Kaufberatung: Audient ID 14 MkII vs Universal Audio Volt 176


Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
88
Punkte Reaktionen
30
Ort
Rostock
Punkte
201
Hallo liebes Forum!
Mein Audient ID14 hat immer häufiger Aussetzer, weshalb ich auf der Suche nach einem Nachfolger bin. Die MKII-Version sagt mir nach den Tests eigentlich zu. Allerdings finde ich das Universal Audio Volt 176 auch spannend. Hat jemand Erfahrungen mit einem oder beiden und kann seine Erfahrungen schildern? Falls jemand noch ein anderes Interface in diesem Preissegement (bis 300 Euro) empfehlen kann, bitte mit Begründung. Hab eigentlich alles an Tests gelesen, sodass mich nur Praxiserfahrungen von euch interessieren.
Ich bin Windows-User und nehme ausschließlich Vocals auf, die ich anschließend mit fertigen Instrumentals mische.

Liebe Grüße und danke für eure Zeit!
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.294
Punkte Reaktionen
9.438
Punkte
42.774
Für mich wäre folgendes Interface in der Preisklasse die erste Wahl:

 
InSomnius
InSomnius
Registriert
07.04.04
Beiträge
4.609
Punkte Reaktionen
68
Punkte
15.814
Grüße.

+1 für Black Lion Audio. Audient klingt gut, Volt nicht so.

Der Gruß

InSomnius
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Ich habe zuhause das MOTU M4 mit dem ich sehr zufrieden bin. Klingt gut, ist gut verarbeitet, hat keine unnötigen Features und auch unter Windows stabile Treiber mit sehr guten Latenzen.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.841
Punkte Reaktionen
2.511
Punkte
11.425
Mein Audient ID14 hat immer häufiger Aussetzer,

Das klingt ja gar nicht gut. Hab hier auch ein id14, was allerdings bis dato kaum zum Einsatz kam. Meine RME Geräte, also Fireface 400 und HDSP 9632 Karte laufen dagegen bis in alle Ewigkeit. Die sind fürs nächste Jahrtausend gebaut :) Ein gebrauchtes Babyface wäre eine Idee.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
10.663
Punkte Reaktionen
7.060
Ort
Indianerreservat
Punkte
31.989
Für UAD würde ich keine müde Mark geben. Mit den DSP Dingern läuft zwar alles wunderbar aber ohne sind die Latenzen jenseits von Gut und Böse. Wenn du wirklich was gutes und langlebiges haben willst, gebrachtes Babyface Pro oder sonstwas von RME.
Ich habe seit fast zehn Jahren die AIO Karte, läuft wie am ersten Tag.
Hatte früher auch die Hammerfall 9632 und ein Fireface 400. Diese auch ohne Probleme jahrelang benutzt. Heute schiele ich schon auf das Fireface UCX II.
 
Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
88
Punkte Reaktionen
30
Ort
Rostock
Punkte
201
@InSomnius @Schlumpfpeter Aus welchen Gründen empfehlt ihr das Black Lion?
LG Jan
 
ABMusic
ABMusic
Registriert
27.11.16
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
105
Punkte
559
ich bin auch gerade auf der Suche..... Was haltet ihr von diesem hier?

 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.294
Punkte Reaktionen
9.438
Punkte
42.774
Jinga
Jinga
Registriert
15.07.17
Beiträge
88
Punkte Reaktionen
30
Ort
Rostock
Punkte
201
Lesen tut es sich auf jeden Fall ganz interessant. Einer hat sein Audient ID 14 dagegen eingetauscht, weil der Klang deutlich besser sein soll. Lediglich bei dynamischen Mikros rauscht es wohl etwas. Kommt auf jeden Fall in die engere Auswahl. Danke für den Tipp!
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.445
Punkte Reaktionen
2.395
Punkte
11.668
Das klingt ja gar nicht gut. Hab hier auch ein id14, was allerdings bis dato kaum zum Einsatz kam. Meine RME Geräte, also Fireface 400 und HDSP 9632 Karte laufen dagegen bis in alle Ewigkeit. Die sind fürs nächste Jahrtausend gebaut :) Ein gebrauchtes Babyface wäre eine Idee.
Genau so ist es.
Treiberpflege bei meinem Multiface seit ca. 12 Jahren.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.841
Punkte Reaktionen
2.511
Punkte
11.425
nö, mein Fireface UC ist nach etwa einem halben Jahr abgeraucht. Das zu den Helden und zur Beweihräucherung von RME.
Klar kann immer passieren ... (oder auch nicht) ...
Mein Audient iD22 läuft seit 04/2015 einwandfrei.

Das ist sehr ungewöhnlich. Und Du hast Dir kein neues kommen lassen ? Gibt doch 3 Jahre Garantie.
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.458
Punkte Reaktionen
2.463
Punkte
11.418
Und Du hast Dir kein neues kommen lassen ? Gibt doch 3 Jahre Garantie.
da gab es noch das kleine Problem, dass es sich um Diebesgut handelte, was ich aber, oder zum Glück, erst durch den Defekt herausgefunden habe, als ich genau das mit der Garantie machen wollte. Also Doppelschock und Enttäuschung.

Hierbei wurde auch noch ultraschlechtes Verhalten von RME an den Tag gelegt. Hat die einen Sch... interessiert als ich das zu klären versuchte. Unterstützung war unter aller S.. ... von daher ...
Danke RME = Richtig Miese Empfehlung haben die sich da selber gegeben. :finger:

Hatte vorher/ edit früher Jahre lang eine RME PCI Karte ohne Probleme am Laufen. Dann neuer Rechner und kein PCI mehr und gab davor auch schon keine Treiber Unterstützung seitens RME mehr.
Also mein Fazit, so lange es läuft, alles OK. Wenn nicht, vergiss es ... wie bei einigen anderen auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
J
John_Lennon
Registriert
23.12.11
Beiträge
1.322
Punkte Reaktionen
1.173
Punkte
4.851
Hatte vorher Jahre lang eine RME PCI Karte ohne Probleme am Laufen. Dann neuer Rechner und kein PCI mehr und gab davor auch keine Treiber Unterstützung seitens RME mehr.

Was war das denn für eine Karte? Ich habe vor vier Wochen erst meine fast 20 Jahre alte Hammerfall DSP durch ein Babyface Pro FS ersetzt. Die HDSP lief mit einem Adapter in einem PCIe-Slot und einen aktuellen Treiber unter Windows 11 gabe es auch. Es gibt doch kaum ältere Karten von RME als diese.

Die Karte läuft sogar noch weiter bei mir, weil ich das Multiface (I) noch als Kanalerweiterung und den Koax-S/PDIF für den Kemper einfach weiterlaufen lassen.
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.458
Punkte Reaktionen
2.463
Punkte
11.418
Was war das denn für eine Karte?
Es gibt doch kaum ältere Karten von RME als diese.
doch, gibt es, wenn man älter ist hat man da schon die ein und andere Generation vorher erlebt und mitgemacht. Da gab es auch schon digitale Technik.
Mist, jetzt fühl ich mich alt ... :altweise:
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Mein Fireface UC lief 8 Jahre lang komplett Störungsfrei im täglichen professionellen Einsatz. Dann habe ich es verkauft und fast den Preis bekommen, den ich damals bezahlt hatte.
Du hast vllt mit deiner Hehlerware einfach ins Klo gegriffen.
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.458
Punkte Reaktionen
2.463
Punkte
11.418
Du hast vllt mit deiner Hehlerware einfach ins Klo gegriffen.
welchen Unterschied das jetzt für die RME Hardware machen soll, erschließt sich mir nicht.
Ob im Laden gekauft, oder wie hier, in einem Musikgeschäft entwendet, mit denen ich Kontakt aufgenommen hatte, macht doch qualitativ keinen Unterschied.
Oder etwa doch?

Wie die Bild schon schrieb:
Hehlerware explodierte nach Verkauf, nach Verkauf im Handel war alles ok.
Magic .. Feenstaub ... :aaah:
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Komische Geschichte.
Verständlich, dass du dich da ärgerst.
Aber du bist wohl einer der wenigen, die mit dem Hersteller negative Erfahrungen gemacht haben.
Ich nutze wie gesagt seit Jahren komplett stressfrei RME Zeug und auch in meinem Dunstkreis ist die Firma inkl. Support als "amtlich" anerkannt.
 

Oft gelesene Themen

Oben