Keyboard/ Synth für meinen fast 7 jährigen... ?

  • Ersteller alex-reed
  • Erstellt am

alex-reed
alex-reed
Flötenspieler
Registriert
20.12.06
Beiträge
1.935
Reaktionen
1.006
Ort
Ravensburg
Punkte
5.122
Hallo Schwarm,

ich suche für meinen Kleinen einen Synth bzw. ein Keyboard. Er/ es sollte sich nicht unbedingt in oberen Preisregionen bewegen, muss also kein HiEnd sein. Hauptsache er hat was zum Klimpern und kann sein Geklimper optimalerweise dann auch mit ein paar Rhythmen unterlegen bzw. begleiten - was aber Usus sein dürfte denke ich.

Ich weiß das hier so einige User auch Kids haben, die evtl. vor der gleichen Fragestellung standen und vielleicht sogar noch den ein oder anderen Tipp auf Lager haben, worauf man da achten sollte. Für die ein oder andere Empfehlung so bis 150 Tackos wäre ich euch dankbar!

In´s Auge gefasst habe ich zB schon einmal untiges. Kann das was?

1637431469043.png


VG
alex
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
3.444
Reaktionen
1.734
Punkte
8.677
Ich habe für meine Kinder 2 Roland U20 gebraucht geholt. Ca. 50.-€
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
8.146
Reaktionen
5.141
Punkte
23.748
Der Gebrauchtmarkt gibt einiges her.
Yep, die Teile, die die anderen Kids nach 2 Wochen nicht mehr interessierten.

Ich würde erst nachdem sie es ein halbes Jahr spielen, ein neues kaufen.


Naja, ok, ein besseres gebrauchtes. :smil451c7211b9e19:
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
1.612
Reaktionen
931
Punkte
4.873
Im Billigsegment muss man nur manchmal aufpassen, dass man keins erwischt, wo der Begleitautomat erst ne Sekunde nach dem Greifen wechselt :D ... Das wird dann bei "Morgen kommt der Weihnachtsmann" im Upper Tempo schwierig ;-) ...
Meine Schwester hat momentan das Problem mit einem günstig erstandenem Keyboard
 
alex-reed
alex-reed
Flötenspieler
Registriert
20.12.06
Beiträge
1.935
Reaktionen
1.006
Ort
Ravensburg
Punkte
5.122
Im Billigsegment muss man nur manchmal aufpassen, dass man keins erwischt, wo der Begleitautomat erst ne Sekunde nach dem Greifen wechselt :D ... Das wird dann bei "Morgen kommt der Weihnachtsmann" im Upper Tempo schwierig ;-) ...
Meine Schwester hat momentan das Problem mit einem günstig erstandenem Keyboa

Welches würdest du mir denn vorschlagen?
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
1.612
Reaktionen
931
Punkte
4.873
Welches würdest du mir denn vorschlagen?
Da hab ich leider keinen konkreten Vorschlag, ich schätze ich würde (wenn ich es nicht Probespielen kann oder kenne) bei Thomann bestellen


Und wenn es diese Macke aufweist, dass die Begleitautomatik nicht zeitnah wechselt, kannst du es zurück schicken.

Das da oben ist eine Hausmarke
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
7.919
Reaktionen
4.884
Ort
Bremen
Punkte
22.682
Ich hätte mal ne W30 für 80,- haben können. Hab das Ende der Auktion aber voll verpennt. Argh.
 
clemenserwe
clemenserwe
Moderator
Teammitglied
Registriert
03.03.09
Beiträge
16.093
Reaktionen
7.289
Punkte
38.818
Meine Meinung:
Bei solchen Keyboards muss man nicht das neueste Modell haben.
Die Verbesserungen in der Soundqualität kommen bei den (eingebauten) Speakern eh nicht rüber.

Für ein wichtiges Feature bei jedem Keyboard-Einsteiger halte ich die Anschlagsdynamik.
Man sollte das wenigstens erfahrbar haben, dass sich Klänge in Abhängigkeit der Anschlagsstärke verändern.

Für das Begleit-Pattern-Spiel ist es meistens praktischer, die Anschlagsdynamik abzuschalten, das sollte auch (unkompliziert!) umsetzbar sein.

Yamaha baut auch in den günstigen Modellen gute, anschlagsdynamische Tastaturen ein. Billigkeyboards mit einer Spiralfeder unter den Tasten sind einfach nur ein Grauen.

Also gebraucht auf ein älteres Yamaha der unteren Mittelklasse.

Das Yamaha PSR-E-333 sehe ich gerade für 85€ in ebay-Kleinanzeigen.
Bonedo-Test hier.
 
unifaun
unifaun
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.073
Reaktionen
467
Ort
Breuna
Punkte
3.612
Das E-333 ist mit 2009 aber schon recht alt.

Seit langem gibt es von Yamaha die PSR-E-Serie. Das E-2x3 (je höher x, desto aktueller) ist das Einsteigermodell, allerdings ohne Anschlagsdynamik, daher ist das eher nicht zu empfehlen.

Danach kommen E-3x3 und E-4x3, die sich nur durch Zusatzfunktionen unterscheiden, die man als Anfänger nicht unbedingt braucht. So hat das E-4x3 bereits einen Pitch Bend-Regler. Die Modelle sind aktuell bei E-273, E-373 und E-463 angekommen.

Die 3er Serie ist vom Preis-Leistungsverhältnis sehr ordentlich. Ein E-353 (ca. 2016) findet man gebraucht bereits ab 50 €.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.095
Reaktionen
17.193
Ort
Frankfurt
Punkte
73.957
Ich habe mir die Tage (es weihnachtet sehr) exakt die gleiche Frage gestellt und bin bei ersten Recherchen bei dem hier hängen geblieben:


Ich glaube, ich fahre mal zum Sesison und grabbel die in Natura an. Ich habe nämlich festgestellt, dass ich bei den Tastaturen total pingelig bin, was Spaltmaße angeht.^^ Ja, auch bei 50 EUR Wegwerfmoppeds.
 
Soundloch
Soundloch
Registriert
09.02.18
Beiträge
649
Reaktionen
256
Punkte
1.436
Ich würde darauf achten, dass das Teil ein gutes Reverb hat, sonst bringt nämlich alles nichts.
 
alex-reed
alex-reed
Flötenspieler
Registriert
20.12.06
Beiträge
1.935
Reaktionen
1.006
Ort
Ravensburg
Punkte
5.122
Da sind ja schonmal einige Tipps und Vorschläge dabei! Ich danke euch! :)
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben