Information ausblenden

Kalngverlust bei Stereokabeln?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von derschulti, 14.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. derschulti

    derschulti Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.08
    Punkte:
    44
    44
    ok

    der titel des Threads hört sich wahrscheibnlich total bescheuert an, aber es ist nicht ganz so dumm, wie es scheint.

    Meine Frage ist, ob ich einen Qualitätsverlust habe wenn ich z.b. mein Keyboard, welches als Master-Out 2 Mono Klinken hat (links und rechts ;) ) mit zwei Stereokabeln zum meinem Mischpult verbinde bzw. sollte ich das besser mit Monokabeln tun?

    Grüße
    Christoph
     
    derschulti, 14.11.08
    #1
  2. Jenner

    Jenner

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    1.387
    1387
    Was genau meinst Du denn in diesem Fall mit Stereokabel?
    Beziehst Du das Stereo auf die Art des Klinkensteckers (symetrisch) oder meinst Du einfach ein Zwillingskabel, in dem 2 unsymetrische Kabel zusammengeführt sind?
    Im Endeffekt kommt es darauf an, wie die Ausgänge Deines Keyboards und die Inputs Deines Mischpults aufgebaut sind (also symetrisch oder unsymetrisch). Einen hörbaren Qualitätsverlust solltest Du eigentlich bei keiner Variante bekommen. Allerdings kann je nach Kombination der Anschlüsse und Kabel eine Dämpfung von bis zu 3dB entstehen.
     
    Jenner, 14.11.08
    #2
  3. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Ich glaub, im schlimmsten Fall wird die Masse durch verschiedene Bauarten der Buchsen nicht am gleichen Pol der Stecker verbunden (weiß nicht, ob die Buchsenbauart dahingehend genormt ist, dass der Kontakt immer an der gleichen Stelle liegt). Das würde bedeuten, dass die Masse der Geräte nicht verbunden ist. Ich glaub aber mal, dass das nicht passieren wird.
    Ansonsten dürfte es Jacke wie Hose sein.

    EDIT: OK, an symetrische Ein- oder Ausgänge habe ich nicht gedacht. Aber is ja auch nicht dramatisch. Siehe Beitrag von Jenner.
     
    iGoA, 14.11.08
    #3
  4. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Der Klang wird sich nicht verändern, wenn Du andere Kabel benutzt.
     
    HipHopMacher, 14.11.08
    #4
  5. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Bei Kabeln wird sowieso enorm viel zumgesponnen, abgezockt, sich eingebildet etc. (Stichworte: Vergoldete Kontakte, Skin-Effekt, Laufrichtung usw.)
    Eine gute Abschirmung (vor allen Dingen bei längeren Kabeln) reicht vollkommen aus.
     
    iGoA, 14.11.08
    #5
  6. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    also ich persähnlich bade meine monitorverkabelung jeden abend in der milch von 7, 23jährigen kambodschanischen jungfrauen um es anschließend mit einer bei vollmond gepflückten katze abzutrocknen, nur das gibt mir die seidig weichen höhen die ich brauche!
     
    Alberto, 14.11.08
    #6
  7. Audiolive

    Audiolive

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    56
    56
    AMEN! :D
     
    Audiolive, 14.11.08
    #7
  8. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Zurück zur eigentlichen Fragestellung:

    Wenn Dein Keyboard nur unsymmetrische Klinken-Ausgänge (siehe Handbuch dazu) hat reichen zwei "Mono-Kabel" (sprich: zwei asymmetrische Kabel mit nur einem Innenleiter) zu den Eingängen des Mischpultes, bei symmetrischen Ausgängen des Keyboards wären zwei "symmetrische Kabel" (mit zwei Innenleitern - das hat mit "Stereo" übrigens nichts zu tun!) dagegen besser - symmetrische Eingänge beim Mischpult vorausgesetzt.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 14.11.08
    #8
  9. derschulti

    derschulti Themenersteller

    Registriert seit:
    24.07.08
    Punkte:
    44
    44
    vielen dank schon mal für die ganzen antworten.

    @ werner_o:

    du triffst das was ich meine eigentlich am besten.

    zu deiner aussage: "Wenn Dein Keyboard nur unsymmetrische Klinken-Ausgänge (siehe Handbuch dazu) hat reichen zwei "Mono-Kabel" ..."

    wenn ich aber nur 2 symetrische kabel mit zwei innenleitern habe und das dann verbinde....macht das einen unterschied?

    grüße
    christoph
     
    derschulti, 16.11.08
    #9
  10. BarneyB

    BarneyB

    Registriert seit:
    23.06.03
    Punkte:
    409
    409
    Der Klang dürfte sich nicht ändern, wenn Du zwischen symmetrischen und unsymmetrischen wechselst.

    Mit Stereo hat das aber gar nichts zu tun, auch wenn Du symmetrische Klinken nimmst, brauchst Du immer noch zwei für ein Stereosignal.
    Der Unterschied liegt in der Übertragung.

    Symmetrische Kabelführung ist weniger störanfällig, da das Signal einmal normal und einmal um 180 Grad gedreht ins Kabel eingeleitet wird (deswegen 2 Leitungen in einem Kabel). Wenn hier Störungen eingestreut werden löschen die sich nach der Phasenrückdrehung komplett aus.

    Bei kurzen Kabelwegen ist das aber meist auch nicht relevant.

    Und wenn bei beiden Kabeltypen etwas rauskommt, ist der Ausgang wohl auch für beide ausgelegt.
     
    BarneyB, 16.11.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.