Information ausblenden

Kleines Netbook und Audio?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von frizzante, 31.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. frizzante

    frizzante Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.11
    Punkte:
    148
    148
    Liebe Leute,

    Ich würde gerne versuchen, eine (abgespeckte...) DAW- oder Audio Editor-Software auf einem typischen kleinen Netbook mit Intel ATOM-Prozessor laufen zu lassen.

    Ich bin mir natürlich bewußt, daß das, wenn überhaupt, nur sehr eingeschränkt gehen wird. Es wäre aber ganz praktisch, so für die kleine Abhöre und den kleinen Schnitt zwischendurch...[​IMG]

    Dazu also 3 Fragen:

    1. Hat jemand Erfahrung mit Audio auf Netbooks?

    2. Netbooks werden z.Z. eigentlich nur noch von Toshiba, Asus und Packard Bell angeboten. Wie sind diese Firmen im Hinblick auf Netzteil-Brummprobleme einzuschätzen?

    3. Welche DAW wäre auf so einem schwachbrüstigen System wohl am ehesten brauchbar?

    Ich danke im voraus für eure Anregungen.

    Lg, frizzante
     
    frizzante, 31.08.12
    #1
  2. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.461
    88461
    1. Ja, Timing ist extrem untight und 10" ist unbenutzbar!

    2. War ein HP, am lautesten ist der Lüfter, sonst Top!

    3. Imho egal!


    Denk dran, die haben alle aus Lizengründen (Win7 Starter) nur 1MB Ram sind aber aufrüstbar!



    lg..
     
    Lacunaflow, 31.08.12
    #2
  3. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Wie sieht es denn auf dem Tablettmarkt aus ?

    Das ist auch etwas für unterwegs und zumindest die Auflösung des Displays wäre besser.

    Obwohl ich diese "Fingerabdruckmagneten" gerade aus diesem Grund gar nicht so mag.
    Aber man gewöhnt sich ja langsam mittels smartphone daran ;-)
     
    akl, 31.08.12
    #3
  4. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Für Notfälle ist auf so einem Ding ein Sequencer (Reaper) drauf.
    Mit externem Interface sogar recht brauchbar.

    ...mit einem Hall ist der Prozessor halt schon zu :D


    Ist ein eeePC; Brumm hab ich keinen mitbekommen - ist aber auch nicht das originale...


    4., und ja: der Bildschirm (bzw die Auflösung) ist eigentlich unzumutbar 8)
     
    kickback, 31.08.12
    #4
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Das wird mit Win8 dann recht spannend ;)
    Wenn's nicht dringend ist, würd ich das auf alle Fälle abwarten.
    Die ersten vorgestellten Modelle von Win8 Ultrabooks und Tablets (bzw hypbriden) sehen ja recht interessant aus.
     
    kickback, 31.08.12
    #5
  6. frizzante

    frizzante Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.11
    Punkte:
    148
    148
    Liebe Leute,

    na, das ging ja fix!:)

    Vielen Dank für die ersten Antworten!

    @akl: Habe ich auch schon drüber nachgedacht. Aber brauchbare "Tabletten" sind teurer und haben meist viel weniger RAM und "Plattenspeicher". Ich bin nicht so der Cloud-Typ und immer dieses Gewische mit fettigen Fingern...;)

    @kickback: Ultrabooks und Hybrid-Tablets sind für mein Gefühl aber schon zu groß, um sie wirklich immer in der Tasche zu haben. Und außerdem für dies und das unterwegs doch recht teuer.

    Lg, frizzante
     
    frizzante, 31.08.12
    #6
  7. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    ein bekannter von mir hat das wieder aufgegeben, da er nur probleme (meist zuwenig spannung am usb bus anscheinend) mit audio interfaces hatte weniger brumm dafür oft konstante störtöne bei x-khz. soweit ich weiß, hat er apogee (minime) und esi audio interfaces mit einem sony und einem asus netbook probiert.

    ich find für kleine projekte cubase AI super, habs letztens bekommen und ist zwar wirklich abgespeckt, aber es reicht für das meiste. und ich muss nicht mehr die ganze zeit angst um meinen dongle haben, wenn unterwegs.. :)
     
    chrizzle, 31.08.12
    #7
  8. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.294
    35294
    Und für kleinere Geschichten einfach statt einem Rechner einen Standalone-Recorder verwenden ? Geräte bis 8 Spuren gleichzeitig gibt es schon haufenweise recht günstig in der Bucht...
     
    tomric, 31.08.12
    #8
  9. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    @frizzante:
    moment, du willst dir extra für diesen Zweck ein Netbook kaufen?
    :erschreck:

    Würd ich bleiben lassen; das wird dich nicht glücklich machen. Bei den Dingern ist der Ofen schneller aus, als du dir jetzt offenbar vorstellst.

    Wart ab, was Win8 an neuen Geräten bringt.
    Da hört man so Sachen wie 11 Zoll mit Full-HD, 1,3kg - und das ganze mit annehmbarer Prozessorleistung.
     
    kickback, 31.08.12
    #9
  10. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Da sagst Du was .. na ja und an Windows 8 hatte ich auch gar nicht mehr gedacht.

    Das ist das uncoolste was ich je gesehen habe ... kommt mir nicht ins Haus.
     
    akl, 31.08.12
    #10
  11. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ich sprach in erster Linie von den Devices, nicht dem OS.
    Abgesehen davon ist mir das auf einem Musikrechner ziemlich egal; WinXP, 7, 8, OSX,...
    Sieht man ja eh nur 2 Sekunden, bevor man den Sequencer startet. Solange alles läuft, kann das aussehen, wie es will.
     
    kickback, 31.08.12
    #11
  12. DerGipfel

    DerGipfel Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    10.462
    10462
    Ich hab' so ein Asus Subnotebook mit i5-Prozessor und usb3.0 exakt für sowas, also Aufnahmen im Proberaum (max. 8 gleichzeitig) - reines Audio, keine Effekte. Außer unserem Sänger brummt da auch nix. Und dann per Stick zur Nachbearbeitung auf den Audio-Rechner zu Hause. Auf beiden ist Reaper installiert. Das klappt prima.

    Oder besser - hat prima geklappt. Aktuell rödelt das Teil permanent auf der Festplatte und lässt sich eigentlich nur im abgesicherten Modus betreiben. Unschön! Bin zurzeit etwas ratlos und genervt.
     
    DerGipfel, 31.08.12
    #12
  13. frizzante

    frizzante Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.11
    Punkte:
    148
    148
    @kickback: Nein nein, keine Sorge. Genau dafür so ein Ding zu kaufen wäre wirklich blödsinnig! [​IMG]

    Ich überlege, mir so ein Teil für alles mögliche unterwegs zu kaufen, Internet, bisschen Office, das eine oder andere Foto, ect., aber eben in einer Größe, die man wirklich immer dabei haben kann. Und da wäre es eben gut, wenn auch ein bisschen Audio möglich wäre.

    Lg, frizzante
     
    frizzante, 31.08.12
    #13
  14. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Ja.

    Bis vor rund 3 Monaten habe ich auf meinem Dell mini Inspiron + Cubase Essential5 + Focusrite Saffire 6 USB die Aufnahmen gemacht. Das hat bisher immer hervorragend funktioniert.
    Mischen war nur grob möglich - Sprich Effekte wie Hall & Delay, das kann man gleich knicken.
    Wenn ich zum einspielen einen Amp oder Wohlfühlhall brauchte, dann habe ich die Gitarre oder Violine vom Amp über DI-Box ins Interface geschickt.
    Somit hatte ich auch gleichzeitig eine "latenzfreie Abhöre" und ein mikrofoniertes Signal der Instrumente.

    Cubase Esential 5 + Ampsims wie z.B. Overloud - das ging eigentlich sehr gut.

    p.s. Ich sitzte übrigens gerade an dem Teil - Ist mein absoluter Liebling für fast alles.
     
    SynthRock, 31.08.12
    #14
  15. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    Interessanter Fred. Hab mir überlegt (da ich hier in der Wohnung meinen Nachbarn keine Gesangaufnahmen zumuten kann und die Raumakustik zudem ne Katastrophe ist) an mein Notebook (PackardBell, Intel Atom CPU N550, 1,5 Ghz) ein USB Interface (mit eigener Stromversorgung) anzustöpseln und dann an nem anderen Ort (mit guter Raumakustik) auf ein Playback zu singen (ggf mittels Audacity) und dann die Rohspuren in die DAW impotieren zur Weiterverarbeitung.
    Könnte das eurer Meinung nach technisch funzen?
     
    metropolis, 31.08.12
    #15
  16. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Genau so wie Du es beschreibst, habe ich es immer gehalten.
    Aufnahmen machen
    Fertig Schneiden
    24bit bouncen und auf den NAS rüberschicken.
    Frisches Projekt auf dem großen Rechner beginnen.

    Meine Saffire 6 USB hat übrigens keine externe Spannungsversorgung.

    Zum Glück habe ich ja nun einen "richtigen PC" im Studio stehen.
    Nutze den Netbook also nur noch für Re.de oder sonstigen Kram.
     
    SynthRock, 31.08.12
    #16
  17. frizzante

    frizzante Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.11
    Punkte:
    148
    148
    @SynthRock: Klingt interessant, daß das sogar mit einem bus powered-Interface funtioniert hat. Hatte dieses Dell mini Inspiron eine ATOM cpu oder war das vielleicht doch schon ein kleines PENTIUM-Notebook?

    Habe mal nachgeschaut, aber Dell hat sich da komplett verabschiedet; das geht erst bei 13 Zoll los. :( Überhaupt gibt es seit der Tablet-Welle nur noch sehr wenig echte Netbooks.

    Lg, frizzante
     
    frizzante, 31.08.12
    #17
  18. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.461
    88461

    Jopp, der Netbook Boom ist (leider) schon wieder vorbei...


    lg..
     
    Lacunaflow, 31.08.12
    #18
  19. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Wird schon wieder kommen; wurden ja gerade wieder ein paar kleinere vorgestellt.
    Man darf sich halt nicht daran stören, dass sie schneller sind, eine höhere Auflösung haben und nebenbei als Tablet missbraucht werden können.

    Gerade jetzt würd ich mir, wenn es nicht extrem dringend ist, kein Netbook kaufen, sondern auf die neuen Geräte warten, die mit Win8 rauskommen. :schulterzuck:
    Da gibt's dann uU viel mehr für's Geld.

    Aber ich seh schon; ein anderes Startmenü und die Abwehrhaltung wandert in neue Extreme ;)
     
    kickback, 31.08.12
    #19
  20. SynthRock

    SynthRock

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.087
    6087
    Dell mini Inspiron, Intel Atom mit 1,2Ghz und 1GB RAM
    Display 10"
     
    SynthRock, 01.09.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.