so ein Gerät in jedem Fall aus, zumindest eines, dann hängen schon mal die 4 wichtigsten digital dran.
    Auf http://www.mutec-net.de/d_cont_service_pictures.php#MC5 gibts GANZ UNTEN Fotos des neuen MC-4. (Fälschlicherweise mit MC-5 überschrieben, aber an dem Thumbnail des Produktlogos leicht zu finden).
    Schaut man sich die Rückseite an, so hat dieses Gerät sogar 4 CHINCH-Buchsen für S/P-DIF Signale.
     
    superflo, 29.07.08
    #10
  11. AbsynthDave

    AbsynthDave Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Ja klasse!
    Vielen Dank, Superflo!!! Das sieht gut aus, da warte ich doch gerne ^^

    MfG
    DVD
     
    AbsynthDave, 01.08.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.