Mastering, wie macht ihr das ?


Neo
Neo
Registriert
31.08.02
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Punkte
282
Hallo Forum

Hab da mal ein paar Fragen zum mastern.

-Erstmal was fällt eigntlich alles unter den Begriff "mastern" ?

- Gibt es Regeln nach denen man den Hall einsetzt? Muss man überhaupt überall Hall raufknallen oder ist das ne reine Geschmackssache ?

- Wenn man nun auf jedes Instrument ein Hall legt, wird dann auf den Gesamtmix auch noch ein Hall draufgelegt? Oder klingt das dann zu schwammig ?

- Sollte man immer den gleichen Hall Effekt benutzen und ihn nur in der Stärke regulieren oder kann man in einem Song auch verschiedene Hallräume verwenden ?

- Das selbe mit dem Compressor ! Braucht jedes Instrument ein Compressor oder nur der Endmix oder kann man den auch ganz wech lassen wenns so schon gut klingt ?

- Wie sieht es mit der Verteilung der Instrumente im Stereobild aus. Welches Instrumen sollten wo liegen ?

- Muss man jedes Instrument mit nem EQ bearbeiten und wird der Endmix auch nochmal durch einem EQ gequetscht ?

Und zum Schluss :)

- Gibt es irgendwelche generellen Tips, Tricks oder PlugIns die sich für den Endmix bewährt haben?

Ohhh haaa ich glaube ich hätte noch ein paar Fragen aber das reicht ja erstmal. Ich bin leider im mastern der totale anfänger und würde mich über etwas hilfe von Euch echt freuen

Gruß Neo
 
N
NULL
Guest
Hallo mein Freund,

ich glaube du verwechselst dass mastern mit dem mischen ;-)
also zunächst mal ist dass mastern die bearbeitung der fertig gemischten stereospur.

Daher machst du dir beim mastern auch keine gedanken über die einzelne Spur so wie beim mischen, sondern achtest auf das gesammte spektrum, wie es eben zusammen klinegn soll, die einzelnen spuren hast du ja schon beim mischen bearbeitet.

Regeln für den Hall? Ja gibt es – keinen Hall
Der Hall gehört zum Thema mischen und nicht mastern, oder willst du auf die
Ganze summe einen hall legen? Vielleicht mal als effekt oder bei Interludes,
aber ansonsten klare absage!

Ich denke deine zweite Hall Frage ist hiermit auch beantwortet. Niemals hall in der summe – es sei denn mann will den sound wie matsch klinegen lassen.

Es ist sogar sehr ratsam verschiedene Halls, delays für verschiedene komponenten eines
Songs anzuwenden, und damit auch verschiedene frequenzen anzusprechen, sonst sind wir
Wieder schnell beim matsch.

Ob jedes Instrument einen Compressor braucht ist ein bisschen geschmacksache, aber in der Regel sag ich mal ja, die stärke des einsatzes variiert natürlich ganz extrem.

Auch beim Mastern kommt häufig ein Compressor, wenn auch in form eines limiters
(ist ja auch ein hart eingestellter Comp.) zum einsatz.

Also Stereobild erzeuigen ist ein Thema für sich, da gibt es echt gute workshops, schau dich mal um. Dieses Thema zieht sich lange und ist auch kein Masteringthema, sondern nur mischen.

Mann muss natürlich nicht jedes Instrument mit einem EQ bearbeiten, wenn dies nicht notwendig ist so ist dass das optimun. Ist aber meistens nicht so, also feilt man ein bisschen.

Wenn du aber beim Mastern mit durchquetschen anfängst hast du da was falsch gemacht beim mischen. Denn es soll so sein dass du da wirklich nur noch feinheiten machst.

- Gibt es irgendwelche generellen Tips, Tricks oder PlugIns die sich für den Endmix bewährt haben?

Ja gibt es, aber nichts was man hier in 2 minuten posten kann ;-)

Üben, lernen, hören und gezielt fragen...

MAZIKA
 
Neo
Neo
Registriert
31.08.02
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Punkte
282
Dank Dir erstmal für die Antworten :) Und Du hast recht, ich meinte eigentlich den Mixdown und das Mastern :)
 
N
NOMYS
Registriert
30.08.02
Beiträge
773
Punkte Reaktionen
6
Punkte
920
ein sehr gutes Plug in für die Masterspur ist der PSP Vinatge Warmer. Ich bin jedes Mal voll erstaunt, was man damit noch anstellen kann. Ich sag einfach: geiler Klang :))

Gruß
NOMYS
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
Mastern ist glaub ich so komplex, dat kann man echt nicht so schnell abhandeln. Ich glaub vor kurzem gab es da auch schon mal einen Beitrag.

Da gibt es z.B. für den Rechner echt zig verschiedene PlugIns, die muß man aber auch noch bedienen können ;-) !!!
Mit ´nem Limiter ist das noch ´net ganz getan, frag doch mal jemand der das regelmäßig macht, z.B. in einem professionellen Tonstudio. Das ist glaub ich die Krone der Bearbeitung und ich glaub da muß man echt viel üben, eh etwas gut gemastert ist. Da wird z.B. ein paarmal nacheinander komprimiert, exciter, enhancer und konsorten, Röhrentralala, Bandsättigung, "anwärmen", angleichen an evtl. andere Tracks und was weiß ich nicht noch.
Eh ich mich da ran traue, übe ich erstmal noch gut Kompressor einstellen.... :-D
 
Daniel
Daniel
Registriert
10.12.02
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0
Punkte
128
Möchtest du jetzt was über das Mischen oder das Mastern wissen?
 
Neo
Neo
Registriert
31.08.02
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
0
Punkte
282
Am besten natürlich von beidem, aber eigentlich hatte ich den Mixdown gemeint
 
Daniel
Daniel
Registriert
10.12.02
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0
Punkte
128
Grundsätzlich ist alles Geschmackssache. Du mußt dir aallerdings beim recording schon bewußt sein wo du im Mix hinwillst. Ich zum Beispiel EQe im Mix fast nichts mehr. Ich fasse beim Mix auch keine Fader mehr an. Ich bringe alles so aufs band der der eigentliche Mix nur noch ein "Fader hoch, Hall drauf, mix fertig" ist. Dies setzt natürlich gewisse Sorgfalt und erfahrung beim recorden voraus. Versuche den Instrumenten einen Natürlichen Klang zu geben, und erstmal keine Spielereien einzubauen.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Mischen ist die Musikrichtung. Wenn du Heavy-Metal machst wirst du um kompressoren nicht drumrumkommen. Machst du klassischen Rock brauchst du sie nicht.

Dies ist natürlich ein Thema wo man Bücherregale füllen kann. Gibts bei dir nicht ein Studio wo du mal von anfang an bei ner Produktion dabei sein kannst?
 
ChrisLang
ChrisLang
Registriert
25.09.02
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
Punkte
307
Hi Neo,

also ich denke auch das die Feinabstimmung beim Mixdown mit zu den schwierigsten Angelegenheiten gehört.
Du musst dir vorher erst auch einmal genau überlegen welche Instrumente im Vordergrund stehen sollen. D.h. zuerst einmal nur an der jeweiligen Channelvolume rumdrehen. Die Plugins (oft mit eigenem output-gain regler versehen) musst du dann entsprechend anpassen, damit die Lautstärke angemessen bleibt.
Manchmal müssen dafür auch clipper und limiter her. Danach überlege dir ob alle Channels so klingen wie sich klingen sollten.
Wenn das passt dann z.B. einfach mal über den Master einen Compressor legen und so lange "schrauben" bis die Klänge saftig und kraftvoll sind.
Aber bloß nicht übersteuern ;-).
Manchmal ist ein Compressor auch gar nicht nötig oder man braucht noch ganz andere Tools.
Hängt halt auch ganz davon ab, was du machen willst.
Allein das Thema Lautstärke, ist ein Thema für sich, ganz abgesehen vom Klang der Instrumente.
Ich bin da selber noch in der Lernphase,
dass sind einfach Erfahrungswerte, die ständig erweitert mehr werden <i>sollten</i> :)

Gruß,
Chris
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
@organix

Ich glaub das ist so gemeint, daß wenn Du Deine Sachen vorproduzierst und zum Mastern abgibst, Du nichts normalized etc. abgeben solltest, da dann derjenige, der das dann macht weniger Einflußmöglichkeiten hat...

P.
 
N
NULL
Guest
Also ich bin alles andere als Profi in sachen Mastern - Doch hab ich bestimmt ein paar gute Tipps die dir hier noch keiner verraten hat!

Bass Drum:
Wenn du mit LM4 arbeitest kannst du das Drum Set verteilen auf mehreren Spuren!
Die BassDrum lass ich auf der Stereo Spur da ich Doubel Bass Drums nehme!

Jetzt kommt's (hab ich mal gelesen) in Cubase Mixer hast du 4 Eq einheiten!
Bass - Untere Mitten - Obere Mitten - Höhen

Lass mal den Bass auf 100Hz und die oberen Mitten auf 3500khz - jetzt zieh die 2 mal raus!
Die 100hz so um 5db und die 3500khz so bis 12db!!!

UPS...!!! Genau "BOOMM" aber mit Kick!!!

Um die Bass Drum noch mehr zu verfeinern kannst du den "höhen regler" hinzutun direkt auch auf 3500khz ist nit schlecht oder bisschen mehr "Lautstärke" nicht übersteuern!

Das beste ist du legst das "GANZE" Drum Set" dann noch auf ein Gruppen Kanal! Hälst das ganze Drum Set leise und regelst die Lautstärke mit der Gruppe!

Die Snare kommt mit den "Unteren Mitten" ab 250 - 500hz und in den "Oberen Mitten" genau wie die Bass Drum 3500khz aber am besten etwas mehr oder weniger damit sie sich mit schneiden!

Die Becken nur mit den "Höhen Regler" ansprechen - hochziehen und auf den Frequenzband verschieben bis das sie nicht mehr klirren sondern klar klingen!

Die Toms:
Da hab ich auch immer wieder mit zu kämpfen!
Bässe runter und die Mitten raus und rum drehen - Das ist fummelei bis du halt ein Sound findest der sich ins Bold einfügt!

Programmier einfach nur Toms und lass sie Loopen! dann kannst du gut am Eq regeln!!!

Die Bass Gitarre:
"Bass Regler" auf 80Hz und "obere Mitten" dazu! So laufen "Bass Drum" und Bass Gitarre nebeneinander und so soll es sein!

Gitarre(n)...???
Hab ich selber hier gefragt...?

Doch...!

Was gut kommt ist wenn du 2 Gitarren hast / beide in die gleiche Gruppe legen - Eine Links die andere Rechts bei 42 - 60 im Pan! Im Eq Untere und Obere Mitten verwenden!

Send Effekte sind hier ganz gut um Lautstärke rauszuholen und "Mono" Tranzparenz zu behalten wenn du im Pan auf 60 gehst!!!
"Bei Cubase 5.1 gibt es das Plugin "Datube" das kommt ganz Geil als Send Effekt für Gitarre! Und maybe ein bisschen Hall!
Wobei die Zeit im Hall auf 3,3 gesetzt die Gitarre mehr im Vordergrund wirken lässt!!!

Das sind auf jeden fall schon mal Faken!
Da hab ich lange nach gesucht - weil die meisten Leute sagen dir "Alles Geschmacksache" blos konnte ich damit nie viel anfangen!!!

Hier hast du Zahlen stell die mal ein und dann wirst du schon sehen was geht...!!!

C ya / McDEATH

PS:
Das war jetzt für dein "Mixdown" gedacht - oder vielmehr um dahinzukommen "Down ZU Mixen!!!... :p
 

Ähnliche Themen

mruebsam
Antworten
2
Aufrufe
629
loudnes-opfer
L
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
8K
Manu84
M
SilentWarrior
Antworten
19
Aufrufe
2K
therealelfatale
T
SOS
Antworten
8
Aufrufe
2K
muffy
muffy
G
Antworten
113
Aufrufe
8K
LulleuNulle
LulleuNulle
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben