Information ausblenden

KRK RP8 RoKit G2 hoher Pfeifton auf einer Box

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von User123, 19.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Hallo Musiker,

    ich habe auf beiden meiner KRK RP8 RoKit G2 einen hochfrequenten Dauerton. Dieser Ton klingt ungefähr so, wie die alten Nadeldrucker. Und der Ton ist auch nicht gleichbleibend. Auf der linken Box ist er viel lauter als auf der rechten Box.

    Wenn ich z. B. die Lautstärke am Audiointerface herunter regle, bleibt dieser Ton bestehen in seiner Lautstärke. Die Boxen hängen derzeit noch am Audiointerface SM Pro Audio IN5E. Als ich die Audiokabel mal am Audiointerface Komplete Audio 6 angeschlossen hatte, war der Ton auf der rechten Box mit einmal lauter als zuvor und auf der linken Box leiser als zuvor.

    Es ist auch ein Rauschen/Knacksen zu hören. Kurios ist auch - habe ich soeben zufällig festgestellt, dass sich der Ton verändert, wenn ich den Cursor auf dem Bildschirm über einen Text fahren lasse mit den Pfeiltasten.

    Was ist das nur? An den Kabeln kann es ja dann offenbar nicht liegen, wenn sich das Geräusch verändert, nur weil man die Kabel in ein anderes Audiointerface steckt. Ziehe ich die Audiokabel ab, ist kein Geräusch zu hören.

    Hat jemand von euch einen Tipp?

    Grüße

    User123
     
    User123, 19.01.13
    #1
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.693
    47693
    Liegt an einstreuungen durch die kabel. Besorg dir symmetrische, solche hast du wahrscheinlich nicht dran...?
     
    RefinedRough, 19.01.13
    #2
  3. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    @Refined

    Doch, hab ich. Ich habe soeben herausbekommen, dass dies irgendwie am USB-Eingang der DAW liegt. Als ich an der DAW am USB-Kabel, welches zum Audiointerface führt, gewackelt habe, kratzte und raschelte es in den Boxen. Ich zog das Kabel ganz raus, und siehe da, die Geräusche waren weg. Ich habe das USB-Kabel mal gegen ein anderes ausgetauscht. Das gleiche Spiel. Auch den USB-Steckplatz habe ich gewechselt. Auch das gleiche Spiel. Und immer wenn ich am Kabel (in der Nähe der DAW) gewackelt habe, war wieder dieses Rascheln und Knacksen zu hören.

    Man, ist das eine Sch...
     
    User123, 19.01.13
    #3
  4. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Irgendwie war dies aber vorher mit den anderen Boxen nicht so. Wahrscheinlich kommen die Geräusche jetzt erst zum Vorschein, da die KRK RP8 wahrscheinlich einen höheren Frequenzgang haben als mein anderes Boxenpaar. Müsste ich mal nachschauen.

    Hat jemand eine praktikable Lösung für das Problem?
     
    User123, 19.01.13
    #4
  5. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    52.920
    52920
    USB Kabel im Steckplatz ohne Verbindung zum Interface, also nur im Rechner: Fiepen?
     
    holgi, 19.01.13
    #5
  6. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    @holgi

    Nein, wenn ich das USB-Kabel aus dem Audiointerface ziehe, hört das Fiepen auf. D. h. es fiept, wenn das USB-Kabel mit dem Rechner verbunden ist. Aber egal welches Kabel ich nehme und egal an welchen USB-Port ich es klemme.

    Das kapier ich nicht, was das sein soll. Klar, irgendwas mit dem USB-Gedöns im Rechner. Aber was mache ich dagegen?
     
    User123, 19.01.13
    #6
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    52.920
    52920
    Dann ist es aber noch im Rechner?


    Nur das Kabel?
     
    holgi, 19.01.13
    #7
  8. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    @holgi

    Kurz: Das Fiepen ist nur da, wenn das Audiointerface via USB-Kabel mit dem Rechner verbunden ist. Das Fiepen hört auf, wenn die Verbindung nicht steht. Ich habe auch ein anderes Audiointerface angeschlossen und das Fiepen war auch bei diesem Audiointerface da. Also kann es nicht am Audiointerface liegen (wäre Zufall wenn beide einen Defekt mit einmal hätten). Wie gesagt, auch die USB-Kabel habe ich getauscht. Völlig Wurscht was ich mache. Das Fiepen ertönt, sobald der Rechner von irgend einem USB-Port, mit irgendeinem USB-Kabel, an irgend einem Audiointerface angeschlossen ist.
     
    User123, 19.01.13
    #8
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    52.920
    52920
    Danke für die Info.

    Ich habe etwas ähnliches noch nicht erlebt, aber ich neige immer dazu, alles zu probieren, egal wie unsinnig es auch klingt :)

    Ich denke das dein Interface ne eigene Stromversorgung hat, an ner eigenen Steckerleiste hängt, das ist immer so eine Sache die ich als erstes checke,.....

    Sonst fiele mir an der Stelle auf die Schnelle auch nix mehr ein.
     
    holgi, 19.01.13
    #9
  10. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    @holgi

    Das eine Audiointerface hat eine separate Stromversorgung. Das andere nicht. Das komische ist auch, wenn ich an dem USB-Kabel (egal welches ich am Audiointerface habe) wackel (am Stecker, direkt am Rechner), rauscht und knackst es irre. Das muss irgendwas mit dem USB-Zeug im Rechner zu tun haben.

    Und das Fiepen geht mir langsam auf den Zeiger. Man ist das eine Scheiße. Das nervt!
     
    User123, 19.01.13
    #10
  11. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Jetzt habe ich die eine Box mal vom Strom her woanders angeschlossen. Nicht an der Verteilerdose, wo auch der Rechner dran hängt. Jetzt habe ich den Eindruck, dass das Pfeifen etwas leiser geworden ist. Kann aber auch sein, dass ich mich irre und ich es nur schon nicht mehr mitbekomme.

    Na das kann was werden. Da werde ich jetzt wohl immer mit Kopfschmerzen aus dem Studio gehen.
     
    User123, 19.01.13
    #11
  12. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Jetzt habe ich an meinem WLAN-USB-Ding gewackelt und hatte mich schon gefreut, dass das Geräusch jetzt weg ist, aber stattdessen hat sich jetzt mein Audiointerface wieder aufgehangen. Was ist das nur? Nur weil ich an dem WLAN-USB-Ding gewackelt habe stürzt das USB-Audiointerface ab.
     
    User123, 19.01.13
    #12
  13. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Soeben erschien auf Output 1/2 UND 3/4 (wo gar nichts angeschlossen ist) ein immer lauter werdendes Rasseln, was immer schneller wurde. Dann stürzte das Audiointerface wieder ab.

    Das muss meines Erachtens nach was mit dem USB zu tun haben.
     
    User123, 20.01.13
    #13
  14. User123

    User123 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Und das Geräusch ist jetzt verwunderlicher Weise in einem erträglichen Maß. Na ja, vielleicht musste sich meine DAW erst an die neuen Boxen gewöhnen ;-)

    Komisch trotzdem. Wenn ihr noch was wisst, was das gewesen sein könnte, dann würde ich mich über Hinweise freuen. Man lernt ja nie aus und kann nur dazulernen ;-)
     
    User123, 20.01.13
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.