Information ausblenden

Keine Ahnung von EGitarre und Vertärker

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Tutu, 04.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tutu

    Tutu Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    1.430
    1430
    Hi @ll

    Bin bei Thomann auf folgendes Angebot gestossen:


    http://www.thomann.de/de/behringer_fender_squier_v_ampire_lx_112_bullet_bk.htm


    Als Bundle Preis 345,00€ hört sich doch sehr fair an.

    Das Bundle besteht aus dem BEHRINGER V-AMPIRE LX-112 Amp und der

    FENDER SQUIER BULLET STRAT RW BK Gitarre.

    Da ich nicht der grosse GitarroExperte bin (Anfänger) und auch noch nicht all zulange am schrammeln bin würde ich gerne von euch wissen ob man mit den Teilen eine Zeitlang zufrieden sein kann oder ist das Geld total aus dem Fenster geschmissen.

    Wo sind die Haken und Ösen an dem Angebot.





    gruss tutu
     
  2. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    Hi,
    ich glaube die Haken und Ösen sind bei Deiner Grundeinstellung. ;) Spass beiseite, denn ob dieses Bundle ein gutes Paket für Dich ist, kannst nur Du selbst beurteilen, und das, wenn Du selbst die Gitarre in der Hand hattest und selbst am AMp rumgedreht hast und vielleicht Deinen Sound gefunden hast. Erst dann kannst Du sagen, ob Dir der Preis das wert ist. Oder es ist Dir egal, ob das Paket dann nach 3 Monaten in der Ecke liegt, weil Du nicht damit zufrieden bist. Aber das vermute ich mal nicht.

    Alles andere von uns wären nur Mutmassungen aus unserer subjektiven Sichtweise die Dir nur sagen, es taugt für sein Geld was.

    Gruß
    Tom
     
  3. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    ich rate dir ab von der fender.
    gute anfänger gitarren sind die pacifica dinger von yamaha ;)

    zum beispiel die hier:

    Yamaha-PAC-112-M
     
  4. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    und da hätten wir schon ein Beispiel der subjektiven Sichtweise und das auch noch ohne jegliche Begründung und total abwertend, dafür ein Alternativvorschlag ohne jegliche Begründung:

    @Tutu: ich glaube, vor 35 Jahren wäre ich vor Freude um den Tisch gehopst, wenn es sowas gegeben hätte. Jetzt mache ich eine Bogen um die Teile, weil ich meinen Sound eben mit meinen bevorzugten Röhrenamps gefunden habe. Aber ich denke für einen Anfänger kann es schon sehr spassig sein damit was rumzulärmen. Solltest Dir aber im klaren sein, das mit jedem Fortschrit den Du machst auch Deine Ansprüche höher werden.

    Gruß
    Tom
     
  5. Tutu

    Tutu Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    1.430
    1430
    Ja Tom


    ist schon klar das es immer nur eine subjektive Antwort sein kann ist nunmal so beim Internet :D

    was hälst Du persönlich denn von dem Verstärker bzw.von den hochgelobten Ausstattungmerkmalen.



    gruss tutu
     
  6. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    man kriegt antworten auf die fragen die man stellt ;)
    wenn du nicht in den laden gehst und selber testest,
    dann musst du wohl die meinungen anderer für dich als deine annehmen
    oder herausfinden obs deine meinung ist.

    aber am besten ist das selber testen und spielen.
    ich denke das muss hier nicht 1million mal gesagt werden, das sollte man selber wissen ;)
     
  7. netco

    netco

    Registriert seit:
    05.08.04
    Punkte:
    236
    236
    Vielleicht kannst Du uns ja mal sagen, was für eine Musikrichtung dir gefällt, also in welche Richtung dein Gitarrensound gehen soll. Ich weiß, man kann auch mit einer Strat oder Tele NewMetal spielen, mit einem Humbucker in der richtigen Klampfe klingt es aber gerade für den Anfänger "amtlicher".

    Ansonsten wie immer, Sachen anhören und keine Wunder erwarten. Nicht ohne Grund gibt es immer wieder Leute, die sich einen Amp für mehrere Tausend Euro kaufen.
    Ach ja, wo wir gerade bei unbegründeten Meinungen sind: Nimm eine Ibanez RG, die ist viel besser als die billig Fender oder eine Yamaha :) :) :).

    Netco
     
  8. Tutu

    Tutu Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    1.430
    1430
    Habe hier das Problem das ich auf dem Lande lebe sehr weit weg von jedlicher Infrastruktur und bin auf das Internet angewiesen.

    Was wäre den ein einigermassen gutes EGitarren VerstärkerSet bis 400€




    gruss tutu
     
  9. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    Oder nimm alle drei und mach ein schönes Lagerfeuer ;)

    Aber ihr seht, genau das meinte ich, jeder postet seine Favoriten aus Mangel an Kenntnis über die Fähigkeiten oder Nichtfähigkeiten der anderen Gitarren.

    @Tutu: Das ist genau die Frage die Du nicht hättest stellen dürfen, denn jetzt wirst Du mit einer Flut an Meinungen überrollt. :D Dann noch viel Spass beim Lesen ;)


    Gruß
    Tom
     
  10. Tutu

    Tutu Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    1.430
    1430
    Also Musikrichtung sehr breit von Rock (ACDC,Beefheart) bis Pop (Beatles,U2)




    gruss tutu
     
  11. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    glaub mir ein ausflug lohnt sich.
    vor allem wenns um 400euro geht ;)
     
  12. netco

    netco

    Registriert seit:
    05.08.04
    Punkte:
    236
    236
    Die Ibanez ist aber wirklich viel, viel besser, die spielt sogar Steve VAI ;) .

    Also Scherz bei Seite. Wenn man eine Gitarre nicht selber anspielen kann und als Anfänger auch keine wirklichen Kriterien hat, um sich eine auszusuchen, sind alle funktionierenden Gitarren die richtigen oder die falschen. Sehr wichtig ist, dass man sich auf einer Gitarre wohl fühlt. Aber ein Anfänger kann nicht entscheiden, ob er eine hohe oder flache Saitenlage, eine kurze oder lange Mensur, ein Vibrato oder keins usw. braucht.
    Was der Amp kann, ist sicher nicht unwichtig, damit es einigermaßen klingt, aber der Großteil des Tons kommt aus dem Gitarristen. Der muß sich mit der Gitarre wohl fühlen, sonst geht da nicht viel. Versuch also mal, Gitarren von Bekannten und Freunden in die Finger zu kriegen, vielleicht kannst du bei einem Modell sagen, das passt. Ich würde vielleicht auch mal einen Tag und ein paar Euro für eine Fahrt in einen größeren Musikladen investieren und da mal lustig drauf los spielen.

    Netco

    PS:
    KAUF DIR EINE IBANEZ :)
     
  13. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    Vai spielt aber keine RG und der weiss warum! :D

    Gruß
    Tom
     
  14. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    zu günstigen gitarren kann ich dir leider nix sagen,

    aber die behringer v-amps sind für anfänger sicher total lustig zum "herumspielen". (gar nicht bös gemeint, oder herablassend.) alles in einem, effekte mit "wow"-feeling für anfänger. insofern positiv, als dass man meiner meinung nach damit am anfang ein wenig mehr spielt und übt, weil das ding halt schnell einen relativ mächtigen sound zaubert und schon wenig nach viel klingt (ist halt meiner meinung in späterer folge etwas kontraproduktiv...) :D

    meine schwester als totalanfängerin war nach dem kauf eines v-amp2 von behringer von der git. nicht mehr wegzubekommen... ;)
     
  15. netco

    netco

    Registriert seit:
    05.08.04
    Punkte:
    236
    236
    Dann schnitzt man sich halt auch so einen Griff da rein, malt ein paar Blume auf das Griffbrett und fertig ist die JEM. :D
     
  16. Olli666

    Olli666

    Registriert seit:
    17.03.04
    Punkte:
    48
    48
    @tutu
    ich hab die klampfe . und den amp nicht gesehen , aber ich kan dir nur sagen
    Ich denke das es für den anfang reichen wird
    Wenn du wirklich Gitarre lernen willst / e gitarre mit ein bisschen schrammeln und krach machen , dann ist das paket vollkommen ok ..
    meine erst e gitarre war in einem 500 DM -Set ( damals hat das noch so gekostet )
    eine Fender kopie übelster art ( aber ich konnte damit lernen , anfangen und in einer ersten schülercomobo spielen )
    ein 15 Watt amp mit eingebauten Gain (!) für den Hornissen sound im Kinderzimmer
    gurt,pleks , ständer bücher

    ich finde solche pakete super, man kann für relativ wenig geld erkennen, ob das "hobby" was man einschlagen will eine Passion wird oder ob nach drei jahren das teil dekorativ in der ecke steht um die freundin zu beeindrucken.

    wenn du dir deine zweite klampfe kaufst dann würde ich mich auf meinungssuche begeben und in die läden gehen und testen bis zum umfallen , aber als Voll Anfänger der eine Startausrüstung braucht, mach´ dir kein Stress, jung

    ;)
     
  17. SummernightChild

    SummernightChild

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    138
    138
    Meine subjektive Meinung ist, dass Fender eine sehr gute
    Einsteigergitarre ist. Ich finde den Sound sehr ehrlich, und
    ungeschminkt. Auch das "drahtige" bringt oder zwingt einen
    förlmich zum grooven, was bei einem Einsteiger auf keinen Fall
    Verkehrt ist.
    Hier ging es aber eher um die Mexikanische Version, die Squier.
    Squier nicht gleich Fender !

    Willst Du aber einen AC/DC-Sound, wäre eine Humbucker-
    Gitarre mit Hartholz-Korpus empfehlenswert. Da eine Angus-
    mäßige Gibson SG wohl eher nicht in Deinem Budget liegt,
    könntes Du mal nach Epiphone schauen.

    Zum Beispiel die da :

    Gitarre

    Am besten ist es aber in jedem Fall, ein Instrumen anzutesten.
    Wenn Du aber jetzt erst anfängst, kannst Du das auch nur mit
    etwas Erfahrung beurteilen.
     
  18. Olli666

    Olli666

    Registriert seit:
    17.03.04
    Punkte:
    48
    48
    eben , das ist es ja, was ich meinte. Als totaler Newbie muss man sich ja nicht gleich so kirre machen. Klar, will man was gutes für sein geld haben, aber ich denke mal einfach , daß das für den anfang ausreichen /soll/ kann /muss, gerade wenns mit dem Geld nicht hinhaut.
    Und das Gitarre plus Amps und Effekte und pipapo ein sehr sehr teures Hobby werden können , das wissen wir alle, ich zahl immer noch meine Mesa 5050 ab , :roll:
     
  19. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    wenn ich mal wieder kurz korrigierend eingreifen darf:D
    Squier war noch nie Mexico-Fertigung, sondern zuerst Japan und jetzt China.
    Mexico sind die Tex-Mex Strats (die nur teilweise) oder die speziell als Fender Mexico-Strats gekennzeichneten Gitarren.
    Und es heisst "Squier by Fender". Anfang der 90-er, als die Squier-Modelle aufkamen, war sogar ganz groß Fender auf der Kopfplatte und etwas kleiner Squier. Da war die Qualität aber auch noch wesentlich höher anzusiedeln. Die Instrumente sind mittlerweile gesuchte Teile. Sammlerobjekte, sozusagen!

    Gruß
    Tom
     
  20. kong

    kong

    Registriert seit:
    19.02.06
    Punkte:
    702
    702
    Keine Ahnung, ob ich das Angebot richtig verstehe. Ich sehe nur den Verstärker und einen Fußschalter, nix Gitarre. Aber auch dann, was soll denn da so besonderes dran sein. Da gibt es jede Menge Gitarren mit kleinen Amps.
    Da tut es mir fast Weh, wenn ich meinen Line 6 Spider II 75 für 350 Euro mit seperatem Top hier im Forum anbiete und keiner meldet sich. Der ist zwar 3 Monate alt, sieht aber aus wie aus dem Laden. Da kannst du dann aber wirklich im Vergleich zum Behringer die Sau rauslassen. Und ehrlich gesagt, eine Gitarre wie die Angepriesene habe ich auch noch rumstehen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.