Information ausblenden

mackie LOGIC CONTROL auch für andere daw's ?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von bobbyrocka, 15.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
    moinsen

    ich habe vor mir ein mackie controll zuzulegen, finde aber nur logic control dinger. kann ich die denn nicht trotzdem für meine daw benutzen (sonar/samplitude)?
     
  2. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
    achja, wollt noch wissen ob es ne günstige (erweiterbare) alternative zu der mackie control gibt?
     
  3. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Die Mackie LOGIC CONTROL ist die uralte Startversion der MC; mittlerweile gibt es die MC Universal (Pro). Wie der Name schon sagt, läuft die mit jeder der bekanntesten DAW's.
    Der einzige Haken liegt bei dem Extender 4C (Pro). Der wird nur von Logic und Sonar VOLLSTÄNDIG unterstützt. Am Übelsten sieht es bei Cubase aus, die es seit Jahren nicht hinbekommen, dieses tolle Teil einzubinden.

    Auch wenn die MCU nicht billig ist, könnte ich Dir, wenn Du diesen Komfort willst, definitiv nichts anderes empfehlen, ich bin von dem Teil absolut überzeugt und nutze es täglich. (Schau Dir auch mal meine Fotos im Profilbereich an).

    Micha
     
  4. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
  5. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Mal abgesehen von der deutlich schlechteren Qualität und reduzierten Bedienmöglichkeiten, ist der größte Nachteil bei ALLEN anderen Controllern, dass sie längst nicht zu 100% von jedem Sequenzer unterstützt werden! Mackie Control Universal ist DER Standard, der von vielen der anderen Controller daher auch emuliert wird, um überhaupt kompatibel zu sein.

    Wenn Dir Komatibilität wichtig ist, würde ich mir eher eine alte gebrauchte Mackie Control holen als einen neuen Controller von irgend einem anderen Hersteller!

    Micha
     
  6. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
    also ich brauch nur mindestens 16 fader und die dazugehörigen pan-potis
     
  7. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    mit der Mackie Control Universal kannst Du auch 16 (oder auch beliebig viel mehr) Kanäle verwalten, da die Bänke sich sehr schnell umschalten lassen! Wenn Du unbedingt auf mehr wie 8 Kanäle gleichzeitig(!) zugreifen willst, dann hole Dir als Ergänzung noch die Mackie Control XT dazu. Beides wirst Du gebraucht immer wieder bei ebay finden.

    Micha
     
  8. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Wenn Du nur Fader brauchst um Lautstärkeverhältnisse und Pans einzustellen reichen die Behringer auch. Wenn Du aber Plugins damit editieren willst solltest Du wieder eine Mackie Control in Betracht ziehen.
     
  9. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Du kannst mit dem Behringer BCF2000 auch Plugins steuern. Am einfachsten in besagter Mackie Control Emulation.

    Allerdings ist die Übersichtlichkeit sehr eingeschränkt. Wenn du das Geld hast, ist eine echte Mackie Control sicher die bessere Alternative.
     
  10. Sunstorm

    Sunstorm

    Registriert seit:
    04.07.06
    Punkte:
    667
    667
    @Micha255 (off-topic):

    Auf Deinen Profilphotos kann man sehen, daß Dein Computer in so einem gedämmten Holzkasten drin steht. Hast Du den selbst gebaut?
     
  11. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    nein, das Teil ist kein Selbstbau, sondern eine patentierte Box die den Rechner sogar stärker kühlt, als wenn er ohne Box rumstände. Wenn Du Zeit hast, les Dir mal diesen kompletten Thread zur SILENT-BOX mit den Messdaten am Schluss durch!

    (Anmerkung: Das MIC-THING im gleichen Thread würde ich aus heutiger Sicht wohl nicht mehr empfehlen, die Silent-Box aber auf jeden Fall noch immer!)

    Micha
     
  12. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
    in wie fern jetzt?
     
  13. Sunstorm

    Sunstorm

    Registriert seit:
    04.07.06
    Punkte:
    667
    667
    @Micha255:
    Danke Dir vielmals für den Tipp. Welches der Silent Box Modelle hast Du genau? Überlege mir schon seit längerem so eine Anschaffung, aber bislang waren mir die 500 Euro zuviel. Andererseits ist so eine Box mittelfristig wohl die einzig vernünftige Lösung. Mein 1500 Euro Ultra-Silent PC ist nach 1 Jahr bereits so laut geworden, daß an Mic-Aufnahmen daneben nicht mehr zu denken ist.

    @bobbyrocka:
    Entschuldige, daß ich da Deine Topic fremdmißbraucht habe. Daher noch ein paar Worte zu Midi-Controllern. So ein fetter Aufbau, wie Micha ihn im Studio hat, bringt ergonomisch sicherlich große Vorteile. Das kostet aber auch 3000 EURO.
    Ich selbst habe / hatte folgende Controller: Mackie Control Universal, Alphatrack und BCR2000. Fazit: KEINE dieser 3 Lösungen brachte mir ergonomisch nennenswerte Vorteile. Am Ende landet man doch permanent wieder an der Maus:


    MCU (neu 1200 Euro, Ebay: ab 500 Euro:
    War mein erster Versuch. Schaut zwar sehr cool aus, aber:

    - am Ende kann man nur Pans, EQs und Fader vernünftig steuern.

    - FX und Plugins sind GENAUSO unübersichtlich wie mit allen anderen Controllern. Du hast zwar das Display als Orientierung, aber im schlimmsten Fall mußt Du Dich durch dutzende Bildschirme klicken, bis Du den gesuchten Parameter gefunden hast. Da die meisten Plugins mit Abkürzungen arbeiten, sieht ein typischer MCU-Bildschirm dann so aus:

    VCO1RVRBDLAYDISTRT.....
    Viel Spaß beim Suchen. Mit der Maus ist man da 100 mal schneller.

    - Die ganzen Drücktaster sind (für mich) reichlich sinnlos, weil z.B. die Knöpfe für "Markers", "Save" oder Transporttasten kann ich mir genauso auf meine Funk-Tastatur legen. Das ist viel flexibler (kann ich einfachst so zuweisen, wie ich es brauche) und zudem kann ich damit auch am anderen Ende des Raums das Playback starten usw.)

    Habs daher innerhalb der 30 Tage wieder zurückgeschickt.


    ALPHATRACK (neu 222 Euro):
    Nette Spielerei, v.a. weil der Alphatrack automatisch mitwandert. D.h. wenn Du mit der Maus Spur 33 anklickst, dann springt der Alphatrack automatisch dorthin und Du kannst gleich Fader oder Pan bearbeiten.
    FX und Plugins aber gleich miserabel wie bei MCU.


    BCR2000 (neu: 130 Euro, Ebay: ab 70 Euro)
    Bin am Ende bei 2 Stück BCR2000 gelandet. Das was die anderen können (EQ, Fader und Pans steuern), das können die Behringer genauso gut. Warum also das 10fache dafür bezahlen? Wenn man die komplizierte Programmierung mal etwas durchschaut hat, kann man auch sehr flexibel alles zurechtlegen (z.B. Meter-Bridge auf die oberste LED-Reihe legen, Patches für FX und Plugins programmieren, sodaß man dann Synthies mit 32 Drehreglern gleichzeitig steuern kann usw.).
     
  14. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    @bobbyrocka:

    Mit eingeschränkter Übersicht meinte ich, dass das BCF2000 kein Display für die Knöpfe hat/Regler hat.

    Es gibt zwar ein Tool auf der Homepage von Behringer, was dann am Bildschirm die gerade aktive Funktion der jeweiligen Regler darstellt, das ist aber trotzdem (zumindest Anfangs) noch mit häufigem hin und herschauen/abzählen der Kanäle verbunden.

    Aber wenn du dich damit eingearbeitet hast, entfällt dieses Problem sicher auch bald.

    Edit:
    @Sunstorm
    Das BCF2000 kostete bis vor 3 Wochen neu noch 219 EUR, mittlerweile 189 EUR. Und in der Bucht immer noch ca. 130 EUR. Also mit 130 neu ist da leider nix zu machen. Wenn doch, sag mir wo ;-) Vermutlich verwechselst du das mit dem BCR ohne Motorfader.
     
  15. Sunstorm

    Sunstorm

    Registriert seit:
    04.07.06
    Punkte:
    667
    667
    @Plaudy:
    Ich schreibe oben ausdrücklich vom BCR2000. Aber stimmt schon, statt Fader hätte ich besser "Volume" oder "Lautstärke" sagen sollen - welche sich ja genauso mit den Potis steuern lassen.

    Jedenfalls finde ich, daß aus oben erwähnten Gründen das Display der MCU nur bei den wenigsten FX und Plugins zu mehr Übersichtlichkeit beiträgt.
     
  16. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Ja, das hast du dann geändert. Oben stand erst BCF!

    Naja, egal. Wichtig ist, dass es jetzt richtig da steht und dass die Aussage stimmt. :)
     
  17. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
    also ich brauch sowieso eigentlich nur pan und lautstärke plus einige individuell einstellbare andere potis oder fader. vst's würde ich dann selber einrichten

    meine vorstellungen für einen vernüntigen daw-controller sind lediglich:

    -motorfader
    -halbwegs gute qualität/verarbeitung
    -erweiterbar
    -kompatibel zu sonar (ohne stundenlanges zuweisen etc)
    -evtl. mackie controll emulation

    bietet all das ein behringer controller?

    ausserdem will ich gerne 24 fader gleichzeitig regeln können. kann man sich dann 3 bcf's kaufen und dieser mit einander verknüpfen wie man es bei den mackie dingern kann??
     
  18. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hi,

    Ja.
    Ja, wobei da die Betonung auf HALBWEGS liegt. Ist aber wirklich völlig ok für den Preis
    Ja.
    [/quote]
    Bei Sonar bin ich mir nicht sicher, sollte aber klappen. Und die Emulation hat es auf jeden Fall.

    Das BCF ist auch kaskadierbar, du kannst also 3 hintereinander hängen. Allerdings kannst du auch einfach per Knopfdruck alle Kanäle durchgehen. Also MIDI-Bank 1 steuert Kanäle 1-8, MIDI-Bank 2 die Kanäle 9-16 usw. Und dank der Motorfader ist das gar kein Problem :)
    Wäre wesentlich günstiger.
     
  19. bobbyrocka

    bobbyrocka Themenersteller

    Registriert seit:
    28.09.07
    Punkte:
    261
    261
    ok soweit danke für die antworten. aber mich würde auch noch interessieren was der unterschied zwischen der neuen mackie control serie und der alten (logic control) ist?! habe ich irgendwelche nachteile wenn ich mir statt der neuen mcu pro ne alte logic control kaufe??
     
  20. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    Ja, kein USB-Anschluss...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.