live Aufnehmen draußen Idee


SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
Hallo,

ich möchte mich beim Musik machen (Gitarre, Gesang) draußen aufnehmen und damit dann YouTube füttern. Sowohl an belebten Orten Aufnahmen machen, sprich bei der Straßenmusik, als auch an ruhigen Orten in der Natur.

Ich bin mit Gitarre und Mikrofon bewaffnet und hab den Roland AC-33 über den ich spiele.

Das Ganze wird mit dem Handy aufgezeichnet, für den guten Ton habe ich jetzt den Zoom H4N Pro ins Auge gefasst, den oder einen anderen Recorder müsste ich halt kaufen.
Meine Idee ist den Ton einmal über Kabel direkt aus dem Verstärker in den H4N zu leiten und zusätzlich über die Mikros des Recorders irgendwo vor dem Verstärker platziert aufzunehmen

Meine Fragen dazu sind
1. ist das realistisch oder hab ich da einen Klemmer?
2. falls das funktionieren kann in welcher Entfernung den Recorder platzieren?
3. Ich lese öfter dass Leute den Recorder mit externem Mikrofon betreiben. Ja was, ich denke der hat so tolle Mikrofone? Muss ich auch noch für ein externes Mikrofon blechen?

Hat jemand Erfahrungen hier?

Gruß
sf
 
diagnostix
diagnostix
Registriert
04.04.05
Beiträge
9.315
Punkte Reaktionen
1.909
Punkte
15.773
mit h4n biste gut bedient. zwei sm58 o.ä. zusätzlich werden für 4 kanäle reichen. ich hätte den zoom vor dem amp gestellt, und die stimme dann mit einem mic aufgenommen, also 3 ch... bissel experimentieren, es wird schon klappen...
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
zwei sm58 o.ä. zusätzlich werden für 4 kanäle reichen
:eek:
Nein! Nicht doch, ich will die Outputs des amp in den H4N führen. Nix extra per Mikro aufnehmen! Das wird doch viel zu kompliziert outdoor sonst.
Mein Gesangsmikro ist schon ein Shure, die Gitarre geht in den amp und der gibt Stereo aus, also zwei Kanäle.
 
diagnostix
diagnostix
Registriert
04.04.05
Beiträge
9.315
Punkte Reaktionen
1.909
Punkte
15.773
ok. also dein Gesang läuft auch über Amp? dann eben so wie du meinst. Amp mix in die line des zooms und du hast fertig. :)
 
Ragu
Ragu
Tonaufnehmer
Registriert
07.04.19
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
493
Ort
Neckarbischofsheim
Punkte
2.324
Der Zoom ist sicherlich die richtige Wahl, eine Möglichkeit wäre, den Amp direkt mit Kabel abnehmen (Line Out), somit hast du Gitarre und Mikro als Monospur oder Stereospur, dann den Zoom als Gesangsmikro zusätzlich zu deinem "normalen" Mikro befestigen und den Gesangston mit dessen internen Mikros aufnehmen. Dies 3 oder 4 Spuren lassen sich dann später gut abmischen.
Ev. noch einen Windschutz (Fell) kaufen
Hier ein Beispiel...
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
dann den Zoom als Gesangsmikro zusätzlich zu deinem "normalen" Mikro befestigen und den Gesangston mit dessen internen Mikros aufnehmen.
Thx! Aber warum den Recorder am Mikro befestigen und nur den Gesang aufnehmen damit?
Harvest moon spiele ich auch live, schöne Version! Danke für das Video
LG
 
clemenserwe
clemenserwe
Moderator
Teammitglied
Registriert
03.03.09
Beiträge
16.522
Punkte Reaktionen
7.671
Punkte
40.400
Es wäre halt für die Nachbearbeitung schön, die Vocals noch mal trocken zu haben.

Ich würde über Splitter/DI-Box nachdenken, also:
- Mikrofon in Splitter, 1x an Amp, 1x an externen Eingang des Zoom
- Gitarre an DI-Box, Thru an Amp, XLR an externen Eingang des Zoom

Damit hast Du zwei DI-Spuren plus Stereo-Ambience als 4-Spur-Projekt und bist flexibel.

So wie Du es planst, also Ambience vom Zoom und das DI-Signal fertig gemischt vom Amp ins Zoom geht natürlich auch. Wenn Du alles gut im Griff hast, ist das sehr komfortabel.

Kleiner Tip: Falls Du das H4N-Pro im Auge hast, plane direkt die Fernbedienung ein. Die fehlt mir aktuell wirklich und ist das nächste, was ich kaufen werde. Cool dabei ist, dass man direkt eine Aussteuerungs-LED auf der Fernbedienung hat.
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
So wie Du es planst, also Ambience vom Zoom und das DI-Signal fertig gemischt vom Amp ins Zoom geht natürlich auch.
Ja, allerdings kommt mir jetzt in den Sinn, dass ich dann beide Spuren ja mit Hall und chorus von amp oder Gitarre (die hat reverb und chorus eingebaut) habe. Mit DI Box zusätzlich hab ich trockene Spuren.
Die Idee ist also gut! ;)

Fernbedienung und Windschutz sind ganz sicher notwendig. Windschutz ist draußen ein Muss.
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
Ich habe heute Recorder und Windschutz plus Tasche bestellt.

Herzlichen Dank an alle, die mir hier geholfen haben! :right:
 
I
IKM
The Voice
Registriert
04.07.20
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Punkte
5
Hallo, ich möchte gerne ähnliches machen wie SoulFrontier, jedoch soll der Ton nicht über wie Box in die Öffentlichkeit übertragen werden. Ich habe eine Gitarre und einen Zoom H1. Welches Gerät ist mobil und kann für die Aufnahme 2 XLR Mikrofone bedienen?
vielen Dank Vorab für eure Hilfe.
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.144
Punkte Reaktionen
6.531
Punkte
31.794
Ragu
Ragu
Tonaufnehmer
Registriert
07.04.19
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
493
Ort
Neckarbischofsheim
Punkte
2.324
I
IKM
The Voice
Registriert
04.07.20
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mainz
Punkte
5
Vielen Dank für deine Antwort. Deine Annahme ist vollkommen korrekt.
Ich möchte gerne ein Grossmembran Micro und eine Instrumenten Mikrofon anschließen können. Ist es mit dem Zoom h4 möglich? Da steht zwar, dass XLR Anschlüsse vorhanden sind aber ich kann mir nicht vorstellen, dass 2 aa Batterien die gewünschte Spannung für das Mikrofon liefern können. Brauche ich ein Akku Interface oder sonstiges dafür?
 
Ragu
Ragu
Tonaufnehmer
Registriert
07.04.19
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
493
Ort
Neckarbischofsheim
Punkte
2.324
Beide Field Recorder (Zoom, Tascam) stellen 48V Phantomspannung zur Verfügung und das über einen längeren Zeitraum...
Grundsätzlich: wir haben eine hohe Spannung (48V) aber eine minimale Stromstärke (Ampere).
In der Praxis kann man davon ausgehen, das sich die Batterielaufzeit bei Phantomspeisung (x2) um ca. 50 Prozent verkürzt.
Die Hersteller geben eine Batterie Laufzeit (ohne Phantom), je nach Modus, von 6-12 Stunden an. Bleiben also mind. 2-3 Std.
Zusätzlich lassen sich die Geräte via USB Anschluss mit Strom versorgen, so das du ggf. mit einer kleinen USB Powerbank genügend Reserven hast.
 
  • Danke
Reaktionen: IKM

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
83K
synthpark
synthpark
R
Antworten
9
Aufrufe
65K
raedk
R
tim_heinrich
  • Artikel
Testberichte Test: Tascam DR-680
Antworten
2
Aufrufe
27K
tim_heinrich
tim_heinrich

Oft gelesene Themen

Oben