Information ausblenden

Lautstärke erhöhen, aber wie???

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von giacomo, 09.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. giacomo

    giacomo Themenersteller

    Registriert seit:
    29.07.03
    Punkte:
    140
    140
    Hallo,

    ich habe vor kurzem einen Klavierpart auf einem Digital-Flügel in Cubase 4 eingespielt, zu Hause dann aber festgestellt, dass die Velocity-Werte sehr gering sind... auch in den lauteren Passagen geht es nicht über den Wert von ca. 70, obwohl ich eigentlich nicht besonders leise gespielt habe.

    Wie auch immer: die Aufnahme ist eigentlich recht gut geworden, und ich möchte sie gerne weiter verwenden. Dafür müßte ich besagte Velocity-Werte aber erhöhen (selbst bei voller Aussteuerung muss ich die Lautsprecher ziemlich aufdrehen.

    Aber wie geht das? Muß ich da an den Logical-Editor ran um Werte zu addieren? Hilfe. Das habe ich bislang noch nie gemacht.


    Weiß jemand Rat? Vielen Dank, giacomo
     
    giacomo, 09.07.08
    #1
  2. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.086
    5086
    Wähle Deinen Midipart aus und dann gehe im Menü auf MIDI -> Funktionen -> Lautstärke...
    Wenn Deine Anschläge nicht über 70 hinausgehen, dann würde ich mal so ca. 30 - 50 draufaddieren.
     
    RandomRecords, 09.07.08
    #2
  3. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Einfaches "Werte addieren" macht Dir den Song kaputt, weil dann die relativen Velocity-Werte zueinander lautstärkemäßig nicht mehr zueinander passen (sprich leise Passagen werden viel zu laut).

    Du mußt also alle Velocitywerte mit einem gemeinsamen Faktor multiplizieren, damit die Relativität in der Lautstärke gewahrt bleibt.

    Anbei ein Screenshot mit den nötigen Einstellungen für den Eingangsumwandler (!), der alle Velocitywerte mit dem Faktor 1,35 multipliziert.

    Da der Logical Editor aber sehr ähnlich aufgebaut ist, sollte Dir dieser Screenshot trotzdem weiterhelfen können.
    Den für Dich besten Multiplikations-Faktor mußt Du zudem selber experimentell herausfinden.

    Ansonsten solltest Du vor Experimenten die Ursprungsspur unbedingt sichern bzw. den Logical Editor nur auf Kopien dieser Spur loslassen!!!

    Gruß
    Werner

    (Bitte auf das Bild klicken damit es lesbar wird)
     

    Anhänge:

    werner_o, 09.07.08
    #3
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.697
    55697
    Oder aber, wenn du nicht alle Werte gleich intensiv haben möchtest, gehst du im Midieditor an die Velocitywerte einzeln heran.
     

    Anhänge:

    • Hier.jpg
      Hier.jpg
      Dateigröße:
      68,1 KB
      Aufrufe:
      46
    holgi, 09.07.08
    #4
  5. xgabrielx

    xgabrielx

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    83
    83
    oder oben im midieditor. Dort kannst du einen balken herausklappen, wo die velocityangegeben ist. Dann machst du einfach steuerung o. apfel "a" und ziehst den wert zum max(127 glaub ich). Dann addiert er auf jeden soviel wie von deinem dollsten schlag zum max ist. So mach ich das in drumkit from hell, wenn ich was zu leise eingespielt habe. Klappt eigentlich ganz gut. Musst vielleicht an paar stellen noch ein bisschen nach editieren...

    viele grüße
     
    xgabrielx, 09.07.08
    #5
  6. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Sorry - aber das würde in der Praxis ja zu Sysiphus-Arbeit ausarten...

    P.S.:
    Bei etlichen VSTi (z.B. oft bei Pianos) kann man auch Velocitykurven für die triggernden MIDI-Daten einstellen - das wäre evtl. eine Alternative zu der von mir eben genannten Methode (was auszuprobieren wäre).

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 09.07.08
    #6
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.697
    55697
    Das geht recht fix, bei mir :D , ich mach das mit meinen VST Drums so, und da kommt ne Menge zusammen..
     
    holgi, 09.07.08
    #7
  8. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    wenn Dir der Klang soweit gefällt, aber es trotz Vollaussteuerung zu leise ist, dann schau doch mal, ob Du es mit einem Limiter anheben kannst, ohne dass dies allzusehr in den Klang eingreift. Manchmal reichen ja 1-3 dB aus, um es laut genug zu bekommen. Wenn´s mehr ist, würde ich auch die Velocity- Werte einfach in der Spur hinzupacken. Sollte das dann zu undynamisch werden, hat z.B. Logic die Möglichkeit, die Unterschiede zwischen lautester und leisester Velocity dynamisch und nicht- destruktiv zu expandieren, so dass sich dann ggf. wieder das original Spielgefühl einstellt.
     
    zehnvorsechs, 09.07.08
    #8
  9. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Bei beispielsweise einem 5-Minuten-Piano-Song mit mehreren hundert Anschlägen und vielen Akkorden kann man dann von "fix" nicht mehr reden.

    Zudem will der Fragesteller ja schnell ans Ziel kommen, und da ist der Logical Editor schon das Mittel der Wahl. Zudem zerstört "manuelle Frickeln" die natürlichen Lautheitsverhältnisse der eingespielten Spur.

    Desweiteren kann man Pianospuren nicht mit Drumspuren vergleichen, weil Pianos sehr viel subtiler auf Unterschiede bzgl. Velocity reagieren.

    Insofern ist die Multiplikationmethode gerade bei einem Piano sehr sinnvoll:
    Bei einem Faktor von 1,5 wird beispielsweise aus Velocity 2 der Wert 3, was immer noch pianissimo ist, aus Velocity 80 (in etwa sein eingespieltes Fortissimo) aber dagegen gleich 120, wodurch bei Multilayer-Pianos dann auch sozusagen garantiert der lauteste Layer mit dem bissigsten Sound angesprochen wird.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 09.07.08
    #9
  10. giacomo

    giacomo Themenersteller

    Registriert seit:
    29.07.03
    Punkte:
    140
    140
    Super! Vielen Dank für die tollen Tipps und die Mühe, die ihr euch mit den Screenshots gemacht habt. Ich werde mal den Weg über den Logical Editor versuchen, da es sich tatsächlich um eine Menge Noten handelt.

    Bin gespannt, ob ich das hinkriege.

    Gruß,
    giacomo
     
    giacomo, 10.07.08
    #10
  11. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    also prinzipiell kann man die Velocity auch im Midi-Spurparameter erhöhen.
    Das nur mal so als Info. Gefällts einem dann, so kann man es AFAIK durch
    Normalisieren der Spur festschreiben.
    Da aber Multiplikation die bessere Methode ist, würde ich probieren, ob's
    nicht mit MIDI compress (plugin) geht. Aber halt nicht komprimieren sondern
    expandieren (ich hab's noch nicht ausprobiert, aber vielleicht geht das ja).
     
    karaokenico, 10.07.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.