Information ausblenden

M-Audio Pro Keys 88

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Boomerang, 20.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Boomerang

    Boomerang Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.06
    Punkte:
    102
    102
    Erstmal Nabend zusammen!

    Ich habe vor, mir in geraumer Zeit ein Keyboard mit Hammermechanik zu holen, und bin daher auf das ProKeys88 von M-Audio gestoßen. In einer aktuellen Ausgabe von PC & MUSIK schneidet das Keayboard auch gut ab.

    Jetzt wollte ich eigentlich wissen, ob jemand von euch dieses Keyboard besitzt, und wenn ja, ob er gute Erfahrungen damit gemacht hat?

    Zur Zeit benutze ich ein simples Midistart-2 von ProKeys zum Einspielen von Meoldien, will aber jetzt mehr Gefühl beim Einspielen haben (Klavier).

    Lohnt es sich, das Keyboard zu holen, oder ist es vielleicht doch nicht so toll?

    Danke im Voraus für eure Antworten!
     
  2. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hi

    ich hab das M-Audio Keystation 88 pro mit hammermechanik, weiss nicht ob es das ist was du meinst.

    ich bin sehr zufrieden mit dem oben genannten ! keine treiber probleme oder aussetzer !

    die tastatur ist allerdings am anfang in der gewöhnungsphase etwas schwer.

    wenn du ne weile drann gespielt hast und dann mal an eine normale synthiklaviatur kommst - denkste die hätten spielzeug tasten :D

    ich spiele oft klavier ( the grand ) damit und finde es prima :)

    mypan
     
  3. Boomerang

    Boomerang Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.06
    Punkte:
    102
    102
    Ja genau Keystation...die mein ich. Soll doch verdammt schwer sein das Teil, oder? Und wie ist das so mit den Ausmaßen?
     
  4. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    ist schon nen klotz das dingen :D

    genaue masse findest bestimmt auf der seite von m-audio

    gruss mypan
     
  5. Andreas2

    Andreas2

    Registriert seit:
    02.12.05
    Punkte:
    648
    648
    Ich habs auch und möchte es nicht missen....20kg hat es bestimmt,kein Treiber nötig und mit Netzteil geht es über den Midi-Ausgang auch. Geiles Teil für den Preis(hab 450.-€ bezahlt,der gängige Preis liegt bei 529.-€)

    LG,Andreas
     
  6. mypan

    mypan

    Registriert seit:
    03.08.03
    Punkte:
    1.738
    1738
    hi andreas

    genau - ich hab auch nur ins USB gesteckt und konnte gleich loslegen !
    wenn ich hingegen bei meinem bruder den treiber ärger mit seinem CME UF
    masterkeyboard sehe :(


    mypan
     
  7. Andreas2

    Andreas2

    Registriert seit:
    02.12.05
    Punkte:
    648
    648
    nicht wahr,mypan?

    Für einen nicht klassisch ausgebildeten Pianisten sollte das Teil in jedem Fall ausreichen. Den Test mit einem am Konservatorium ausgebildeten Pianisten fahr ich am 7.Mai,zur Konfirmation meines mittleren Sohnes. Bis dahin muß ich noch unbedingt The Grand2 haben :| und die Knete fürs Update von SE :| ;)

    Verflucht teuer das Hobby/die Sucht :D

    LG,Andreas
     
  8. TimeActor

    TimeActor

    Registriert seit:
    19.01.05
    Punkte:
    110
    110
    Hi zusammen,
    schließe mich meinen Vorschreibern an! Verwende das Keystation Pro 88 auch im Studio. Hab ne klassische Klavierausbildung und mich immer über die "Spielzeugtasten" der Synthis geärgert. Mit dem Teil lässt es sich wunderbar nuanciert spielen und die einbindung ins Setup stellt überhaupt kein Problem dar - einfach USB Kabel rein und loslegen!

    Gruß
    Time Actor
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.