Kick-VST mit brauchbaren Presets (Kick2?)


G
Gelöschtes Mitglied 91366
Guest
Das PlugIn kenne ich, aber es geht nur vom Grundcharakter in die Richtung.

Was auch geht, aber mit deutlich mehr Charakter, wären die alten Boss, Maxon oder Ibanez
Kleinmixer KM-60 bspw




Hat schon wer probiert, anstatt einem Mackie Pult einfach
4 Zerrpedale mit jeweils vorgeschaltetem EQ und evtl im DIY Dry/Wet Regler
zu nutzen?
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.073
Punkte Reaktionen
9.196
Punkte
41.824
Da ist eh der beste Tipp was Kicks angeht ein beliebiges Sample zu nehmen und
nen altes Mackie 24.8/32.8 oder 1604 (nicht VLZ!) zu kaufen. Geht nicht besser und einfacher.




Dazu noch ein paar Pedale und gut is.

Einfach mal drauf achten, wie "schön" die Kick bei steigendem Pegel in die dynamische
Sättigung reingeht. Das klingt ITB meiner Meinung nach nicht so gut und ist deutlich mehr Fummelei.

Boa ... Wenn ich dafür nicht so ein riesen Pult kaufen müsste, wäre das 1 2 meins.
 
  • Danke
Reaktionen: neu
G
Gelöschtes Mitglied 91366
Guest
Kannst selbst bauen. Schaltpläne gibts im Netz.

Brauchst ja nur 4 Kanäle und lässt dir die Platinen der Einzelkanäle einfach ätzen.

Das lässt sich dann sogar in 2HE unterbringen
 
  • Danke
Reaktionen: neu
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.911
Punkte Reaktionen
1.555
Punkte
7.664
Ein ganz wichtiges Tool für Kickdrums darf hier nicht vergessen werden.

Microtonic ist ja DER Klassiker, mein zweites VSTi damals überhaupt was ich gekauft habe, auch heute immer noch einer besten Drumsynths..

 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.073
Punkte Reaktionen
9.196
Punkte
41.824
Kannst selbst bauen. Schaltpläne gibts im Netz.

Brauchst ja nur 4 Kanäle und lässt dir die Platinen der Einzelkanäle einfach ätzen.

Das lässt sich dann sogar in 2HE unterbringen
Zu viel Aufwand, die zeit will ich mir nicht nehmen.
 
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
Danke erstmal für alle Tipps. Also würde ich anscheinend mit Kick2 nicht viel falsch machen. Ist der Microtonic denn Kickmäßig auch "gut" (aktuelle Sounds o.ä.) zu gebrauchen? Wäre natürlich spannend, weil da auch andere Sounds dabei sind und alles in einem VST steckt. Ich mag sowas :)
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.073
Punkte Reaktionen
9.196
Punkte
41.824
Ein ganz wichtiges Tool für Kickdrums darf hier nicht vergessen werden.

Microtonic ist ja DER Klassiker, mein zweites VSTi damals überhaupt was ich gekauft habe, auch heute immer noch einer besten Drumsynths..

Der klingt in der Demo wirklich nicht schlecht für meinen Geschmack, ich mag solche verspulten Elektrodrums. N hunni ist mir aber gerade zu viel dafür. Für n Fuffi würde ich mir das in ein zwei Monaten überlegen. wie @neu schon sagt, das ist schon cool alles in einem Plugin zu haben.
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.911
Punkte Reaktionen
1.555
Punkte
7.664
Also mit Kick2 kann man halt ganz genau den Tonhöhenverlauf einzeichnen, bei Microtonic ist es eine Standarthüllkurve. Allerdings geht damit ja trotzdem das meiste und das Teil kann viel mehr verschiedene Arten von Bassdrums machen. Und eben auch Snares, HiHats, Toms usw.

Das Teil ist halt DER Klassiker und wird seit Ewigkeiten immer weiter unterstützt und hat tatsächlich auch immer wieder kleinere Updates bekommen. Der wird auch in 20 Jahren noch laufen. Mittlerweile sind noch ein paar Scripte dazu gekommen, mit denen noch mehr geht. Mit dem Pocket Operator PO-32 gibt es ja mittlerweile sozusagen auch eine Hardware Variante. Und das Netz ist voll mit Tutorials und Presets.

Im Grunde braucht man beide, Kick2 für cleane Kicks die sich mikroskopisch genau bearbeiten lassen und Microtonic für Zeug mit Charakter.
 
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
Gerade für diese Genres gibt es doch bei den Ableton Packs super Auswahl. Schau mal in den entsprechenden Packs nach. Das ist alles total genretypisch. Evtl lieber nach einem anderen Pack suchen...
hast du mal ein Beispielpack, was du für meinen Anwendungsfall empfehlen könntest?
Edit: Bitte! :)
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.073
Punkte Reaktionen
9.196
Punkte
41.824
Also mit Kick2 kann man halt ganz genau den Tonhöhenverlauf einzeichnen, bei Microtonic ist es eine Standarthüllkurve. Allerdings geht damit ja trotzdem das meiste und das Teil kann viel mehr verschiedene Arten von Bassdrums machen. Und eben auch Snares, HiHats, Toms usw.

Das Teil ist halt DER Klassiker und wird seit Ewigkeiten immer weiter unterstützt und hat tatsächlich auch immer wieder kleinere Updates bekommen. Der wird auch in 20 Jahren noch laufen. Mittlerweile sind noch ein paar Scripte dazu gekommen, mit denen noch mehr geht. Mit dem Pocket Operator PO-32 gibt es ja mittlerweile sozusagen auch eine Hardware Variante. Und das Netz ist voll mit Tutorials und Presets.

Im Grunde braucht man beide, Kick2 für cleane Kicks die sich mikroskopisch genau bearbeiten lassen und Microtonic für Zeug mit Charakter.
Ja, das befürchte ich auch fast :D

Wobei es ja nun nicht so ist, das man mit Kick2 nur steriles Zeug erzeugen würde, das Ding kann auch richtige Charaktersau sein, wenn man will. Was mich bei dem anderen Plugin reizt, sind eher die anderen Drums, die, rein nach den Demovideos beurteilt, ja auch sehr gut umgesetzt zu sein scheinen.
 
Zuletzt bearbeitet:
leary
leary
Registriert
26.10.05
Beiträge
8.087
Punkte Reaktionen
5.581
Ort
Noisedorf
Punkte
25.313
Für Pop, Elektro oder Disco höre dir mal an:
Hier finde ich auch ein paar Kicks ganz cool: https://www.ableton.com/de/packs/vibrations/#?
 
  • Danke
Reaktionen: neu
E
Eiermann
Holz Ohren
Registriert
29.08.20
Beiträge
2.068
Punkte Reaktionen
1.300
Punkte
6.003
Wenn ich mal nicht schlafen kann schau ich mit dieses Video an, meine Herren ist das Zäh.

Heißt aber nicht das dieses Tool schlecht ist.
Das Chop Suey scheint auch gut.
Dieses Microtonic klingt mir ein wenig zu Experimentell / Elektronisch, den würde ich ab und mal zu Layern nutzen.
Wäre ganz nett wenn die ne Trigger Funktion hätten wenn man mal was mischt.

Diese Tools verleiten aber auch zu sehr die Tonal auszusuchen und nicht nach passendem Sound Charakter, pitchen kann und Hüllkurve anpassen man immer noch.

Es gibt soviel Samples da Draußen, ich frag mich ob man solche Tools überhaupt braucht auch gibt es genug Plugins um Hüllkurven anzupassen und zu pitchen.
Hat wohl auch was mit der Generation zu tun?
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
9K
killnoizer
K
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
6K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
16K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
14K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
6K
killnoizer
K

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben