Information ausblenden

Line 6 Toneport UX 1 ... ist das einen kauf wert, ich bin noch unentschlossen !?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Random4, 28.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Random4

    Random4 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.03.06
    Punkte:
    44
    44
    Hallihallo,

    ich wollte mir demnächst eventuell einen Line 6 Toneport UX 1 zulegen, aber ich bin mir mit der sache wegen folgenden Punkten noch nicht ganz sicher:

    - Taugt das mitgelieferte Ampsimulator Programm (Gearbox) was in Sachen Amp-Modeling ?

    - Wäre es möglich, das Programm auch live zu nützen (vor dem Amp schalten) und somit ein höheres Soundspektrum durch die variation der Amp Models und effekte zu erhalten ? (wichtigste frage, ich ziehe es wirklich in erwägung, mit dem dingens auf die bühne zu gehen :D es geht mir hauptsächlich um die amp models, da ich schon einen amp mit internem effektprozessor habe )

    - Wie sieht es bei dem Programm mit Plug and Play aus (ich habe sehr schlechte erfahrungen mit guitar rig 2 usw. gemacht, sodass ich mich nicht nocheinmal mit softwareproblemen auseinandersetzen möchte)

    Das wären schon die Fragen, vielen dank schonmal im voraus fürs beantworte, ich bin um jedes feedback dankbar :)
     
    Random4, 28.03.06
    #1
  2. lurchy

    lurchy

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    538
    538
    Hi!

    Also, ich habe den UX2 seit ca. 2 Monaten und bin vollauf begeistert. Die Modellings sind erste Klasse und ich finde sie deutlich besser, als die ganze Palette der Plugin-Fraktion wie z.B. Amplitude und Guitarrig.

    Ich nutze (als hauptsächlicher Bassist) meinen Toneport, zusammen mit meinem Laptop live und im Proberaum ohne Probleme und habe den besten Ampeg-Sound, den ich je hatte (und ich hatte einen SVT samt Box) - dabei spiele ich direkt in unsere PA.

    Softwareprobleme habe ich keine - die Software läuft sehr stabil ohne nennenswerte CPU-Belastung (Centrino-Notebook). Aufpassen solltest du allerdings bei Intel 915/945 Chipsätzen, da diese eine falsche USB-Implementierung besitzen - hier kommt es zu Aussetzern und Störungen. Dies ist aber nicht nur bei Line6 der Fall, sondern auch bei anderen USB 1.1 Interfaces - lässt sich aber durch Verwendung eines zusätzlichen USB-Hub mit Netzteil oder einer günstigen USB-Interfacekarte beseitigen.

    Von der Klangqualität - sowohl im Guitar als auch bei den Basssimulationen, der Stabilität und der Funktionsvielfalt - sind die UX1/2 wirklich sehr gut!

    Grüße
    Lurchy
     
    lurchy, 28.03.06
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.