Information ausblenden

Ist das bei allen Proberäumen so? (leftöver guitar amps)

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von speedtom, 12.10.19.

  1. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Guten Abend,

    in letzter Zeit war ich aufgrund meiner Akustik-Projekt(e) relativ oft in neuen Proberäumen unterwegs. Eines war immer(!) gleich, egal wo ich war. Überall gab es Gitarrenanlagen, die folgende Merkmale aufwiesen:

    1. Es war ein Gitarrenstack, oder mindestens ein Topteil da - und dieses Topteil war RIESIG, ich meine zwei- bis dreimal so gross wie "heute" übliche Topteile

    2. Die Besitzverhältnisse sind unklar

    3. Die Marke dieser Gitarrenanlage ist eher unbekannt

    4. die Gitarrenanlage wurde jahrelang (jahrzehnte gar?) nicht genutzt, und wird voraussichtlich auch nie wieder ernsthaft genutzt werden

    5. Dennoch hat keiner der Proberaum-Mieter sich ernsthaft gefragt, ob diese Gitarrenanlage eventuell auf den Sperrmüll gehört.

    Jetzt würde mich interessieren, ob das überall so ist, oder doch nur eine Besonderheit der Proberäume in Frankfurt/Offenbach ist! ;-)
     
    diagnostix und Glutamatjunkie bedanken sich.
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.920
    34920
    Zu "meiner Zeit" war dieses Monstrum ziemlich verbreitet:

    upload_2019-10-12_22-49-0.png
     
    Glutamatjunkie und speedtom bedanken sich.
  3. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    LOL! Jaja, genau so Teile mein ich ;-)
     
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.920
    34920
    Und das hier - aber deutlich kleiner, vielleicht 2 HE

    upload_2019-10-12_22-50-37.png
     
    diagnostix und speedtom bedanken sich.
  5. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Naja, der ist eher filigran. Sieht ja fast eher aus wie ein Rack-Element...

    Ärgerlicherweise habe ich nicht Fotos von den Teilen gemacht. Das nächste Mal!
     
    muffy bedankt sich.
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.920
    34920
    Den Sound City (ich meine es war aber die 120er Version) hatte ich mal leihweise mit ner PA Box (12" und Horn) als Bassverstärker. Das klang saumässig gut - und laauuut.

    Den HH hatten wir mit ner H&K PA Box als Gesangsanlage. War ok.
     
    speedtom bedankt sich.
  7. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Das Teil war doch bestimmt 30 Kilo schwer, oder so? Hast du den mal zum Auftritt mitgenommen?
     
  8. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.051
    25051
    Zu den Fragen im Eingangspost:

    Einen oder mehrere der genannten 5 Punkte hab ich auch erlebt. Punkt 5 folgt aus Punkt 2. Das Wissen um Punkt 4 setzt voraus, dass man schon länger in diesem Proberaum zugange ist. Erst dann hat man in der Zwischenzeit vielleicht auch etwas über Punkt 2 erfahren. Und es fehlt natürlich Punkt 6 "Wen juckt's, wenn da so ein Ding rumsteht?", es sei denn, Punkt 1 steht für eine so enorme Größe des Gitarrenstacks, dass das vielleicht den ebenfalls fehlenden Punkt 7 "Kann man damit vielleicht einen Weltrekord brechen und daher einen Rekordpreis für das Gitarrenstack erzielen?" und den daraus folgenden Punkt 8 "Wie kann ich das Ding unauffällig klauen und den Gewinn einstreichen?" nach sich zieht. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.19
    speedtom bedankt sich.
  9. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Das hast vollkommen Recht, insbesondere Punkt 6 ist entscheidend. :)

    Ich muss aber gestehen, auch in unserem Proberaum steht so ein Trumm. Keiner weiss genau wem er gehört...aber er ist tatsächlich damals mit umgezogen, als wir vor elf Jahren den Proberaum wechselten! ;-)
     
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.051
    25051
    Ach so, und ich hab Punkt 0 vergessen: Der alte Kram, der in diversen Proberäumen rumsteht, ist meistens nicht gut oder halb kaputt oder beides. Meistens, nicht immer.
     
  11. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.051
    25051
    Handelt es sich vielleicht gar nicht um ein Gerät, sondern um ein anhängliches Tier?
     
    speedtom bedankt sich.
  12. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    4.733
    4733
    das ist das Frank Wurst Phänomen. Der war auch nur in Frankfurt und Umgebung unterwegs. Wir in Köln kennen soetwas zum Glück gar nicht.

    Frank Wurst war in den 90igern in diversen Proberäumen unterwegs und hat da Equipment abgestellt. Sozusagen ungefragt. Bis heute ist nicht klar, ob er für irgendeine Firma gearbeitet hat und bestimmtes Equipment bewerben wollte, oder ob das die Vorbereitung zu irgendeiner anderen Invasion war.

    Auf einmal war auch Schluss mit dem Spuk und zurück blieben nur solche Artefakte an Verstärkern.
    Ab und an werden diese auch im Warehouse 13 entdeckt.
    Aber bitte - bloss nicht anfassen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.19
    speedtom bedankt sich.
  13. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.133
    8133
    Sound City Und HH waren gerade hip in England, kurz bevor die Hiwatts kamen - zusammen mit WEM (Watkins) und Selmer. Eigentlich kein schlechtes Zeug. Aber halt eher “Altbritisch” vom Sound her... Für modernen Presswurstkram nicht so zu gebrauchen. Das exakt gleiche HH Teil hab ich als Combo, mit 2x 12“ (glaube) Goodman Speakers. Mal geerbt von nem alten Musikerkollegen meines Vaters. Bzw. im Tausch gegen einen Echolette Kleinmixer mit integriertem Band-Delay, einer Dynacord Bassbox und einem Jazzbass Klon von Framus. Bei dem Tauschgeschäft gab es zum HH Combo noch ne Framus E-Gitarre. Strat Form, aber mit nur 2x Humbucker bestückt. Ein echt mieses Teil. Die schlechteste Gitarre, die ich jemals in der Hand hatte. Der HH Amp ist ne reine Transe. Klingt als solche nicht übel, aber mein Hiwatt DR103 ist schon was anderes :) Der HH Combo wiegt ne Tonne! :eek: Zu dem beschriebenen Phänomen kann ich nix sagen. Aber Saschas Story find ich lustig :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.19
    diagnostix, speedtom und sas bedanken sich.
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Und heute verkauft er Bausparverträge.
    https://www.wuestenrot.de/aussendienst/frank.wurst

    Ich kann hinsichtlich der Größe nicht mithalten, besaß aber mal dieses feine Exemplar, welches mit Sicherheit auch noch für eine Weile als "von unbekannt verstoßen" den ein oder anderen Proberaum verunziert hat:
    Kestrel.jpg
    Die HH Teile waren anscheinend mal ein Massenphänomen, ich kenne die jedenfalls gut.
     
    speedtom bedankt sich.
  15. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    2.351
    2351
    HH hatte durchaus seine Freunde und ging dann in Laney auf.
    Die ganzen Gitarrenamps in den Proberäumen sind halt dort iSv "Aus den Augen aus dem Sinn" und wurden dort "aufbewahrt".
    Und in Proberäumen gilt das Seerecht - wer was Angespültes findet, darf es behalten oder wegschmeißen.
     
    diagnostix, speedtom und Sascha Franck bedanken sich.
  16. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    16.308
    16308
    das zeuch stand im raum, wo ich mein studio reinbaute und keiner wusste mehr, wem das ist: carlsbro cs100tc inkl. 4x12 cab mit 1972er g12h celestions, sunn o))) sl160 combo und acoustic 370 bassamp... :D
     
    diagnostix und speedtom bedanken sich.
  17. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    8.454
    8454
    Einspruch, Euer Ehren. Ich weiß ja nicht, welche Proberäume Du besucht hast, aber ich hatte diverses Equipment in unseren Räumen quasi "mitgemietet". Ist schon erstaunlich, wie wenig sich manche Leute um ihr Zeug kümmern.
     
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Allerdings. Ich war bis vor einem Jahr in einem Raum, da gab es angeschlosssen ein quasi zum Case-Lager umfunktioniertes, ansonsten nicht mehr funktionelles Treppenhaus. Die Nummer mit dem Einlagern von Cases hat aber sehr schnell und dann über Jahre (bzw. Jahrzehnte) nicht mehr funktioniert. Darin fanden sich dann eine komplette Gartenausstattung (7-8 Plastikstühle, 2 Grills und ganz erstaunlicherweise sogar so eine Art Hollywoodschaukel...), diverse Mischpulte, Endstufen, Speaker, etc. (z.T. vollkommen funktionsfähig), Gitarrenteile (die ich mir dann irgendwann doch mal gegrabscht habe), ein quasi vollständiges, sehr gutes Mapex Drumkit, volle (!) jahrealte Bierkisten, Kühlschränke und Mikrowellen. Wie gesagt, das meiste durchaus noch funktionstüchtig, Besitzverhältnisse unklar. Weswegen ich die Sachen auch nie verschenken durfte und irgendwann meine Cases trotzdem nicht mehr im eigens dafür gedachten Raum lagern konnte, da es eben wichtiger war, abzuwarten, ob der Eigentümer nach 20 Jahren nicht doch nochmal seine Schaukel haben will.
     
  19. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.920
    34920
    Das teuerste Dingen, das ich mal in einem Raum gesehen habe, war ein Marshall Silver Jubilee. "Der flog hier schon rum", hiess es.
     
  20. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.051
    25051
    Apropos funktionstüchtig: Wie lange ist Bier eigentlich so haltbar? :cool: