Information ausblenden

Interpretation eines Songtextes

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von SymbiontRecordings, 20.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    Wer hier Lust hat und in verschiedenen Gesichtspunkten Talent hat zur Interpretation, kann sich mal diesen Songtext zu Gemüte führen. Eine Ausgiebige Interpretation wäre klasse aber auch Gedankengänge dazu. Mich würde nur interessieren wie dieser Text verstanden wird und was die Kern-Aussage dessen ist. Schlagwörter könnt ihr auch geben.

    http://symbiontrecordings.de/uploads/Frei.doc
     
    SymbiontRecordings, 20.09.08
    #1
  2. Hannes_Meister

    Hannes_Meister

    Registriert seit:
    27.06.08
    Punkte:
    564
    564
    Da wird wohl eine unglückliche liebe gemeint sein am ende des textes. oder nicht?

    "unterschreibe keinen scheck" wirkt unfreiwillig komisch weil der text vorher im epischen stil gehalten ist.
     
    Hannes_Meister, 20.09.08
    #2
  3. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    interessanter ansatz, danke dafür.

    noch jemand?
     
    SymbiontRecordings, 20.09.08
    #3
  4. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Die Rosarote-Brille-Thematik und ihre Kehrseite(n)?

    unbefleckt, ungebraucht, hell, eben -> keine Hindernisse, alles steht offen, keine Hindernisse in Sicht. Wie so gut wie jeder am Anfang einer Beziehung (oder etwas derartigem) denkt...

    frei von Leben -> alles Andere "existiert nicht", ist belanglos, unbedeutend und/oder wird nicht wahrgenommen oder als "existierend" erachtet.

    gerade du bist es auch -> die Kehrseite; durch die intensive Fixierung auf jemanden und lauter Phantasien im Bezug auf diese Person entwickelt man sich zwar auf die andere Person zu, aber oft auch von sich selbst weg, macht sich unglücklich wo man nicht unglücklich sein müsste und schafft Probleme wo keine sein müssten.

    Das sollt fürs Erste reichen. ^^
     
    caleb, 20.09.08
    #4
  5. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    wow, sehr schöne darstellung. möchte noch jemand?
     
    SymbiontRecordings, 20.09.08
    #5
  6. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    nur keine falsche scheu. lasst euch aus :D
     
    SymbiontRecordings, 20.09.08
    #6
  7. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    *etwas push*
     
    SymbiontRecordings, 21.09.08
    #7
  8. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Das lässt viel Spielraum um zu interpretieren...


    Es klingt für mich fast nach Freitod, also den Suizid zu begehen.
     
    Andre77, 21.09.08
    #8
  9. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    oh, interessant
     
    SymbiontRecordings, 21.09.08
    #9
  10. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    noch jemand? :)
     
    SymbiontRecordings, 21.09.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.