Lohnt sich ein Neumann TLM102 bei meinem Setup?

  • Ersteller WarriorDave
  • Erstellt am

W
WarriorDave
Registriert
03.02.14
Beiträge
26
Reaktionen
1
Punkte
37
Hallo,

ich habe schon länger vor mein Vocalmikro zu upgraden.

Zur Zeit benutze ich ein T.Bone SCT800 ( http://www.thomann.de/de/the_tbone_sct800_tube_mic.htm )
Wollte eigentlich schon seit langem das MXL V69M kaufen ( http://www.thomann.de/de/mxl_v69m.htm ) denke mir jetzt aber, wer billig kauft, kauft doppelt.

Will nun eben in ein Neumann TLM102 investieren. Denkt ihr, das wäre in meinem Fall sinnvoll?

DIe Aufnahmekette wäre dann: Neumann TLM102 - SPL Goldmike - Tascam US1800

Mein Aufnahmeraum ist eine Raum-in-Raum Konstruktion, welche allerdings nicht abgekoppelt ist.
Ein ca. 7-10m2 großer Raum bestehend aus Holzelementen gefüllt mit Steinwolle, dann dünnen Stoff darübergezogen. Das heißt die Wände und Decke bestehen (bis auf ein mittelgroßes Fenster) komplett aus purer Steinwolle. Sonst Teppichboden und eine Deckenhöhe von ca. 2,00 bis 2,15m.

Habe vor, das Neumann teilweise universell einzusetzen. Für Akkustikgitarren, Ampabnahmen, Schlagzeug, etc.
Aber im Großen und Ganzen möchte ich es für Vocals benutzen, für alles Andere habe ich bereits mehrere andere Mikros. Also Hauptaufgabe: Gesang, Sprache, Rap. Möglicherweise auchmal Screams und Growls, aber dafür nehme ich eher das SM7. Trotzdem sollte das mit dem TLM möglich sein.

Glaubt ihr, dass sich das TLM102, in Anbetracht meiner Signalkette und meiner Aufnahmekabine, lohnen würde?

Habe im Internet viel positives über das Mikro gelesen. Aber auch einige sehr negative Rezessionen. Es soll beispielsweiße in den Höhen klirren.

Wenn ich aber so viel Geld ausgebe, will ich schon ein echtes Neumann.
Also ist das TLM102 in Sachen Verarbeitung, Klang und Dynamik mit den anderen Neumännen vergleichbar? Ich will hier auf keinen Fall ein billig-"Neumann" kaufen, wenn es so eins sein sollte.

Und wäre das eine wirklich hörbare Bessere Wahl als das MXL V69M?

Grüße,
WarriorDave
 
fenderowen
fenderowen
Registriert
24.02.10
Beiträge
1.495
Reaktionen
40
Punkte
1.809
Was hälste denn vom guten alten Rode NT-1A und bunkerst nochwas an Euros in die Tasche, bezweifel, dass man da DEN Unterschied hört!
 
W
WarriorDave
Registriert
03.02.14
Beiträge
26
Reaktionen
1
Punkte
37
Naja, das Rode wäre jetzt nicht gerade das, nach was ich suche. Ist an sich bestimmt ein gutes Mic, aber ich will ja eine Investition für die Zukunft machen. (Bzw vorerst einmal planen)
Habe ja bereits Mics in dem Preissegment und will wenn dann extrem upgraden.

Wollte eben wissen, ob das 102 ein guter Einstieg in die Neumann-Welt ist, oder ob ich in nächster längerer Zeit bei meinen alten Mics bleiben soll und auf ein noch teureres Neumann sparen soll. :)
 
m4d3raIn
m4d3raIn
Registriert
08.06.10
Beiträge
6.486
Reaktionen
1.088
Punkte
29.365
Was hälste denn vom guten alten Rode NT-1A und bunkerst nochwas an Euros in die Tasche, bezweifel, dass man da DEN Unterschied hört!

Also ernsthaft.

1. Ist die neue Version, von der selbst Rode sagt, dass sie der "älteren" 1000 fach überlegen ist, längst veröffentlicht.
2. War das Rode NT1A niemals eine sinnvolle Alternative! Ausser man hätte vor gehabt dieses von Dan Suter modden zu lassen...

Das TLM102 ist aber auch nicht so mega... sehr hochmittig präsent... Würde meins langfristig wieder abgeben ausser an Drums und an e-Gitarren kommt mir das nicht.
 
W
WarriorDave
Registriert
03.02.14
Beiträge
26
Reaktionen
1
Punkte
37
Wie kann ich "nicht so prickelnd" verstehen?

Ist es nur im Vergleich zu den teureren Neumann schlechter, sonst aber in der Preisklasse und vorallem im Vergleich mit anderen Mics gut?

Oder würdest du mir vom Kauf direkt abraten?
 
m4d3raIn
m4d3raIn
Registriert
08.06.10
Beiträge
6.486
Reaktionen
1.088
Punkte
29.365
Wie kann ich "nicht so prickelnd" verstehen?

Ist es nur im Vergleich zu den teureren Neumann schlechter, sonst aber in der Preisklasse und vorallem im Vergleich mit anderen Mics gut?

Oder würdest du mir vom Kauf direkt abraten?

Neumann ist nicht die einzige Mikrofonmarke... ;)
 
Dimitrirec
Dimitrirec
Registriert
18.04.12
Beiträge
756
Reaktionen
470
Punkte
2.219
Das TLM 102 ist ein Top Mikrofon, ein richtig guter Allrounder klingt nie harsch, keine nervigen höhen wie sie die meisten billig mikrofone mitbringen! Von mir absolute Empfehlung!
 
verflixte13
verflixte13
Registriert
18.12.07
Beiträge
4.250
Reaktionen
2.296
Punkte
11.205
hm ... mal abgesehen vom neumann tlm 102er,
das ja für den ein oder anderen tatsächlich ein
"allrounder" sein kann" ... so habe ich doch meine zweifel,
ob du damit auch wirklich einen entscheidenden schritt weiterkommst ...

... meine eigentlichen bedenken, die kreisen eher um deinen raum: -->

Mein Aufnahmeraum ist eine Raum-in-Raum Konstruktion, welche allerdings nicht abgekoppelt ist.
Ein ca. 7-10m2 großer Raum bestehend aus Holzelementen gefüllt mit Steinwolle, dann dünnen Stoff darübergezogen. Das heißt die Wände und Decke bestehen (bis auf ein mittelgroßes Fenster) komplett aus purer Steinwolle. Sonst Teppichboden und eine Deckenhöhe von ca. 2,00 bis 2,15m.



denn falls dieser wirklich so "rundherum" gedämmt ist
und selbst der boden mit einem teppich "soundversiegelt"
wurde ... dann frage ich mich einfach, ob dieser raum
überhaupt etwas für vocals taugt?

(gitarrenaufnahmen könnte ich mir unter diesen vorzeichen
gleich "verdoppelt-übel" vorstellen) ... und da reißen auch teure
mikrofone, selbst die gehobenen neumänner, auch nichts raus... LG
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.089
Reaktionen
2.707
Punkte
19.773
Ich nehme auch mal Stellung für das kleine Neumann. Es ist eines der besten Mikros in der Preisklasse. Natürlich wird es vom U 87 um längen geschlagen, das kostet aber auch das fünffache. Gerade in den Mitten ist es sehr gut auflösend. Die Höhen sind klar. Ein Klirren hatte ich nicht. Ich würde es für die anvisierten Nutzungen sehr empfehlen. Es wird seinen Wert erhalten. Von daher kann man es beim Umstieg auf ein noch besseres Micro gut weiter veräußern. Ich bin kein Nationalist oder Patriot, aber mag es wie bei Sennheiser, Brauner oder Beyerdynamic und Gefell, dass die Mikrofone noch in Deutschland gefertigt werden. Ich mag den "Neumannsound".

EDIT: Deinen Raum mag ich in der Ferndiagnose nicht beurteilen.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.975
Punkte
34.487
ich teile die Meinung von verflixte13, eine rundum Dämmung kann ich mir klanglich gut vorstellen, im negativen.
Ich hatte mit meinem Raum auch erst vor Jahren begonnen das so zu machen, ergebnis Null-Lebendigkeit des Raumes!
So als Daumengröße. max. 50% hochwertig dämmen (Basotect bis 15cm Dicke, wirkt auch breitbandig bis ca. 150Hhz), für den Bass, Plattenschwinger und/oder Basstraps.
Dann ganz wichtig, Diffusoren (von mir aus vorgestellte Regale).
Diffusoren, auch an der Decke (2,15m hoch) gaben auch bei mir die Lebendigkeit des Raumes zurück.

Zum Mikro: Du hast gar nicht geschrieben, was Dir am SCT800 nicht gefällt, denn ich halte es für ein recht gutes MiIkro, gerade für Vocals. Es hat keine unangenehme Höhenbetonung ist in den Mitten fest, macht groß...
also was passt da nicht?
 
SirTruesound
SirTruesound
Registriert
04.10.08
Beiträge
677
Reaktionen
221
Punkte
1.754
Das TLM102 ist aber auch nicht so mega... sehr hochmittig präsent... Würde meins langfristig wieder abgeben ausser an Drums und an e-Gitarren kommt mir das nicht.

Das sehe ich durchaus ähnlich. In vielen Mixen die mir zum mastern gegeben wurden, klang das Vocal eher hart und stark sibiliant mit diesem Mikrofon.
Ich würde da aus meiner Sicht eher Abstand nehmen von für Gesang.
Aber es spricht ja nichts dagegen es zu testen und zu schauen ob es passt und sich die Aufnahmen dann noch so mischen und bearbeiten lassen wie gewünscht.
 
Akai31
Akai31
Registriert
05.04.11
Beiträge
6.433
Reaktionen
2.169
Punkte
13.012
In einem so kleinen Raum würde ich massive Dämmung immer Reflektionen vorziehen.
Reflektionen brauchen Platz, der ist hier nicht gegeben. Diffusoren wirken auch nicht bei zu kurzem Abstand.
Gerade bei Gesang. Das ein aufnehmen von Instrumenten in einem solchen Raum (nicht unbedingt nur aus tontechnischer Sicht, sondern vor allem Musikersicht) schrecklich ist, sollte man sich natürlich bewusst machen. Das Instrumentenklang "verhungert" in so einer Zelle natürlich gnadenlos.

Aber harte, frühe, diskrete Reflektionen als Heilmittel? Nee...
Ein universeller Aufnahmeraum muss halt immer groß sein, da gibts nicht viel zu trixen.

Most underrated "günstig-neumann" ist in meinen Augen das TLM193.


@sir truesound. wenn du text, den du zitieren willst markierst (rechte maustaste) erscheint das Symbol " ". Anklicken, dann wird der text in deinen Beitrag eingefügt. So wie du das machst kann man ja nur mutmassen, das das gerade ein Zitat eines anderen ist, auf das du dich beziehen willst.

Das nur weil mir hier schon häufig sehr eigenwillige zitate-zitierungen aufgefallen sind. Ein Zitat sollte so oder so mE immer und überall sehr eindeutig gekennzeichnet werden...
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
19.942
Reaktionen
12.109
Ort
82178 Puchheim
Punkte
56.918
Wir suchten auf die Schnelle ein Mikro für weiblichen Gesang.
Wir haben letztlich dann im Budged das TLM102 genommen.

Das 102 klingt sehr nüchtern, nimmt aber Nachbearbeitung schon an.

Beim rumprobieren im Laden (wir machten Probaufnahmen) hatte das den besten outcome.

Dieses Mikro hat keinen Charme, lässt den Künstler und Aufnehmenden aber in Ruhe.
Positionieren, Pegel machen und fertig.

Kein verlorenes oder verbranntes Geld.
 
verflixte13
verflixte13
Registriert
18.12.07
Beiträge
4.250
Reaktionen
2.296
Punkte
11.205
Das 102 klingt sehr nüchtern, nimmt aber Nachbearbeitung schon an.

Beim rumprobieren im Laden (wir machten Probaufnahmen) hatte das den besten outcome.

Dieses Mikro hat keinen Charme, lässt den Künstler und Aufnehmenden aber in Ruhe.
Positionieren, Pegel machen und fertig.


gute umschreibung des 102er! ...

aber kein wirklicher schritt nach vorne, wenn er bereits das Sm7 benutzt,
das ich in "kritischen" räumen vorziehen würde, weil es noch weniger
"raum-info" in die aufnahme streut ...

"vielleicht" hat der TS ja schon alles, was er "zur zeit"/"in diesem raum" braucht? LG
 
W
WarriorDave
Registriert
03.02.14
Beiträge
26
Reaktionen
1
Punkte
37
So, erstmal danke für die vielen Antworten.

Da hier oft mein Aufnahmeraum angesprochen wird, habe ich dafür mal einen eigenen Thread mit Bildern, Infos und Soundbeispielen erstellt.

https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/180770/thread.html

Nun zum TLM.
Dass es nicht an teurere Mics rankommt ist mir klar.
Ich frage mich eben, weil es ja im Vergleich zu anderen Neumännern recht klein und billig ist, ob man damit auch wirklich Neumann bekommt. Und ob es wirklich ein gutes für diese Preisklasse ist.

Sind die Nachteile des Mics, die ich hier höre ("sehr hochmittig präsent" , "eher hart und stark sibiliant") im Vergleich auf alle Mikros, oder nur auf teure bezogen?

Also wären diese Probleme bei billigen Mics praktisch Standart und nur für Neumann--Klassen erwähnenswert?

Also wäre das TLM 102 schon wesentlich besser als das MXL V69M?

Und zum SM7, es gefällt mir für normale Vocals echt gar nicht. Benutze das eigentich großteils nur für Amps.

Gruß
WarriorDave
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
19.942
Reaktionen
12.109
Ort
82178 Puchheim
Punkte
56.918
WarriorDave schrieb in #15:

...
Also wäre das TLM 102 schon wesentlich besser als das MXL V69M?

Gruß
WarriorDave

Das TLM 102 ist keine Frage des Geschmacks.

Das ist wie ein Kontoauszug.
Das was da ist, ist da und steht dir zur Verfügung.

Die Verantwortung liegt voll bei dir.
Kein "make nice" und kein "go nasty".

Signal wie entstanden - Für dich elektrifiziert und verarbeitbar.

Friss oder lass es.

;-)
 
m4d3raIn
m4d3raIn
Registriert
08.06.10
Beiträge
6.486
Reaktionen
1.088
Punkte
29.365
Und zum SM7, es gefällt mir für normale Vocals echt gar nicht. Benutze das eigentich großteils nur für Amps.

Evtl. passt die Eingangsimpedanz deines Vorverstärkers nicht... ist eigentlich ein klasse Mic!
 
stonyroad
stonyroad
Registriert
09.06.04
Beiträge
5.151
Reaktionen
4.262
Punkte
23.798
Ich hab beide Miks (V69M und TLM102). Setze beide ein. Das 102 eher bei "sanfteren" Nummern, dasMXL wenns derber (bluesiger) werden soll.

Von der Handhabung (d.h. was muß ich vorher alles machen) ist mirs kleine 102 lieber. IS auch nicht so empfindlich in der Behandlung wies MXL mit seinen vielen Pins und nervösen Schrauben die den Stecker festhalten.

HAb Songs wo einer mit MXL gesungen wurde, der andere mit 102. Aber ich kann dir auch keinen Rat geben nimm dieses oder besser jenes. ISt von dir, deiner Stimme und wo du hinwillst abhängig. Letzten Endes wirst mit dem besten Mik nicht das erreichen was du mit einem Billigeren ereichen könntest wenn die Stimme nicht so will wie du.

ICh hab nicht vor ein teureres Mik anzuschaffen da ich denke es würde meiner Stimme nicht zu viel mehr "Stimme" verhelfen.


lg
 
slowhand73
slowhand73
Registriert
10.10.08
Beiträge
6.098
Reaktionen
1.122
Ort
Bad Reichenhall
Punkte
9.649


einfach mal anschauen - ist zwar wieder nur ne Meinung, aber...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
19.942
Reaktionen
12.109
Ort
82178 Puchheim
Punkte
56.918
Wenn ich aber so viel Geld ausgebe, will ich schon ein echtes Neumann.
Also ist das TLM102 in Sachen Verarbeitung, Klang und Dynamik mit den anderen Neumännen vergleichbar? Ich will hier auf keinen Fall ein billig-"Neumann" kaufen, wenn es so eins sein sollte.

1
"Wenn ich aber so viel Geld ausgebe, will ich schon ein echtes Neumann."

Es ist wohl ein echtes Neumann.
Und es ist nicht "so viel Geld".

Das ist Feinmechanik und Elektronik.

2
"Also ist das TLM102 in Sachen Verarbeitung, Klang und Dynamik mit den anderen Neumännen vergleichbar?"

Nein.

Es ist die Unterkante dessen, was ein Haus wie Neumann dem kritiklosen Handel noch halbwegs mit einem Auge zudrücken, in die Kanäle drücken kann, ohne mit einer Reklamationsflut rechnen zu müssen.

3
"Ich will hier auf keinen Fall ein billig-"Neumann" kaufen, wenn es so eins sein sollte."

Du kaufst ein "Billig-Neumann"

Mache Testaufnahmen und überzeuge dich selbst.
Der einzige Weg.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
40
Aufrufe
4K
Bonzo3000
Bonzo3000
 

Oft gelesene Themen

Oben