Information ausblenden

Maschine NI

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von AndreasB, 14.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AndreasB

    AndreasB Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.075
    2075
    Tach,

    irgendwie bin ich nicht in der Lage Maschine zu bedienen.

    Wird Maschine immer oder besser geasgt, als Vst über F11 oder eine Instrumentenspur angelegt ?

    Ich habe es irgendwie mal geschafft, Maschine in Cubase zu spielen. Aber das war scheinbar nur der Masterausgang und das will ich ja verhindern. Wie und wo legt man mehrere Kanäle für Maschine an, sodass ich z.B auf dem einenKanal die Kich auf den anderen die Hihat usw. spielen kann ? Zurzeit hab ich immer nur diesen einen Ausgang in Cubase und der spielt bis zumEnde ohne das ich die Spur editieren kann. Muss noch zusätzlich im Inspektor etwas eingestellt werden ?
    Muss ich in Maschine auch etwas beachten ? Midi out oder so ?

    Über " Idiotensichere Anleitungen würde ich mich sehr freuen.

    LG Andreas
     
    AndreasB, 14.07.12
    #1
  2. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.530
    15530
    Es gibt zig Arten die Maschine in Cubase zu benutzen!
    Was genau hast du damit vor?
     
    Beatback, 16.07.12
    #2
  3. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.065
    21065
    Ich bin noch nicht ganz durch mit MASCHINE, sehr umfangreich.
    Aber für's erste habe ich mich mit folgenden Schritten eingespielt um sie schlicht als Drum-VSTi zu nutzen:

    - nach korrekter Installation kann MASCHINE als normales VSTi aufgerufen werden
    - mit F11 im VSTi Fenster können sämtliche virtuellen Eingänge aktiviert werden (16?), dann hört man die auch alsbald man die einzelnen Samples auf separate Ausgänge routet
    - per MIDI angesteuert (ich verwende aus gewohnheit mein Masterkeyboard), gibt es beim PlugIn ein Setting (bei der Sampleauswahl/KITs etc, unteres Fenster) bei dem die MIDI Ansprechung geändert werden kann. Ich handle das mit 'Notes to MIDI' und erstelle einen separaten MIDI Kanal, jeweils für die verschiedenen Sets/Groups.
    - so lassen sich die verschiedenen Samples auch wie gewohnt per Tasten ansteuern
    - natürlich können auch die PADs im Sequenzer recordet und wiedergegeben werden ... leuchten auch immer schön bei Aktivität :)
    - dann bei den Samplesettings in der MASCHINE (grosse Version zumindest), kann ich die Samples einzeln wählen, wähle die Rubrik OUTPUT (oder ähnlich) an den Tastern über den Displays und gebe dem Sample/Pad einen eigenen Ausgang (achtung, nicht die AUX erwischen, sonst doppeln die Hits), welche Du ja vorgängig aktiviert hast
    - wenn Du deine Beats Standalone programmiert hast, kanst Du Die bequem per Drag'n'Drop als MIDI oder AUDIO direkt in den Sequenzer ziehen ... beim selben Fenster wie die MIDI Ansprechung, den Button mit dem Kreis und den 4 Pfeilen in alle Richtungen. Drücken, halten und in die Spur ziehen. Fertig. Weiterverarbeiten.

    MASCHINE hat seine Stärken im Standalone Betrieb. Da können beliebig Effekte, Sounds etc geladen werden ohne jemals die Tastatur/Sequenzer z berühren. Sehr bequem um zurückgelehnt im Sessel zu musizieren. In Kombi mit dem Sequenzer kommt es auf Deine bevorzugte Arbeitsweise an, wie Du MASCHINE ansprechen willst.

    Grosse Settings sind nicht nötig. Auch per MIDI Learn können die Controller easy angesprochen und aufgezeichnet werden (mach ich noch gerne mit FINGER VSTi direkt in MASCHINE)

    Das war zB (m)eine Arbeitsweise :D

    Auch schweinegeil, ist das direkte aufzeichnen jeglicher Soundquellen zB MediaPlayer, Sequenzer Ausgang, Resampling etc ... da das recordete Signal direkt in MASCHINE verwursteln, splitten, schneiden ist unheimlich spassig, intuitiv und eigentlich einfach, wenn das Routing mal stimmt ;)
     
    Manoloco, 16.07.12
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.