Logic Pro X Mixer (Fader skalieren)

  • Ersteller 1bahnstrasse
  • Erstellt am

1bahnstrasse
1bahnstrasse
Ex-Rockstar
Registriert
24.01.21
Beiträge
9
Reaktionen
4
Ort
München
Punkte
23
Hallo zusammen,
ich hätte eine Frage zur Erscheinungsform des Mixers in Logic.
Bin gerade am überlegen ob ich von Cubase zu Logic wechsle. (Neues Laptop, Air M1)
Jetzt habe ich gestern die Trail-Version von Logic installiert und gleich als erstes ist mir aufgefallen das die Fader vom Mixer nicht skalierbar sind, also ich kann das Fenster nicht größer ziehen . In Cubase ist die Funktion möglich und eigentlich ganz gut.
Ist das immer so? oder liegt es an der Trailversion oder sitzt am Ende das Problem vorm Rechner???
Über ne kurze Info wäre ich sehr dankbar!!
VG Thomas
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.100
Reaktionen
945
Ort
Freiburg
Punkte
3.957
Das Fenster ist veränderbar, aber die Fader können tatsächlich nur auf schmal oder breit umgestellt werden…
Das ist mir witzigerweise nie negativ aufgefallen… :)
 
Zuletzt bearbeitet:
1bahnstrasse
1bahnstrasse
Ex-Rockstar
Registriert
24.01.21
Beiträge
9
Reaktionen
4
Ort
München
Punkte
23
Ok, vielen Dank
 
NurEinPing
NurEinPing
Master of Desaster
Registriert
22.06.16
Beiträge
3.675
Reaktionen
1.430
Ort
Hamburg
Punkte
8.156
Bin gerade am überlegen ob ich von Cubase zu Logic wechsle.
Ich bin da auch immer hin- und hergerissen. Ich bin mit micrologic angefangen und dann bis zum Tod von Emagic Logic Platinum genutzt. Seitdem mit Unterbrechungen Cubase.
Cubase hat nen super Mixer, der bis auf ein paar Kleinigkeiten perfekt ist. Als ich dann doch vor 15-16 Jahren auf Mac umgestiegen bin, habe ich Logic gekauft und später dann die App-Store Version erworben. mittlerweile bin ich ziemlich von Cubase "verwöhnt" oder ich habe mich an Cubase gewöhnt ;-)
So mal aus Interesse, was wäre dein Grund, zu switchen? Beide Programme haben ja ihre Vor- und Nachteile.
tatsächlich nur auf schmal oder breit
naja, ich würde eher sagen zwischen mittel und ein wenig weniger mittel. Aber das ist schon seit wenigstens 20 Jahren so.
 
1bahnstrasse
1bahnstrasse
Ex-Rockstar
Registriert
24.01.21
Beiträge
9
Reaktionen
4
Ort
München
Punkte
23
So mal aus Interesse, was wäre dein Grund, zu switchen? Beide Programme haben ja ihre Vor- und Nachteile.
Soweit bin ich eigentlich noch nicht. Als ich mich ernsthaft mit dem Thema beschäftigt habe, gab es noch Ataris und auf den ersten PCs lief auch Emagic und Cubase.
Letztes Jahr im Homeoffice bin ich wieder so ins Thema reingerutscht (ein Benefizprojekt mit alten Bandkollegen) Dann zum ausprobieren Cubase Elements geholt und mich sofort wieder darin wohlgefühlt.
Und jetzt wollte ich Geld in die Handnehmen und entweder das Cubase aufbohren oder halt wegen des neuen Macs Logic holen (Kombi M1/Logic)

Ich Probier jetzt noch ein bisschen rum, vom Gefühl her ist es aber grade nicht Logic
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.068
Reaktionen
11.026
Punkte
52.682
Bin gerade am überlegen ob ich von Cubase zu Logic wechsle.
Bist du wirklich sicher? Automation Latenz PDC ist bis heute ungefixt!, Ordner in Ordner nicht möglich, keine Macros, kein separates Mixer Undo, keine Mixer Snapshots, nur ein Mixer dieser aber sehr beschränkt anpassbar, kein Auto Alignment, kein Chord Assistent, nur ein Video möglich, kein alternative Metering K20 usw, kein umfangreicher Export und kein Control Room wie in deinem Cubase. Aber die mitgelieferten Loops, die Onboard Effekte und Synths und der Sample Content ist wirklich super in Logic, geht dort alles mittlerweile in Richtung junge Beatz-Maker, Nichtmusiker und Clips Patterns Abelton. Viele Hilfen, um per Drag und Drop schnell ein Song zusammenzuschieben. Gibt mit aktuellem Logic-Update sogar komplette Songfragmente von angesagten Beatz-Produzenten. Wahnsinn. Wünschen sich einige bestimmt auch für Cubase. Na, muss man wissen wo man seine Schwerpunkte hat. Keine DAW ist heutzutage ja schlecht. Wir haben es schon viel zu gut. Zu viele Möglichkeiten. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
solokeyboarder
solokeyboarder
Registriert
16.12.04
Beiträge
522
Reaktionen
368
Punkte
1.658
Bin gerade am überlegen ob ich von Cubase zu Logic wechsle.
Bist du wirklich sicher? Automation Latenz PDC ist bis heute ungefixt!, Ordner in Ordner nicht möglich, keine Macros, kein separates Mixer Undo, keine Mixer Snapshots, nur ein Mixer dieser aber sehr beschränkt anpassbar, kein Auto Alignment, kein Chord Assistent, nur ein Video möglich, kein alternative Metering K20 usw, kein umfangreicher Export und kein Control Room wie in deinem Cubase. Aber die mitgelieferten Loops, die Onboard Effekte und Synths und der Sample Content ist wirklich super in Logic, geht dort alles mittlerweile in Richtung junge Beatz-Maker, Nichtmusiker und Clips Patterns Abelton. Viele Hilfen, um per Drag und Drop schnell ein Song zusammenzuschieben. Gibt mit aktuellem Logic-Update sogar komplette Songfragmente von angesagten Beatz-Produzenten. Wahnsinn. Na, muss man wissen wo man seine Schwerpunkte hat. Keine DAW ist heutzutage ja schlecht. Wir haben es schon viel zu gut. Zu viele Möglichkeiten. :)

Ich habe einige Jahre Logic benutzt und schaue es mir auch in der aktuellen Version immer mal wieder an. Die Features, die in den letzten Jahren. also seit Logic Pro X, dazu gekommen sind, finde ich teilweise wirklich toll, so zum Beispiel den neuen Sampler, die Integration von Drag and Drop auch mit Alchemy, den Logic Drummer, die Midi-Effekte, StepFX/PhatFX usw. Aber viele andere Ecken sind seit gefühlt 20 Jahren nicht weiterentwickelt worden. Was ich heute bei einem Switch von Cubase am meisten vermissen würde, wäre die Mediabay. Zumindest habe ich in Logic noch keinen Weg gefunden, eigene Sounds mehreren Kategorien zuzuordnen. Auch scheint es nicht möglich zu sein, gleichzeitig PlugIn-Presets und Channelstrip-Presets zu durchsuchen. Das wären für mich echte Workflowkiller ;-)
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.100
Reaktionen
945
Ort
Freiburg
Punkte
3.957
Bin gerade am überlegen ob ich von Cubase zu Logic wechsle.
Bist du wirklich sicher? Automation Latenz PDC ist bis heute ungefixt!, Ordner in Ordner nicht möglich, keine Macros, kein separates Mixer Undo, keine Mixer Snapshots, nur ein Mixer dieser aber sehr beschränkt anpassbar, kein Auto Alignment, kein Chord Assistent, nur ein Video möglich, kein alternative Metering K20 usw, kein umfangreicher Export und kein Control Room wie in deinem Cubase. Aber die mitgelieferten Loops, die Onboard Effekte und Synths und der Sample Content ist wirklich super in Logic, geht dort alles mittlerweile in Richtung junge Beatz-Maker, Nichtmusiker und Clips Patterns Abelton. Viele Hilfen, um per Drag und Drop schnell ein Song zusammenzuschieben. Gibt mit aktuellem Logic-Update sogar komplette Songfragmente von angesagten Beatz-Produzenten. Wahnsinn. Wünschen sich einige bestimmt auch für Cubase. Na, muss man wissen wo man seine Schwerpunkte hat. Keine DAW ist heutzutage ja schlecht. Wir haben es schon viel zu gut. Zu viele Möglichkeiten. :)

Das stimmt leider alles (außer das Thema mit der Latenz Compensation, das funktioniert bei uns problemlos). Trotzdem kann man aus meiner Sicht seehr gut mit Logic arbeiten. Wir machen eigentlich nur akustische Produktionen und ich komme von Protools und ich mag den Workflow, die Optik und die vielen absolut hochwertigen Instrumente (und Plugins (die ich aber wenig benutze)). Man kann aber auf jeden Fall professionell damit arbeiten. Wir machen Surroundproduktionen; auch das geht klasse und jetzt mit eingebautem Dolby Atmos (Panner und Monitor (inkl. binaural) und Export ist das schon cool.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.068
Reaktionen
11.026
Punkte
52.682
Das stimmt leider alles (außer das Thema mit der Latenz Compensation, das funktioniert bei uns problemlos).
Es geht da auch um Auxe und mehrere Busse und verschachtelte Signalführungen. Dann gerät das da wohl aus den Fugen und ist nicht mehr Timingkorrekt. Kann man mit Anleitung nachlesen, Gearspace usw.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.068
Reaktionen
11.026
Punkte
52.682
seehr gut mit Logic arbeiten. Wir machen eigentlich nur akustische Produktionen und ich komme von Protools und ich mag den Workflow
Verständlich. Aber wie kommst du dann nur ohne Macros aus. Das verstehe ich halt nicht wirklich. Ohne das geht es leider bei mir nicht mehr. Denn das ist ein Hammer Timesaver. :)


und jetzt mit eingebautem Dolby Atmos (Panner und Monitor (inkl. binaural)
Gut, Atmos gibt´s nur in Nuendo. Immersive 3D geht aber auch schon länger im Cubase.
Finde es klasse, dass es auch in Logic nun dabei ist. Ich sehe da noch viel Potential mit 3D Audio.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.068
Reaktionen
11.026
Punkte
52.682
Aber viele andere Ecken sind seit gefühlt 20 Jahren nicht weiterentwickelt worden.
Was habe ich das Environment damals in meinem Logic geliebt ! Hatte viele Hardwaresynths damit eingebunden. Das war top!
Gibt es wohl noch, aber versteckt. Und leider nicht weiter entwickelt. :( Bin mit Notator gross geworden.
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.100
Reaktionen
945
Ort
Freiburg
Punkte
3.957
Aber viele andere Ecken sind seit gefühlt 20 Jahren nicht weiterentwickelt worden.
Was habe ich das Environment damals in meinem Logic geliebt ! Hatte viele Hardwaresynths damit eingebunden. Das war top!
Gibt es wohl noch, aber versteckt. Und leider nicht weiter entwickelt. :( Bin mit Notator gross geworden.
Das ist echt schon lange her :) Ich hatte früh mit Cubase gearbeitet, dann im Studio die Kombination Logic / Protools. Dann hatte ich das Vergnügen auf einem Synclavier zu arbeiten und später auf einer NeXT mit IRCAM board und MetroTracks :) Seit Mac OS X bin dann wieder auf Logic unterwegs. Protools habe ich seit 10 Jahren ausgefadet und vermisse es nicht mehr....
ka, ja... so vergeht die Zeit :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
solokeyboarder
solokeyboarder
Registriert
16.12.04
Beiträge
522
Reaktionen
368
Punkte
1.658
Aber viele andere Ecken sind seit gefühlt 20 Jahren nicht weiterentwickelt worden.
Was habe ich das Environment damals in meinem Logic geliebt ! Hatte viele Hardwaresynths damit eingebunden. Das war top!
Gibt es wohl noch, aber versteckt. Und leider nicht weiter entwickelt. :( Bin mit Notator gross geworden.

Mit dem Environment habe ich früher auch viel gespielt. Allein schon, um die Patchnamen der ganzen Hardwaresynths zu hinterlegen, und dann noch mit Icons - das war Mitte der 90er echt eine Sensation! Aber leider muss man beispielsweise bei dem Pendant zum "Logical-Editor" immer noch die Notenwerte in diesem merkwürdigen Format erfassen. Und wenn man die "Pianorolle" zwischen Logic und Cubase vergleicht, wird's ganz übel ;-)
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.100
Reaktionen
945
Ort
Freiburg
Punkte
3.957
PS. Ich vergaß natürlich die Zeit, an der ich in Keyboards und Synths Demos mit dem Hardwaresequencer und dem Yamaha QX 5 / QX 7 gemacht habe :p
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
19.068
Reaktionen
11.026
Punkte
52.682
Das ist echt schon lange her :) Ich hatte früh mit Cubase gearbeitet, dann im Studio die Kombination Logic / Protools. Dann hatte ich das Vergnügen auf einem Synclaver zu arbeiten und später auf einer NeXT mit IRCAM board und MetroTracks :) Seit Mac OS X bin dann wieder auf Logic unterwegs. Protools habe ich seit 10 Jahren ausgefadet und vermisse es nicht mehr....
ka, ja... so vergeht die Zeit :confused:
Cubase fand ich in den 90er Jahren schrecklich. Da war ich eingefleischter Logicer. ;) Mit dem Apple Umschwung damals von PC weg nutze ich den Deal mit Cubase. Pro Tools war viele Jahre als HD2 plus ProControl bei mir. Dann kam irgendwann Nuendo, hatte dann eigentlich alles was ich brauchte für mein Zeugs. So kam das dann. C11 eh. Derzeit Bitwig auch gerne fürs Soundfrickeln. Aktuelles Logic mit Musikerkollegen. Macht auch Spass. C11 macht aber mir mehr Spasser. :D Aber wir schweifen ab, oder Leute... BTT. ;)

Yamaha QX 5 / QX 7
oha cool... Ich hatte anfangs Atari und einen Kawai Q80...oder gern mal die Sequenzer vom M1 oder SY77... haha... ^^
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
3.256
Reaktionen
1.604
Punkte
8.099
Ich habe Cubase und Logic am Mac.
Ich kann mich an Cubase einfach nicht gewöhnen! Schrecklich!
Dabei ist Cubase wirklich gut! Bin aber eingefleischter Logic User.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
967
clemenserwe
clemenserwe
R
Antworten
16
Aufrufe
205
daslicht
daslicht
greenman
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
78
sigale
sigale
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben