Information ausblenden

Kennt jemand von Euch diese Saiten?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von thaukelt, 04.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. thaukelt

    thaukelt Themenersteller

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Hi,

    ich habe hier noch eine alte Westerngitarre (Fürstenberg) rumstehen - das war mal meine Erste. Die Gitarre war schon immer nicht so toll bespielbar, mit dünneren Saiten geht es, aber dann klingt es auch entsprechend. Ich habe in der aktuellen "Gitarre & Bass" im Artikel über alte Martin-Gitarren gelesen, dass es von Thomastik-Infeld die John-Pearse-Saiten gibt, die quasi eine Mischung aus Stahl- und Nylonsaiten sind.

    Könnte man damit auch eine Westerngitarre bespannen - oder müsste man dafür erstmal die Sattelkerben weiter machen?
     
  2. oBEATz

    oBEATz

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    Hallo Stefan,

    nee, ich kenne die Saiten nicht. Aber der Satz in dem Link startet mit .016er Saiten, was bei einem "Standardsatz .012er" der h-Saite entspricht. Was ich sagen will: probier halt mit dem vorhandenen Satz, ob sich beispielsweise die h-Saite durch die "e-Kerbe" führen läßt.

    Viel Glück
    Stefan
     
  3. therocker

    therocker

    Registriert seit:
    21.11.02
    Punkte:
    154
    154
    Hi,
    ich kenne die Saiten, obwohl noch nie selbst gespielt, weil sie mir einfach zu teuer sind. John Pearse, ein ehemaliger Gitarren-Lehrer aus England, der u.a. in den 70er einen Fingerpickig-Kurs im Fernsehen (NDR3 und WDR3) gemacht hatte, Stichwort "Akkord und Rhythmus", entwarf diese Saiten, damit Anfänger nicht solch starke Probleme mit den Stahlsaiten bekamen, denn die können schon mal sehr in die Finger schneiden, wenn man noch keine Hornhaut gebildet hat. Dieser Effekt ist einfach bei Nylon-Strings viel weniger als bei Steelstrings. Wenn du die Kosten der Saiten nicht scheust, besorg sie dir. Eigentlich sollten die Sattelkerben wegen der Nylonumspannung der hohen Saiten nicht erweitert werden müsssen.
    Viele Grüße
    Helmut
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.