Kein Virus TI hätte aber gern die Software

  • Ersteller Chromium
  • Erstellt am

suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.539
Punkte Reaktionen
1.874
Punkte
10.301
Es darf aber wohl leider nur ein Rom im Ordner sein, also schnell zwischen B und C wechseln geht wohl nicht.
Ich hab die Plugin-Dateien umbenannt (also einmal bla_VirusB, einmal blah_VirusC) und in zwei versch. Ordner mit den jew. ROMs gepackt, Reaper erkennt das als sperate Plugins, kann also beide gleichzeitig laden (weiss nicht mehr ob mit VST2 oder VST3).
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.646
Punkte Reaktionen
1.391
Punkte
6.902
Das mit den zwei verschieden benannten VST-Dateien ist eine richtig gute Idee.

Diese Emulation ist so nah am Original (quasi identisch), wie es bisher kein anderes Plugin durchweg schaffte und spielt sich
bei entsprechender Latenz wie die Hardwareviren.

Diese Emu zeigt einfach mal dem gesamten VSTi Markt den Stinkefinger.

Im Grunde muss ja nur die alte Hardware emuliert werden, eben dieser Chip auf dem das ganze läuft. Wenn das gut gemacht ist läuft da ja indem Sinne der Virus drauf, also sollte das auch genauso klingen.
 
mackie1402
mackie1402
Registriert
18.07.03
Beiträge
2.053
Punkte Reaktionen
121
Punkte
2.710
Diese Emulation ist so nah am Original (quasi identisch), wie es bisher kein anderes Plugin durchweg schaffte und spielt sich
bei entsprechender Latenz wie die Hardwareviren.

Diese Emu zeigt einfach mal dem gesamten VSTi Markt den Stinkefinger.

naja bisher hat auch noch niemand versucht den virus zu emulieren ausser der viper. und auf die idee gekommen den chipeinfach zu emulieren ist vorher auch noch keiner und fand da vielleicht zu aufwendig.
 
mackie1402
mackie1402
Registriert
18.07.03
Beiträge
2.053
Punkte Reaktionen
121
Punkte
2.710
Ich hab die Plugin-Dateien umbenannt (also einmal bla_VirusB, einmal blah_VirusC) und in zwei versch. Ordner mit den jew. ROMs gepackt, Reaper erkennt das als sperate Plugins, kann also beide gleichzeitig laden (weiss nicht mehr ob mit VST2 oder VST3).
komisch in cubase geht das nicht mit datei umzubenennen.zumd nicht mit vst3.dann wird sie nicht gefunden
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.646
Punkte Reaktionen
1.391
Punkte
6.902
komisch in cubase geht das nicht mit datei umzubenennen.zumd nicht mit vst3.dann wird sie nicht gefunden

Ja, mit VST3 in Cubase ging es bei mir auch nicht, anscheinend ist in der Datei der Name hinterlegt den Cubase nutzt, trotz Umbenennung wurde dann bei mir immer noch die DSP56300Emu als vst3 geladen. Ich probier es jetzt mal mit der VST 2.4

Okay, mit VST 2.4 funktioniert es. Jetzt habe ich eine Virus-B.dll die den Virus-B Rom läd und das gleiche in einem weiteren Ordner für den C, sehr schön.

Da ich nicht so der Virus Experte bin, worin unterscheiden die sich eigentlich genau? Die Presets im B wiederholen sich und sind durcheinander, der C hat die selben aber schön nach Alphabet sortiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
1.976
Punkte Reaktionen
1.235
Punkte
5.739
Übrigens nicht wundern, dass im Patch Browser keine Presets angezeigt werden, die erscheinen nur, wenn man eine syx, oder mid Bank anklickt. Dann werden die dort enthaltenen Presets aus der jeweiligen Bank auch angezeigt. Hatte mich nämlich auch erst irritiert. Soundbanken gibt es tausende im Internet...;)
1
2
 
Zuletzt bearbeitet:
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
1.976
Punkte Reaktionen
1.235
Punkte
5.739
Da ich nicht so der Virus Experte bin, worin unterscheiden die sich eigentlich genau? Die Presets im B wiederholen sich und sind durcheinander, der C hat die selben aber schön nach Alphabet sortiert.
Schau mal, eine gute Anlaufstelle für Infos...hatte ich mich auch drüber informiert:
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.769
Punkte Reaktionen
2.074
Punkte
12.050
Ihr wisst, dass es jetzt eine Emulation vom Virus B und C als Plugin gibt? Kein Abklatsch, eine echte 1:1 Emulation.
Kann auch Presets in Form von Sysex und mid Dateien laden. Ist leider relativ CPU hungrig, besonders der Virus C.
Klingt natürlich genauso wie das Original. Man muss sich ein wenig damit befassen, vor allem die ROMs besorgen...
Hat jetzt auch eine Benutzeroberfläche bekommen...
Das Beste...es ist kostenlos, bzw. Donation Software, also wer mag kann spenden.
Programm:
ROMs:

image-1.png

War da nicht mal etwas mit der Illegalität der benötigten ROMs? :schulterzuck:

Ach ja, steht ja auch in den FAQs auf der von Dir geposteten Seite:


Q: Isn’t it illegal what you are doing?

A: The emulation itself is not illegal. Sharing of the hardware ROMs is illegal though. What this means is that a user will need to provide the ROM file of a synthesizer that it wants to emulate. It works similar to game console emulators, where the emulator itself cannot execute any game until you provide a ROM of it.
 
K
Knastkaffee_309
Registriert
14.10.21
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
130
Punkte
723
Im Grunde muss ja nur die alte Hardware emuliert werden, eben dieser Chip auf dem das ganze läuft. Wenn das gut gemacht ist läuft da ja indem Sinne der Virus drauf, also sollte das auch genauso klingen.

Das ist halt die Frage, warum es andere Hersteller nicht so hinbekommen, obwohl sie Zugriff
auf die eigenen Eproms haben. Die Frage richtet sich bspw an die Emulation von Roland Cloud (JD800, JV)
und Korg (M1, Wavestation), die nur "so ähnlich wie..." klingen, aber es lange nicht so fett klingt
 
genesysx
genesysx
Registriert
13.03.05
Beiträge
3.762
Punkte Reaktionen
1.451
Punkte
12.101
Q. Can’t the 563xx emulator use multiple cores to increase emulation speed?


A: As the DSP only has one core, the emulation can use only one core to emulate one DSP. However, multiple instances will be able to run on multiple cores of the host system.

Das heißt selbst die Softwareemulation ist in der Polyphonie/Komplexität limitiert, es sei denn man läd mehrere Instanzen. Das ist ja doof, dachte das wäre genau der Vorteil von Software, dass man nicht mehr an die Limitation der Hardware DSP Power gebunden ist. Naja ...
 
K
Knastkaffee_309
Registriert
14.10.21
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
130
Punkte
723
Ich hab nichtmal die Hardware im Multimode genutzt. Deshalb hatte ich auch drei gleichzeitig und den Virus Powercore :D
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.646
Punkte Reaktionen
1.391
Punkte
6.902
Das ist halt die Frage, warum es andere Hersteller nicht so hinbekommen, obwohl sie Zugriff
auf die eigenen Eproms haben. Die Frage richtet sich bspw an die Emulation von Roland Cloud (JD800, JV)
und Korg (M1, Wavestation), die nur "so ähnlich wie..." klingen, aber es lange nicht so fett klingt

Ist das denn beim M1 der Fall? Ich hatte nie einen echten zum Vergleich aber der virtuelle klingt schon ganz gut. Sollte ja wohl auch der selbe Code und die gleichen Samples nutzen oder und dann doch eigentlich genauso klingen.
 
K
Knastkaffee_309
Registriert
14.10.21
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
130
Punkte
723
Ist das denn beim M1 der Fall?

Ja. Betrifft aber auch die anderen Digitalen wie Triton und co und Prophecy? Die Emu ist nen Witz. Auf MS20 Niveau und der klang 2005 schon schlecht
 
BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
1.976
Punkte Reaktionen
1.235
Punkte
5.739
Das heißt selbst die Softwareemulation ist in der Polyphonie/Komplexität limitiert, es sei denn man läd mehrere Instanzen. Das ist ja doof, dachte das wäre genau der Vorteil von Software, dass man nicht mehr an die Limitation der Hardware DSP Power gebunden ist. Naja ...
Diese Emulation ist eben doch ein ziemlicher CPU Killer und der Einsatz beschränkt sich auf wenige Distanzen auf einem aktuellem Rechner, sonst muss man oft bouncen. Das ist das eigentliche Problem, wer soll solche sehr leistungshungrigen Plugins kaufen?
So schnell wie die Entwicklung voran geht, wird das bestimmt in einigen Jahren kein Problem mehr sein, dann wird es zig solcher Emulationen mit originalem ROM geben, die nicht mehr von der Hardware zu unterscheiden sind. Dauert aber eben noch...
Die Entwickler sagen, dass sie trotz Optimierungen da bereits hart an der Grenze des derzeit machbaren angelangt sind.
Das ist aber vermutlich die Zukunft und dann werden auch Plugin Schmieden wie Arturia, Roland, Korg usw. noch realistischere Dinge herausbringen, wobei ich z.B. den angesprochenen Korg M1 als Plugin schon ziemlich gut finde.
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.769
Punkte Reaktionen
2.074
Punkte
12.050
Das ist halt die Frage, warum es andere Hersteller nicht so hinbekommen, obwohl sie Zugriff
auf die eigenen Eproms haben. Die Frage richtet sich bspw an die Emulation von Roland Cloud (JD800, JV)
und Korg (M1, Wavestation), die nur "so ähnlich wie..." klingen, aber es lange nicht so fett klingt
Nun ja, vielleicht macht der Originalcode der Synths nicht alles aus. Da ist ja auch noch etwas an Hardware drin verbaut, wie z.B. die Wandler und die Verstärkung. Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Faktoren auch einen Einfluss auf den Klang haben.
 
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.539
Punkte Reaktionen
1.874
Punkte
10.301
Mich hat überrascht dass die ROMs nur 512 KB haben, irgendwie hab ich (laienhaft) gedacht, da steckt mehr Software drin.
 
K
Knastkaffee_309
Registriert
14.10.21
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
130
Punkte
723
Nun ja, vielleicht macht der Originalcode der Synths nicht alles aus. Da ist ja auch noch etwas an Hardware drin verbaut, wie z.B. die Wandler und die Verstärkung. Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Faktoren auch einen Einfluss auf den Klang haben.

Im Falle des Virus ist das nicht so jnd genau das sollte stutzig machen ;-)
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.691
Punkte Reaktionen
7.568
Punkte
39.449
Mannmann, ist diese Emu crappy. 1 Stimme, alles ok, 2 Stimmen, auch noch alles ok, 3 Stimmen (egal bei welchem Patch), Leistung geht komplett durch die Decke. Klar, mein Rechner ist alt, aber das hat nix mit Leistungsbedarf zu tun, der Anstieg ist nicht skaliert. Manchmal spielt's auch eine Stimme super für 'ne Minute - und dann *whooosh*. Ergibt einfach keinen Sinn.
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.646
Punkte Reaktionen
1.391
Punkte
6.902
Also bei mir macht die Emu auf meinem 8 jahre alten Rechner, was sie soll. Zumindest im Single Modus, beim Multi-Mode testen gestern gab es viele Aussetzer, nach kurzer Zeit lief das dann aber auch doch.

Im Grunde würde ich das Teil aber auch eher als Presetschleuder nutzen und mich an den 2000er Klängen erfreuen. Ansonsten klingen Plugins aus der Zeit wie zB Rob Papen's Predator 1 mindestens genauso gut.
 
genesysx
genesysx
Registriert
13.03.05
Beiträge
3.762
Punkte Reaktionen
1.451
Punkte
12.101
Mannmann, ist diese Emu crappy. 1 Stimme, alles ok, 2 Stimmen, auch noch alles ok, 3 Stimmen (egal bei welchem Patch), Leistung geht komplett durch die Decke. Klar, mein Rechner ist alt, aber das hat nix mit Leistungsbedarf zu tun, der Anstieg ist nicht skaliert. Manchmal spielt's auch eine Stimme super für 'ne Minute - und dann *whooosh*. Ergibt einfach keinen Sinn.
Also doch lieber ein Original kaufen, dann hat man wenigstens Knöppe dran :D
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
16K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
26K
EthanWoods
E
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
16K
Dr.moog
D
M
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
21K
Traumwandler
Traumwandler
M
Antworten
0
Aufrufe
26K
M
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben