Kleinmischpult

N

NULL

Guest
Hallo, ich bin grade am Abdrehen...
suche ein geeignetes Homerecording-Mischpult, und finde keines.

Bisher hatte ich (bin auch Heim-DJ) ein Vestax PMC 17A.
Ich war damit sehr zufrieden, doch nun sind vom vielen verrückten Dranrumschrauben und Ausrasten die Fader und Potis fast alle am Kratzen.
Leider gibt es das Teil nicht mehr.
Das Vestax pcv 175 könnte man als Nachfolger betrachten. Ich habe es bestellt und probiert, und war total enttäuscht, da das Grundrauschen viel höher ist (unakzeptabel zum Produzieren) als beim PMC 17A. Zurückgeschickt.

Inzwischen ist mir das Produzieren wichtig, und Auflegen nicht mehr so.
Was ich brauche, sind 3 bis 5 Line Eingänge, 3-Band-EQ pro Kanal, und (WICHTIG), Panorama pro Kanal. Ausserdem ist EFX Send/Return wichtig. Und Fader Pro Kanal. Und absolute Priorität auch: Geringes Grundrauschen.
Auf Phono und Micro-eingänge kann ich verzichten, auch auf Crossfader und interne Effekte.
Ich habe so einen Preis von 250 bis 500 Euro im Auge.
Ich hatte schon gedacht, mit dem Mackie 1202 m e i n Stück gefunden zu haben, bis ich sah, dass es gar keine Fader hat.
Das 1402 ist mir zu gross und zu teuer.
Das Thema Behringer wurde im Forum schon oft angesprochen. Keine Lust, eines zu Testen.
Wer weiss Hilfe?
 
de leef Jott! ;-)
 
Hi,

schau Dir mal die Soundcraft Sprit M-Serie an (M4, M8, M12) - liegt preislich unter den Mackie VLZ Pro- Pulten, hat sehr gute Preamps (die aus der Ghost-Serie), Direct Outs und Inserts pro Kanal, einen digitalen Masterausgang (wenn die Soundkarte einen digitalen Eingang hat, nicht zu unterschätzen), 100 mm Fader, 4 Auxwege.....

Dürfte also sowohl qualitativ als auch preislich Deinen Vorstellungen entsprechen....

Gruß Günter

lachen005.gif
 
Hi,

hab ein Behringerpult. Ist aus der UB Serie das UB1002

Ist echt kuhl fast kein rauschen supi MicPreamps. kann ich nur weiterempfehlen.

hier der link
ub1002 Behringer

viel spazz ;-)
 
hab ein Behringer. Aus der UB-Serie. 1002. Beim ersten ging ein Kanal nicht. Getauscht. Beim zweiten ging die Phantomspeisung nicht. Getauscht. Das dritte rauscht wie ein Wasserfall. Liegt jetzt im Regal und schmollt.

Find ich echt kuuul

evil033.gif
evil006.gif
 
hi age,

wäre auch noch gut zu wissen, ob du phono preamp für den anschluss deiner turntables benötigst, weil die "normalen" mischpulte wie z.b mackie 1202 oder behringer up1002 haben weder phono eingang, noch einen x-fader...

einzige einigernassen preiswerte alternative wäre dann noch das ecler mac70v... ca, 880eur.

andere alternative wäre, zwei mischer zu kaufen, einen minimalistischen dj mischer und ein normales mischpult... die turntables über den dj mischer und alles andere (lines ) über den normalen mischer laufen zu lassen.

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
Hi Popsta,

hatte aber erwähnt, dass Phono-Eingänge und Crossfader nicht sein müssen.

Ansonsten Dank an dich und alle anderen Ratgeber, war meine erste Anfrage hier und bekam gleich Hilfe.

P.S. Interessant, wie unterschiedlich die Urteile zu ein und demselben Behringer UB1002 Mischpult ausfallen. Verwirrend auch. Die können doch nicht verschiedene Grundrauschpegel besitzen?!
 
Die Soundcraft-Mixer gefallen mir recht gut (E und M-series)..doch das Haar in der Suppe ist für mich, dass die Stereokanäle lediglich einen 2-band-eq besitzen...

..Tage später..das Thema hat sich erledigt, ich bin sehr zufrieden.
Kaufte einen Stanton RM-3s.

Rauscht fast nicht. Besser viel besser als vergleichbares Vestax PCV 175. Und billiger.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
24K
Dr.moog
D
twinnpeaks
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
55K
L0rdVetinari
L0rdVetinari

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben