Information ausblenden

Loopfunktion per shortcut?

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von floree, 25.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. floree

    floree Themenersteller

    Registriert seit:
    25.08.08
    Punkte:
    2
    Hy zusammen,
    ich bin vor einiger zeit von Microsoft mit cubase umgesitiegen auf mac und hab mir gebraucht das logic studio gekauft. leider ohne anleitung. ist da überhaupt eine dabei oder nur das handbuch im programm selbst? egal, jedenfalls hab ich folgendes problem
    im cubase gab es die funktion, dass man die loopfunktion ganz einfach per shorcut (strg + D) immer an die stelle schieben konnte, an der gerade die samples oder midispuren makiert waren. einfach makieren, strg + d, und man war immer an der richtigen stelle.
    nun suche ich so einen shortcut auf dem mac auch für das logic, da ich es sehr nervig finde, immer manuel per maus diese loopband an anfang und ende des gewünschten zu loopenden samples zu schieben.
    habe auch den verkäufer gefragt (war über ebay) aber der meldet sich leider nicht mehr.
    und dann habe ich noch eine 2te frage.
    im cubase konnte man die samples per effekt (pitch shift) in der tonhöhe ändern. diese funktion suche ich im logic auch. habe so was ähnliches zwar gefunden (heißt auch pitchshift), aber das funktioniert da über einen stufenlosen regler, nicht über die normale tonleiter, wie ich es gerne hätte, so dass man ganz leicht aus einem ton in c zum beispiel ein d machen kann.
    vielen dank für antworten.
    greetz
    flo
     
    floree, 25.08.08
    #1
  2. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    1.022
    1022
    zum Logic Studio Paket gehören mehrere Kilogramm Papier. Aber alles, was in den Handbüchern steht, sollte auch in den PDFs zu finden sein.

    Bei Logic gibt es dazu das Tastaturkommando Apfel-R, um Regionen oder Events wiederholt zu kopieren oder alternativ die Taste "L", um den gewählten Part endlos zu loopen.



    als Logic-Wiedereinsteiger habe ich dazu (mit virtuellem Keyboard) auf die schnelle auch nichts gefunden, aber mit der Time&Pitchmachine kannst Du ja beispielsweise für Transponierung um 2 Halbtöne einfach den Wert 200 eingeben, und das Ergebnis sofort vorhören. Oder Du exportierst Deine Audioregionen in die Apple-Loops-Library und kannst dann mit der globalen Transpositionsspur arbeiten. Sicher gibt es noch mehr Wege, um ans Ziel zu kommen. Irgendeinen Grund musste Apple ja auch haben, ein über 1000 Seiten starkes Handbuch mit auszuliefern ;-)
     
    solokeyboarder, 25.08.08
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.