Information ausblenden

Kompression bei Schlagzeugaufnahme

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Doofid, 16.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Doofid

    Doofid Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.04
    Punkte:
    131
    131
    Moin!
    Nachdem Ihr mir ja neulich schonmal gut geholfen habt was die Wahl von Geräten für die Aufnahme von Drumtracks angeht, habe ich eine neue Frage an Euch. Kurze Schilderung der Räumlichkeit und der sonstigen Voraussetzungen:

    Also, ich habe einen 1 A Raum mit bester Akustik, eine abgetrennte Aufnahmekabine, ein sehr gut gestimmtes ;) DW-Set mit Zildjian Becken und plane mir für die Erstellung von passablen Drumtracks (mit denen man schon etwas mehr anfangen kann als vielleicht nur Demos zu erstellen) entweder ein Phonic PHHB18FW Helix Board oder eine Layla 3 G 8-Kanal Soundkarte mit Behringer Mixer UB2442FX zuzulegen. Was die Mikrophonie angeht ist zwar noch nix vorhanden, aber da kenne ich mich eigentlich ganz gut aus und weiß was ich brauche.

    Jetzt hat mir neulich ein Freund davon abgeraten das Schlagzeug mit Hilfe des PCs aufzunehmen, weil man es so niedrig einpegeln müsse, dass man nachher keine vernünftige Dynamik hinbekommt, oder aber ich sollte mir für jeden Kanal einen Kompressor zulegen.

    Was sind Eure Meinungen dazu? Ich hab bisher eigentlich schon recht oft von der Variante wie ich sie betreiben will gehört. Klar, Kompressoren wären toll, kann mir aber keine 8 leisten. Kennt Ihr eine Alternativlösung, zB eine Software gestützte Lösung oder aber ein Gerät, dass mehrere Kanäle (natürlich mit jeweils unterschiedlicher Einstellung) ansteuern kann?

    Wäre cool, wenn Ihr da n Tip parat hättet - vielen Dank schonmal!
    Grüße vom

    Doofid
     
  2. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Du kannst das schon durchaus so machen wie du das vorhattest, das wird funktionieren. Allerdings ist auch durchaus vor den Wandler einen Limiter einzuschleifen, der den Wandler schützt. Oder du komprimierst das Signal leicht vor. Natürlich nicht übertrieben stark um noch eine gescheite Dynamik zu haben.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  3. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.794
    8794
    Keine Sorge, wenn Du mit 24 Bit aufnehmen willst, kannst Du das alles so machen - ganz ohne Compies. Wenn Du ordentlich einpegelst ist das überhaupt kein Problem.

    Greez...............N!
     
  4. GhostWriter

    GhostWriter

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    1.107
    1107
    Moin,

    ich selbst mache gerade meine ersten Erfahrungen mit meiner Soundkarte.
    Drums aufnehmen ist kein Problem, jedoch rate ich dir Kompressoren nur wenn nötig einzusetzen!!!

    Ich hatte gestern einen Mix fertig bei dem ich alle Spuren durch Kompressoren (aus Cubase) gejagt habe, der Klang war echt besch... (merkt man aber nicht, weil man sich in seinen Mix nach einiger Zeit "reinhört")... heute habe ich alle Einstellungen gelöscht und erneut gemixt.

    Durch zu extremes Komprimieren fehlt irgendwann die Dynamik und wenn du alles Komprimierst ist es so, als hättest du gar nichts komprimiert.

    "Das ist in etwa so als würde man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen."

    Jetzt habe ich nur Bassdrum und Snare komprimiert und den Rest wenn nötig mit Limiter bearbeitet. Dadurch bin ich meinem Ziel schon wesentlich näher.


    So viel von mir.
     
  5. Patte

    Patte

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    92
    92

    Was passiert denn konkret, wenn bsp.weise der Trommler beim Einpegeln nicht volles Programm trommelt, sondern dann erst bei der Aufnahme und es zum Clipping kommt?? Können die Wandler durch zu hohe Pegel richtig physisch geschädigt werden:eek:?

    (Ich dachte bisher irgendwie, es zerrt dann halt -> Aufnahme vermurkst und nochmal einpegeln bitte schön. Aber neuen Wandler kaufen, weil der Trommler nicht gleichmäßig draufhaut, und der Wandler anschließend im Po ist, finde ich ja eher bescheiden.)
     
  6. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.794
    8794
    Die Wandler gehen nicht kaputt, wenn's mal ein bisschen clippt :)
    Nee, aber es zerrt halt - schlimm genug...

    Greez
     
  7. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739

    wenn der drummer beim einpegeln nicht anständig draufhaut, arbeite ich einfach nicht mehr mit diesem drummer. die meisten werden allerdings sehr kooperativ, wenn Du ihnen sagst, sie sollen bitte ein paar mal drauftrümmern dass die schwarte kracht. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
  8. Doofid

    Doofid Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.04
    Punkte:
    131
    131
    Jo, klingt ja erstmal alles ziemlich gut, danke für Eure Hilfe!

    Hätte jemand mal Lust mir ne mp3 zu schicken (bzw. Link), so dass ich mir mal Eure Aufnahmen anhören kann? Würde mich doch sehr interessieren, wie da die Resultate bei der Schlagzeugaufnahme so sind! Danke! Es grüßt

    der Doofid
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.