Information ausblenden

Limiter-Plugin Empfehlung

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von litoni, 04.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. litoni

    litoni Themenersteller

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.897
    2897
    Hallo Gemeinde,

    ich möchte mir ein Limiter-Plugin zulegen für's Mastern bzw. "Lautmachen" ( nicht lautprügeln !!! )
    Ich besitze zwar das T-Racks Bundle, aber was mich daran stört, der Limiter schneidet mir die Transienten zu sehr ab und habe immer das Gefühl es fehlt mir etwas.
    Also was ich suche ist ein qualitativ hochwertiges Plugin ( native Mac ) was mir eben nicht die Transienten zu sehr beschneidet und so gut wie möglich die Dynamik erhalten bleibt.

    Wer kennt z.B. den bx-XL Limiter von Brainworx der scheint interessant zu sein ?
    Oder andere Empfehlungen ?

    LG
    litoni
     
    litoni, 04.01.13
    #1
  2. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.065
    21065
    Mit brainworx kannst Du nix falsch machen.

    Zieh Dir die Demo.

    Und zieh Dir unbedingt folgende Demo:

    http://www.voxengo.com/product/elephant/
    Ein unheimlich flexibles Ding, in welches ich mich gerade einarbeite. Die Resultate finde ich top!

    Lass mal Deine Tracks durchrauschen.
    Bedenke jedoch, dass der Mix schon stimmen muss um durch den Limiter nicht zu viel Schaden abzukriegen. Limiter sollten nie zu scharf angefahren werden. Vielleicht hast Du die Transienten bisher überbetont?

    Ich möchte nicht vorlaut sein und kenne ja Deinen Hintergrund nicht :)
     
    Manoloco, 04.01.13
    #2
  3. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.668
    61668
    Yo Bx hat einen guten Ruf, Fab Filter auch, aber ich möchte mal an dieser Stelle eine kostenlose Empfehlung geben: Der JB Barricade Pro (war früher kostenpflichtig)!

    Benutze ihn auf der Summe am liebsten, obwohl ich einige andere Limiter zur verfügung habe!
     
    KoolKolle, 04.01.13
    #3
  4. Nordwest7

    Nordwest7

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    2.079
    2079
    Wasch mich, aber mach mich nicht Nass?

    Der T-Racks in seinen "Advanced"-Einstellungen macht da m.E. schon einen recht brauchbaren Job, wenn es nicht auf die letzten 2dB ankommt.
     
    Nordwest7, 04.01.13
    #4
  5. litoni

    litoni Themenersteller

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.897
    2897
    @ manoloco, du sprichst genau den Punkt an um den es mir am meisten geht. Mir geht es genau darum den Limiter eben nicht zu stark anzufahren, ich will den Mix nicht einfach lautprügeln. Das der Mix stimmen muss ist mir völlig klar. Wie schon erwähnt der Limiter soll mir den Grundmix nicht zu sehr verfälschen. Die Demos werde ich mir herunterladen.
    Danke für den Tip !
     
    litoni, 04.01.13
    #5
  6. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Den T-Racks-Limiter kenne ich nicht, ebenso wenig wie den von brainworx. Ich setze fast ausschließlich Voxengo Elephant und FabFilter Pro-L ein. Beide sind extrem flexibel, und mit einem von beiden komme ich immer zum Ziel.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 04.01.13
    #6
  7. litoni

    litoni Themenersteller

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.897
    2897
    die "Advanced" Einstellung verwende ich auch so gut wie immer, mit der komme ich noch am ehesten zu recht, eigenartigerweise fehlt mir trotzdem immer noch das letzte Quentchen, nicht von der Lautheit her !
     
    litoni, 04.01.13
    #7
  8. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Ich hab auch geraume Zeit den T-RackS Limiter benutzt, der war aber zurückblickend "eher semi".

    Der "kleine" bx_Limiter von BrainWorx ist ganz nett um Gruppenspuren sanft herzuprügeln, aber für die Summe ist er nichts. Den großen bx_XL v2 kenne ich nicht, aber der ist halt sündhaft teuer.
    Wobei, derzeit gibt's ne 99 Plugins für $99 Aktion... also wenn du schnell bist...

    Mein absoluter Liebling ist der Barricade von ToneBoosters, ehemals JB / Jeroen Breebart. Kostet nur ein paar Euro aber ist unheimlich gut. Den T-Racks, den L1 und den BrainWorx seh' ich mit dem Hintern nicht mehr an seit ich den Barricade hab. ;)

    Das Problem beim T-RackS Limiter, so kommt's mir vor, ist seine Trägheit. Der will nicht schnell, und wenn er doch mal schnell muss, dann zerrt er. Beim Barricade hab' ich mit -soweit möglich- gleichen Einstellungen einen wesentlich saubereren Klang.

    Was das "letzte Quentchen" mit dem IK Limiter angeht - versuch's mit dem IK Clipper.
    Entweder vor dem letzten Compressor/Limiter im Master, damit zu heftige Transienten früh gekappt werden und so die Möglichkeit des Lautmachens erhöht wird, oder ganz hinten in der Master-Kette, um auch das letzte bisschen vom Limiter hinterlassene Dynamik reinzuboosten und rigoros abzuschneiden.
    In beiden Fällen klappt das dezent eingesetzt ganz gut, aber nur allzu einfach übertreibt man's, und dann ist alles Abfall.

    Von Flux gibt's noch ein paar schöne Limiter, aber die sind mir alle zu komplex. Ich brauch was Einfaches, draufklatschen und 3 Knöpfe drehen, alles Geschraube darüber hinaus ist Selbstbefriedigung.

    Über den Elephant und den Pro-L kann ich nix sagen, kenn' ich beide nicht. Von Voxengo-GUIs wird mir immer schwindelig, und der Pro-L ist mir einfach zu teuer um ihn mir überhaupt anzusehen.
     
    chokehold, 04.01.13
    #8
  9. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    jep...extrem flexibel, aber ohne diese Einarbeitung fast nicht zu gebrauchen. Wenn man den mal geschnallt hat, ist das sicher ne Waffe. Liest man hier oft!
    Ich hab ihn - nutze aber bis mir die Erleuchtung kommt meinen alten und sehr guten Sonnox ;-)
     
    Wennto, 04.01.13
    #9
  10. JoeA

    JoeA

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    875
    875
    T-Racks Limiter ist wirklich nicht so der Hammer.
    Ich fahre mit Fabfilter Pro-L momentan sehr gut!
    Meiner Meinung nach einer der besten Limiter auf dem Markt momentan.
     
    JoeA, 04.01.13
    #10
  11. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    du kennst alle? Hut ab! ;-)
     
    Wennto, 04.01.13
    #11
    sts bedankt sich.
  12. JoeA

    JoeA

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    875
    875
    Mein Gott...war mir klar dass so ein Kommentar kommt. Irgendwann schreibt man am besten gar nichts mehr.

    Ich hab zumindest viele relevante getestet und gehört.
    Alle von Waves, Ozone, T-Racks, Flux, Voxengo (auch sehr gut) etc.
    Fand den Fabfilter am Ende des Tages immer am besten.
    Bin aber auch mittlerweile ein kleiner Fabfilter-Fan....
     
    JoeA, 04.01.13
    #12
  13. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.754
    1754
    Mein Limiter Tipp - und den gibt es für lau zum download:

    http://www.x-buz.com/BuzMaxi3_download.html

    für mal schnell lautmachen ohne gefummel und trotzdem klingt es sehr natürlich und bleibt transparent....
     
    SirTruesound, 04.01.13
    #13
    KoolKolle bedankt sich.
  14. litoni

    litoni Themenersteller

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.897
    2897

    so hast du das am besten beschrieben [​IMG] wenn man zu "sanft " an die Sache geht fehlt etwas und umgekehrt kommt man genau an diesen unschönen Zerrpunkt, hat mich mein Ohr doch nicht getäuscht [​IMG]

    Danke nochmals an Alle für die Tips !
     
    litoni, 04.01.13
    #14
  15. Oli73

    Oli73

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    1.009
    1009
    auch wenn ich jetzt vielleicht gesteinigt werde, ich hab den von Kuassa und bin irgendwie happy damit...schön wenig Knöpfe, das ist genau das richtige für mich ;)
     
    Oli73, 04.01.13
    #15
  16. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.065
    21065
    Meine Mischeigenart ist den Mix bereits mit K12 anzufahren ... danach ist mit dem Limiter wirklich nur noch einzelne Ausbrüche angehen, welche mit dem Elephant grafisch sehr schön angezeigt werden. Diese korrigiere ich dann gegebenenfalls nochmals im Mix.
    Bei mir macht ein Limiter nicht laut, sondern .. limitiert halt. Laut mach ich per Saturation (brainworx XL2, Limiter deaktiviert)
    Vernünftig oder nicht, egal. Mir passts :D
     
    Manoloco, 04.01.13
    #16
  17. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.668
    61668
    Wo nimmst du den denn her? :-o

    Und ist das nicht ein recht überdimensoniertes Geschütz für so ein bisschen Mucke? :D


    [​IMG]
     
    KoolKolle, 04.01.13
    #17
    Manoloco bedankt sich.
  18. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.065
    21065
    Ich wollte einfach meine 'Kunden' beeindrucken, was mit meinem Vorgänger nicht möglich war.

    [​IMG]
     
    Manoloco, 04.01.13
    #18
    KoolKolle bedankt sich.
  19. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ich wollt nur kurz einwerfen, dass ich ähnlich wie Manoloco arbeite.
    Ein Limiter macht bei mir nicht laut, sondern limitiert. Alles andere passiert vorher.
    Und der Master-Flacker-Pegel steht auch bei mir immer auf K12.
     
    Ari, 04.01.13
    #19
  20. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.771
    52771
    Wenn es ums Lautheit erhöhen geht, ist bei mir dem Limiter immer noch ein Kompressor vorgelagert.

    Ich verwende schon seit ewigen Zeiten T-Racks 24 (Kompressor-Limiter) gefolgt vom Voxengo Elephant.
    Eventuell dazwischen noch den Dominion.
    Also vor dem Elephant oder den Elephanten.
    Ich habe sehr oft 2-3 in Reihe.

    Das geht dann schon ziemlich weit rauf.

    Hat aber Charakter. T-Racks ist schon ein wenig vintage-fuzzy oder rotzig :) und passt nicht auf alles. Und ich kann es nicht vorhersehen.
    Ich muss es immer erst probieren ob dass so geht.
     
    LM18, 04.01.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.