Information ausblenden

Mehrere CD-Titelnummern bei einem File?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von UJ-Pro, 11.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Hallo,

    ich produziere gerade einen eigenen Soundtrack, bestehend aus kürzeren Parts, die auch ineinander übergehen, durch reverbs, delays, sounds.... je nachdem. Diese sollen auf der CD auch ohne Aussetzer ineinander übergehen, aber trotzdem einzeln anwählbar sein.

    Jetzt ist meine Überlegung, wie ich diese Files auf CD brenne.
    Ist es sinnvoller die Parts einzeln zu exportieren und später eine CD ohne Pausen zu brennen, oder gibt es auf Cubase 6 irgendeine Funktion Tracknummern an den Übergängen vorzugeben, wenn man es als ein File exportieren will? Obwohl ich mir das kaum vorstellen kann, denn wie sollte das individuelle Brennprogramm erkennen, wo die einzelnen Titel-No. hin sollen.

    Ich frage nur so blöd, weil ich damit noch keine Erfahrung habe und bisher nur einzelne Songs ohne solche Übergänge gebrannt habe, mit der üblichen Pause dazwischen. Bin mir halt nicht sicher, ob man bei einzelnen Exports nachher wirklich lückenlose Übergänge hat. Oder geht das nicht und ich muss auf Vinyl oder Schellack umsteigen? :D

    OK, ich werde es morgen eh mal probieren, aber vielleicht hat ja noch einer einen Tipp für den besten, üblichsten, logischstgen Weg.

    Thanx a lot, Udo
     
    UJ-Pro, 11.01.13
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Das ist in deinem Fall nicht siinnvoller, sondern die einzige Möglichkeit.

    Alternative wäre eine Audio-Applikation wie WaveLab die als Authoring-Software direkt auch Medien erstellen sprich CDs brennen kann.
     
    Signalschwarz, 11.01.13
    #2
    UJ-Pro bedankt sich.
  3. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015

    OK, dann werde ich das morgen einfach mal machen und hoffe das es auch ohne Aussetzer abgespielt wird.

    Vielen Dank!
     
    UJ-Pro, 11.01.13
    #3
  4. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    selbst nero kann marker platzieren innerhalb von soundfiles. wenn du einen wirklich natlosen fluss haben willst, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als die markers unabhängig von den tracks zu platzieren.
     
    teebaum, 11.01.13
    #4
    UJ-Pro bedankt sich.
  5. joakauer

    joakauer

    Registriert seit:
    11.01.13
    Punkte:
    12
    12
    Ich kann digital_dominion zustimmen, wavelab wäre eine gute Variante. Im Zweifel gibt es aber auch kostengünstigere Tools, die allerdings selbstverständlich auch nicht mit der Qualität von wavelab mithalten könnten. Du könntest aber auch den fertig produzierten Soundtrack aufsplitten, und die einzelnen Titel dann in der richtigen Reihenfolge auf CD brennen. Wenn ich mich nicht irre kann sogar Windows Media Player sowas. Mein ganzer CD Ständer besteht nur aus records von Freunden und zusammengeschnittenem tracks ;)
     
    joakauer, 11.01.13
    #5
    UJ-Pro bedankt sich.
  6. Engineer4U

    Engineer4U

    Registriert seit:
    29.10.08
    Punkte:
    1.033
    1033
    "Ist es sinnvoller die Parts einzeln zu exportieren und später eine CD ohne Pausen zu brennen..."

    NEIN!

    Delays etc verhalten sich dann anders. Auf jeden Fall am Stück exportieren, und die Titelmarker hinterher beim Brennen setzen.
    Wie schon erwähnt, Nero kann das, Wavelab sowieso...


    Ansonsten wär evtl das was für dich:

    http://hofa-plugins.de/pages/start_de/hofa-cd-burn-amp-ddp.php

    Das kann auch ausm Cubase raus brennen...
     
    Engineer4U, 11.01.13
    #6
    UJ-Pro und ralvieh77 bedanken sich.
  7. UJ-Pro

    UJ-Pro Themenersteller

    Registriert seit:
    21.10.11
    Punkte:
    1.015
    1015
    Hallo @all,

    vielen Dank. Dann war meine Überlegung ja doch berechtigt.
    Bin leider nur noch nicht dazu gekommen, weil ich gestern bis zum frühen Morgen damit beschäftigt war mich bei audiojungle anzumelden, einzurichten, tracks aufbereiten und uploaden.

    Vielleicht komme ich morgen endlich dazu. Werde es erstmal mit den vorhandenen Mitteln probieren. Wenn das nicht funzt (Delays und Co.) dann werde ich mich mal um die Alternativen kümmern. Auf jeden Fall werde ich - wie es sich für einen sauberen thread gehört - einen Abschlussbericht schreiben.

    Nur noch etwas Geduld.
     
    UJ-Pro, 12.01.13
    #7
    teebaum und Signalschwarz bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.