Information ausblenden

Level bei (älteren digitalen) Synthesizern

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von dr_orange, 23.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dr_orange

    dr_orange Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    887
    887
    Ich habe heute das EMU 1820m erhalten, und bin somit das erste Mal mit +4 sym und -10dB unsym. Wandlern konfrontiert... Für mich war eigentlich klar dass Synthesizer symmetrische Ausgänge haben müssen, doch als ich den microQ zur digitalen Verzerrung brachte, schien sich der Pegel nicht über -10dB zu bewegen... Ich wollte nur nachfragen: Kann das sein, dass Synthesizer diese "unprofessionellen" Pegel liefern? und dann auch noch unsymmetrisch?

    Hab gerade auch den JP8080 ausprobiert, der kommt deutlich über die -10dB Marke...
    Was ist mit dem microQ los?
     
    dr_orange, 23.02.06
    #1
  2. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    microwave xt kommt auf +10dbm, pulse auf +14dbm

    peak wert? wo hast du den wert abgelesen?
    im manual bei den technischen daten sollte stehen, wie der nominale ausgangspegel ist. stell einfach den eingang/mixerkanal auf den gleichen wert.

    bei synths ist es eher normal, dass die ausgänge unsymmetrisch sind.
     
    inode, 23.02.06
    #2
  3. dr_orange

    dr_orange Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    887
    887
    ja, peak, welcher bei digitalem clipping sowieso ziemlich nahe an der durchschnittlichen lautstärke ist ;)
    Im Manual steht +10dBm (was ist das m überhaupt?)
    im Mixer des 1820m geht der Balken aber nie über -10dB, selbst bei starkem digitalem clipping (natürlich bezieht sich die Messung der Lautstärke pre Fader)
     
    dr_orange, 23.02.06
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.