Information ausblenden

Masteringstudio im Kellergewölbe?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von CharlyBeck, 11.07.19.

  1. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    4.014
    4014
    Hallo,

    ein bekannter hat ein altes Bahnhofsgebäude zur Hand und will sich da wieder einen Hobbyraum mit DJ-Bereich und - neu - einem Masteringstudio einrichten.

    Jetzt gibt es natürlich die Standardfragen (s.u.), die ich mal über die Forumssuche ausfindig machen kann, aber im speziellen geht es darum, inwieweit man einen Raum mit Steinwänden mit entsprechendem Utensil (Absorber, diffusoren) ausstatten kann und damit einen akzeptables ergebnis bekommt. Oder ob man besser eine Raum-in Raum Konstruktion hinbastelt.

    Ich denke die runden Ecken in dem Raum sind schonmal nicht schlecht (Auch aus Waldorfschüler sicht ^^) aber die Reflektionen einer Steinwand sind natürlich andere wie Beton mit rauhfaser. Gibt es dazu erfahrungen?

    Das ist so die Kernfrage.

    Wer Tipss / Links zu folgenden Themen hat, gerne her damit:
    - Raumgröße
    - Raumform
    - Wie misst man die Raumakkustik und leitet davon Position und Größe von Basstraps und diffusoren ab.

    Nicht im Fokus des Threads stehen Audioprozessoren/Geräte//Plugins fürs Mastering.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.19
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    46.606
    46606
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.19
    CharlyBeck bedankt sich.
  3. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.044
    2044
    Moin,

    schau mal in die Stickys oben Da findest du einiges.

    Ansonsten, du schreibst Mastering Studio, ich gehe davon aus, das er schon sehr gute skills hat? Will er das dann proffesionell machen, also nur Mastering? Wie viel will er investieren, ein Masteringraum ist ja doch nochmal eine andere Nummer als ein Home / Projektstudio. Ich glaube ich würde da auf professionelle hilf wie Black Bender, MB-Akustik oder andere Zurück greifen.

    Ansonsten wenn du frei in der Graum wahl / Gestalltung bist, dann sollte der Raum den ihr in die Bahnhofshalle oder wo auch immer rein baut natürlich schon akustisch optimal von der geometrie sein. Oder habt Ihr schon einen festen Raum? Onhe Zeichnung etc. wird das dann hier aber nix.
     
  4. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.815
    19815
    Jain. Bündelung und im schlimmsten Fall deren Konzentration auf den Abhörplatz.
     
  5. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    4.014
    4014
    Naja, schau, wir haben eine relativ große Halle (10x4 Meter), in der wir den Raum mit den optimalen Maßen einpassen können.

    Die Raum-In-Raum-Konstruktion würden wir selber machen. Es ist auch keine professionelle Nutzung geplant, es geht nur darum, den Raum so optimal wie möglich zu gestalten was Form, Größe und Akkustische Raumbehandlung angeht.

    Konkrete Frage wäre daher z.b. wie groß der Raum optimalerweise wäre.
     
  6. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.819
    4819
    Du meinst den Raum im Raum, oder?
     
  7. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    3.776
    3776
    Wie hoch ist denn die Halle?
    Ich würde mit den durch die Größe des Raums vorgegebenen möglichen Maße der RIR-Konstruktion in einem Raummodenrechner alles mal durchprobieren und dann mal sehen, was am vielversprechendsten aussieht. Vergesst nicht, daß auch die Wände der Konstruktion Platz brauchen.
    Die erste Schwierigkeit sehe ich schon mal in der relativ geringen Breite von 4 Metern. Wenn Ihr da noch die neu zu bauenden Innenwände und ewas Luft abzieht, bleibt da nicht viel mehr als 3 Meter übrig...
     
  8. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.397
    13397
    Hätt ich auch gedacht.

    Aber:
    Bei Stockfisch Records schaut es so aus:

    [​IMG]
     
  9. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.815
    19815
    ... Dooh. Der Deckenaufbau würde mich mal interessieren ... das müssten mindestens 60 cm sein, bevor ich dem Raum überhaupt trauen würde.
     
  10. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.424
    1424
    Das ist zwar "nur" ein Aufnahmestudio und nicht die Mastering Suite von Stockfisch/Pauler, aber der Raum ist über jeden Zweifel erhaben.
     
  11. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    3.776
    3776
    Das ist aber deren RECORDING-Studio, deren MASTERING-Studio ist anders.
    PS: sehe gerade, da war NuckChorris schneller.
     
  12. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.815
    19815
    Achso ... "nur" :hammer:

    ... dann sind das auch keine Strauss Monitore?!
     
  13. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.424
    1424
    Der ganze Laden steckt vom Keller bis unters Dach dermaßen voller Superlative, dass sich die Relationen schon mal massiv verschieben können. My bad. :)
     
  14. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.397
    13397
    Würd den meisten hier schon reichen. Auch für Mastering. :smil451c7211b9e19:
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.918
    46918
    Ein leerer Raum aus Steinwänden klingt in der Regel besser als Trockenbau. Das Boing ist nicht so ausgeprägt.
     
  16. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    4.014
    4014
    Ich weiss leider nicht, wie hoch die halle ist. Denke aber mal dass man da gut eine RIR in gewöhnlicher Raumhöhe reinbekommt. Werde nachfragen. Ist mir entgangen ;-)

    Mir ging es drum, erstmal ein bisschen know how zu sammeln bevor wir den Raum zusammen anschauen. Mein Kollege wird sich denke ich mal auch schlau machen. "Raummodenrechner" ist ja schonmal ein sehr wertvolles stichwort, gibts bestimmt auch als freeware oder? Dank dem verlinkten Tutorial weiss ich jetzt ja schonmal ein bisschen was über die Diagramme und richtwerte....
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.19
  17. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    4.014
    4014
    Genau. Dadurch kommen wir ja in den Luxus, nicht mit Raumgegebenheiten arbeiten zu müssen sondern können uns den idealen raum - innerhalb der vorgegebenen Maße, selbst dimensionieren.Das dürfte das ganze ein gutes Stück vereinfachen.