Kopfhörer geschlossen bis 600€

  • Ersteller sunburst
  • Erstellt am

A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.199
Punkte Reaktionen
3.001
Punkte
13.334
das Wort "ever" wahrscheinlich :schulterzuck:

Okay...
Das ist eine Redewendung die aus dem Anglo-amerikanischen kommt und in dem Fall einfach meine Zufriedenheit mit dem KH unterstreichen soll.
Kein Mensch kann alle Kopfhörer kennen. Aber ich mische tatsächlich nur noch auf den Studios seit 2 1/2 Jahren und vermisse nichts – m.M.
 
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
102
Punkte Reaktionen
60
Punkte
282
Ich hatte den Studio und den Pro vor 2 1/2 Jahren zum testen hier. Der Pro ging zurück weil er mir in den Höhen und oberen Bässen zu sehr gehypt war. Seitdem mische ich ausschließlich auf dem Studio und habe kein Bedürfnis nach etwas Anderem.
...ein wunderbarer Beleg für diese Geschichte von wegen "jeder Jeck ist anders":
Ich habe beide der genannte Ultrasöne hier und finde schon, dass mir der "Studio" einen annähernden Eindruck davon vermitteln kann, was mich "anner grossen Abhöre" erwarten mag.

Der Pro macht das hinhören/Details wahrnehmen aber für mich etwas einfacher - vielleicht ist das ja gerade jenes von Dir genannte Überzeichnen, das hier Dinge so hervorhebt, dass auch ich sie nicht mehr überhören kann...

Letztlich eine Frage dessen, was man sich da eben so angewöhnt hat bzw. woran man sich gewöhnt hat.


...kleiner Exkurs zum Thema "Marketing" und Kaufentscheidung:
Bei mir jedenfalls hat vor ein paar Jahren das Ultrasone Verkaufsargument "magnetisch geschirmt" voll gezogen - irgendwie fand ich das total beruhigend. Und beruhigend ist ja nie verkehrt :)

Soundseitig hatte ich mich an den zuerst angeschafften Signature Studio auch bald gewöhnt, passte für mich damit.

Auf den "Pro" war ich zwar schon længer neugierig, aber aus Budgetgründen hat es dann noch ein paar Jahre gedauert, bis sich mir ein außerordentliches Schnapperl geradezu aufgedrängt hat ;-)
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Ich habe seit rund zwei Jahren die Austrian Audio Hi-X-55 im Einsatz und bin sehr zufrieden. Mehr auszugeben für einen Kopfhörer, lohnt sich für mich nicht.
 
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.336
Punkte Reaktionen
1.610
Punkte
8.275
Ich habe mir jetzt den Austrian Audio bestellt.,
da ich AKG mag könnte ich mir vorstellen, das der Klang in die Richtung geht.

Slate VSX da tue ich mich schwer, wozu extra Software, dem braten traue ich noch nicht...

Auf Kopfhörer.de gibt es ein Frequenzdiagramm da schneidet der Austrian in meinen Augen liniarer ab als Audeze.
"Wozu extra Software"
Du weißt, dass man seine Tracks immer über verschiedene Abhören, im Auto etc checkt? Und genau dazu ist diese extra Software. Du kriegst Emulationen diverser Autos, einer Club PA, verschiedene Kopfhörer (Airpods und andere), verschiedene Monitore etc. und kannst deinen Mix in genau diesen virtuellen Räumen anhören.

Du MUSST es natürlich nicht, aber genau das macht dieses System ja so einzigartig. Abgesehen davon ist der Kopfhörer echt gut und meine Mixe sind auch ohne Software so viel besser, als alles was ich mit den Neumanns zustande gebracht habe. Die Software ist dann einfach so hilfreich um eben verschiedene Eindrücke zu bekommen, wie der Mix auf anderen Speakern translated.

War einfach auch lange auf der Suche nach DEM Kopfhörer, der mich gute Mixe machen lässt und das VSX war eben der absolute Game Changer für mich persönlich, deshalb preise ich den immer so an, wenn's um Kopfhörer geht.
 
sunburst
sunburst
Registriert
01.03.13
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
16
Punkte
107
@adl,
du machst es mir nicht leicht,
das sind starke Argumente.
Jetzt hab ich erstmal 3 KHs bestellt.
Dann schaue ich weiter.
 
  • Danke
Reaktionen: adl
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.083
Punkte Reaktionen
7.807
Punkte
34.740
Auf Kopfhörer.de gibt es ein Frequenzdiagramm da schneidet der Austrian in meinen Augen liniarer ab als Audeze.
Leider beurteilst du nur Frequenzen.

Um Dynamik bzw. Kompression, Tiefe zu beurteilen benötigst du gute Transiente.

Was denkst du warum der NS10 so beliebt war? Wegen Frequenzgang?
 
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.336
Punkte Reaktionen
1.610
Punkte
8.275
@adl,
du machst es mir nicht leicht,
das sind starke Argumente.
Jetzt hab ich erstmal 3 KHs bestellt.
Dann schaue ich weiter.

Ja, check erstmal die 3, vielleicht kommst du mit einem davon ja schon ans Ziel. Die VSX sind aktuell eh wieder ausverkauft, weiß nicht ob du überhaupt irgendwo einen bekommen würdest.
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.455
Punkte Reaktionen
877
Punkte
5.292
Ja, check erstmal die 3, vielleicht kommst du mit einem davon ja schon ans Ziel. Die VSX sind aktuell eh wieder ausverkauft, weiß nicht ob du überhaupt irgendwo einen bekommen würdest.
schon wieder ausverkauft? :schulterzuck:
 
sunburst
sunburst
Registriert
01.03.13
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
16
Punkte
107
Leider beurteilst du nur Frequenzen.

Um Dynamik bzw. Kompression, Tiefe zu beurteilen benötigst du gute Transiente.

Was denkst du warum der NS10 so beliebt war? Wegen Frequenzgang?

Ich bin jetzt nicht der totale Fachmann,
aber najanu, was nutzen die besten Transienten,
wenn der Rest nicht stimmt, wie bei den NS10.

Ich hätte noch ein Päärchen NS20M...
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.083
Punkte Reaktionen
7.807
Punkte
34.740
Ich bin jetzt nicht der totale Fachmann,
aber najanu, was nutzen die besten Transienten,
wenn der Rest nicht stimmt, wie bei den NS10.

Ich hätte noch ein Päärchen NS20M...
Überlege über diesen Satz nach.

Wenn du Transienten hast, dann hast du trockene Boxen die nicht im Bass weich werden was für das Mischen von Kick und Bassline wichtig wäre.

Du hast Punch und tust nicht den Kompressor oder Transient Designer überstrapazieren.

Du hast Tiefe. Glaubwürdige Tiefe.

Die meisten Kopfhörer Mixe klingen aus diesen Gründen merkwürdig.

Ich hatte schon andere Kopfhörer und auf Boxen angehört musste ich immer die Levels und den Hall nachregeln.
 
sunburst
sunburst
Registriert
01.03.13
Beiträge
54
Punkte Reaktionen
16
Punkte
107
Kleiner Zwischenbericht.

den NDH20 hab ich bei gear4music B-Ware am Sonntag bestellt kam am Dienstag aus Schweden an.
Doof wenn die Ware nicht getestet wird, leider eine Seite tot...

Die beiden anderen beim Musicstore und die kamen dann Mittwoch an...

Der Austrian Audio HX60 geschlossen hat meine Erwartungen leider gar nicht erfüllt,
obwohl ich den wesentlich linearer einschätze, weil er sehr flach klingt fehlt mir absolut der Bassbereich,
das würde beim mischen völlig in die Hose gehen. Die Verarbeitung ist aber absolut Top, viel Metal und er sitzt hervorragend, viel besser als der Ultrasone, der schon ganz gut auf meine grossen Lauscher drückt.

Dafür klingt der Ultrsone Signature Studio wesentlich besser.
Überraschend war aber, das der Audio Technica ATH M50 quasi gleich klingt im ersten hören
nach nochmaliger überprüfung ist der Ultrasone aber doch besser auflösend in den Höhen.
Aber der Charakter der beiden ist gleich.
Im Vergleich zum AKG 701 ist der Vorsprung nicht sehr groß, gut der ist offen und die 200 Ohm machen ihn etwas leise am Laptop, aber der AKG klingt für ein drittel des Preise hervorragend ausgewogen und hat nicht so eine Bassbetonung, leider ist der offen
Auch der Beyerdynamic DT 880 ist nicht wirklich viel schlechter...

Den Neumann habe ich noch mal neu bestellt, der kommt aber erst nächste Woche...

Den Slate war ich kurz davor zu bestellen er war beim Store auch als Bware für unter 500 zu bekommen,
aber ich könnte mir vorstellen, das durch meinen Beitrag hier, den jemand bestellt hat... schade.

Ich bin echt am überlegen, ob ich den AKG371 bestelle...
Mein erster guter KH war der 141 mit dem ich vor 20 Jahren in meinen Ohren ganz ordentliche Mixe als Einsteiger hinbekommen habe...
 
  • Danke
Reaktionen: adl
Rajmund
Rajmund
Registriert
18.06.08
Beiträge
421
Punkte Reaktionen
350
Punkte
1.491
Ich habe hier besagten Neumann und (jetzt bitte nicht hauen) Bang & Olufsen H95 am Start.
Neumann empfinde ich als sehr schwer und klanglich extrem empfindlich, wenn man ihn nicht richtig aufsetzt.
B&O H95 klingt sehr neutral (!), ist vergleichsweise leicht, hat aber ein etwas zu breites Stereobild. Läßt sich per USB-C-Kabel und normalem Kopfhörerkabel betreiben, wobei im Gegensatz zum Neumann kein Spezialstecker nötig ist, sondern jedes x-beliebige 3,5mm-Klinkenkabel. Das ist ein großer Pluspunkt für mich.
 
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.336
Punkte Reaktionen
1.610
Punkte
8.275
War von den Neumanns echt auch enttäuscht. Die werden ja von hofa so gelobt und kriegen eigentlich überall gute Rezensionen, aber ich fand die weder besonders gut sitzend, noch hat damit bei mir irgendein Mix geklappt.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.083
Punkte Reaktionen
7.807
Punkte
34.740
Hatte ich schon Audeze erwähnt :kratzamkinn:
 

Ähnliche Themen

karumba
Antworten
100
Aufrufe
983K
cello
cello

Oft gelesene Themen

Oben