News KORG - drumlogue


Die dreifach hybride Drum Machine für Studio und Live-Performances.

KORG drumlogue ist eine gleich dreifach hybride Drum Machine, die sowohl analoge und digitale Syntheseformen als auch samplebasierte Klangerzeugung bietet. So lassen sich der drumlogue gleichzeitig Drums, Percussions und Bässe oder sogar polyphone Akkorde entlocken. Möglich macht dies die 11-stimmige Polyphonie (4 analoge Parts, 6 samplebasierte Parts + 1 Multi Engine mit VPM-Synthese, Rauschgenerator und Custom Synthesizer).

nanokontrol.png


Damit drumlogue auch nach Jahren noch aktuell klingt, lassen sich auch eigene Samples importieren. Das aus minilogue xd und prologue bekannte logue SDK wurde erweitert und bietet somit nun die Möglichkeit, komplette Software-Synthesizer in die Drum Machine einzuladen, die je nach Ausführung sogar polyphon ausfallen können. Ab Werk ist das virtuell-analoge Synthesizer-Plug-In „Nano“ installiert, das in Zusammenarbeit mit der Software-Schmiede Sinevibes entwickelt wurde. Auch die drei Effektblöcke Reverb, Delay und Master lassen sich durch zusätzliche Custom Effekte erweitern.

Top.png


Die wichtigsten klangformenden Parameter sind jederzeit direkt über das Bedienfeld erreichbar, ebenso wie die einzelnen Lautstärkeregler für jeden der 11 Parts. Anschlussseitig bietet drumlogue unter anderem 2 Main- und 4 frei zuweisbare Einzelausgänge, einen Audio-Eingang, MIDI IN/OUT sowie USB A und USB B.

ouputs.png


Der Sequencer verfügt über 64 Steps und zahlreiche clevere Features, mit denen sich die programmierten Grooves dynamisch zum Leben erwecken lassen. Das OLED-Display gibt hierbei kontinuierlich Rückmeldung über die aktiven Sequenzen und Parameterwerte.

OLED.png




Die wichtigsten Features im Überblick:
  • Hybride Drum Machine mit analoger, digitaler und samplebasierter Klangerzeugung
  • Polyphonie: 11 Stimmen
  • 4 Analog-Parts (Kick, Snare, Hi Tom, Lo Tom)
  • 6 samplebasierte Parts (Laden eigener Samples möglich)
  • Digitaler Multi-Engine Part mit VPM, Rauschgenerator und 24 Slots für komplexe Custom Synthesizer („Nano“ von Sinevibes vorinstalliert)
  • Echtzeitregler und OLED-Display für intuitive Kontrolle im Studio oder bei der Live-Performance
  • Sequencer mit 64 Steps
  • Chain-Modus zum Verketten einzelner Pattern
  • Motion-, Accent- und Zufallsfunktionen
  • Vier frei zuweisbare Einzelausgänge zum Trennen der einzelnen Parts
  • Audio-Eingang zum Durchschleifen externer Signale durch die Effektsektion der drumlogue
  • Über optionale USB-MIDI-Controller lassen sich die Parts anschlagdynamisch oder sogar polyphon* spielen. (*nur Custom Synthesizer, abhängig von den jeweiligen Spezifikationen)
  • Elegantes Design im robusten, angewinkelten Gehäuse mit Aluminium-Bedienfeld und Seitenteilen aus Holz
  • 128 Programme (inkl. Rhythmus-Pattern, 64 ab Werk), 128 Drum Kits (64 ab Werk)
  • 3 Effekt-Blöcke (gleichzeitig nutzbar): Reverb, Delay, Master (Möglichkeit zum Laden von Custom Effekten)
  • Anschlüsse: Kopfhörer, OUTPUT (L/MONO, R, AUDIO OUT 1-4), SYNC IN/OUT, AUDIO IN, MIDI IN/OUT, USB A (to device – nur für MIDI-Controller), USB B (to host)

Preis und Verfügbarkeit
KORG drumlogue soll ab November/Dezember für 629 € verfügbar sein.

 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.892
Punkte Reaktionen
1.544
Punkte
7.612
Das Teil könnte richtig geil sein aber bei grade mal 32Mb für Samples frage ich mich schon, was in den Köpfen der Entwickler vorgeht. Ja, das Teil ist vorranging für Drums gedacht und wenn man nur kurze Drumsamples nimmt, teilweise auch nur in Mono geht das irgendwie aber insgesamt ist das schon erbärmlich. Was total schade ist, denn der Rest scheint ja echt interessant zu sein. Auch, dass der User-SDK-Teil mit dabei ist. Generell müssen die bei Korg endlich mal ein Gerät raushauen, was den Part für User OSCs, Synthies und Effekte nicht einem analogen Teil zur Seite gestellt wird oder das Teil in eine kleine Kiste wie dem NTS-1 wandert, sondern damit mal ein richtig geiles Teil machen. Das hat doch total viel Potenzial. Außerdem könnte das zusätzlich auch als VST Plugin laufen.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
674
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
2K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
3K
goldline
goldline
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
2K
Rec0rder
Rec0rder

Oft gelesene Themen

Oben