Information ausblenden

jazz/soul/funk selber produzieren

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von 2faces, 30.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. 2faces

    2faces Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    3
    hallo,

    es gibt sicherlich genug threads, die meine frage (typische newbiefrage) annähernd beantworten können und ich bin mir im klaren, dass das forum über ein suchformular verfügt. da sich mein problem aber auf ein bestimmtes genre bezieht, wäre es toll, wenn man mir hier trotzdem weiterhilft. folgendes:

    ich möchte musikstücke aus dem bereich jazz/soul/funk, die ich im kopf habe, im dem pc umsetzen. die software fruits loops 8 besitze ich bereits.
    werkzeuge, wie keyboard und synthesizer, sind nicht vorhanden. sind tracks (rein technisch gesehen), die mit fruits loops produziert wurden, von qualität? und ersetzt eine solche software die hardware und die instrumente überhaupt? müssen trotzdem instrumente oder hilfsmittel, wie keyboard oder synthesizer, angeschafft werden? oder reicht tatsächlich die richtige software, ein pc mit guter soundkarte, damit die tracks umgesetzt werden können?

    vielen dank,
    2faces
     
    2faces, 30.08.08
    #1
  2. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Hi und Willkommen im Forum :)

    Wenns nur um Musikmachen geht, reicht im Grunde auch NUR ein Rechner mit Software wie Fruityloops.

    Dabei sind zwei Dinge schwierig:
    1. Du sagst, du willst Musik im Jazz/Soul/Funk Bereich machen. Da wirst du ja wahrscheinlich möglichst Real klingende Instrumente brauchen (Ich denke jetzt mal an Trompeten, Saxophon, Akustischer Bass, gute akustische Drums). Die sind so allerdings im Umfang von den meisten DAWs nicht dabei. Wenn es mehr darum geht, Songs zu skizzieren, die man dann später mit richtigen Instrumenten aufnehmen will, ist das kein Problem, aber wenn man zu einem wirklich gut klingenden Endergebnis kommen will, muss man damit rechnen, in VST-Instrumente zu investieren, die diese realen Instrumente in einer guten Qualität simulieren.

    2. Ohne Keyboard fällt es schwer, den Songs wirklich Ausdruck zu geben. Denn es gibt ja beim Keyboardspielen mehr, als bloßes An und Aus der Noten. Anschlagsstärke und das richtige Timing machen einiges aus und sind nur mit SEHR viel Erfahrung und SEHR viel Arbeit ohne Keyboard realisierbar.

    Du solltest also zumindest ein Midikeyboard einplanen. Für nicht allzu anspruchsvolle Keyboarder gibt es da auch günstige Keyboards, die sich zwar vielleicht nicht wie ein Flügel anfühlen, aber ihren Zweck erfüllen.

    P.S.: Ja, mit FL kann man auch hochqualitative Songs produzieren. Es kommt in den meisten Fällen nur auf die Person vorm Rechner an.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 30.08.08
    #2
  3. 2faces

    2faces Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    3
    hallo mirko,

    danke für die schnelle und äußert ausführliche antwort. ich werde mich erstmal mit einer passenden software auseinander setzen. damit werde ich, denke ich mal, nicht viel falsch machen können und schließlich kann ich mir ein bild machen, ob ich mich weiterhin für das produzieren am pc interessiere und es sinnvoll wäre, in ein keyboard zu investieren.

    danke nochmal,
    2faces
     
    2faces, 30.08.08
    #3
  4. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    hi,

    ich mach solche musik, meine sounds komplett mit laptop (typische keys wie rhodes, clav, synths etc.) aber immer mit anderen zusammen - könnte mir das nicht allein am pc vorstellen:

    - das artet ja in arbeit aus!
    - am ende klingts wahrscheinlich immer noch reichlich cheesy.

    warum spitzt du dich nicht auf ein instrument und suchst mitmusiker? notfalls auch übers internet!
    lG f
     
    fas1piano, 30.08.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.