Information ausblenden

Interface

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von bluevoice, 04.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bluevoice

    bluevoice Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.12
    Punkte:
    25
    25
    hallo leute
    ich bin auf der suche nach einem wirklich guten interface und bin dabei schier am verzweifeln. ich habe gute (unter anderem ein neumann-kondensator) mikrophone und eine halbakustische gitarre, sowie eine akustische gitarre mit tonabnehmer im korpus. ausserdem einen mac mit logic pro (wäre aber sogar bereit, das system und das programm zu wechseln, wenn es das entsprechende interfae erfordern würde). ich bräuchte (nur) zwei xlr-micro-eingänge mit phantomspeisung und zwei gitarreneingänge (ev. hi-z?). wenn es ausserdem zwei line-eingänge für einen mixer oder etwas anderes hätte, wäre das zwar von vorteil, aber nicht unbedingt notwendig. wichtig ist mir die qualität: sehr gute vorverstärker, wandler und gitarren-eingänge. habe dazu verschiedene unterschiedliche meinungen gehört: z.B. rme (fireface ucx) oder apogee (z.B. rosetta, big ben oder symphony, oder braucht es für letzteres noch weiteres zubehör?) habe auch gehört, dass rme über gute vorverstärker, aber nicht so gute wandler wie apogee verfügt, während apogee nicht so gute vorverstärker wie rme hat. am liebsten hätte ich neben dem rechner mit soundkarte nur ein interface und nicht noch andere teile. ihr merkt schon, ihr habt es wirklich mit einem greenhorn in diesem bereich zu tun. wenn möglich sollte das interface nicht mehr als 1'300/1'400 euro kosten. wenn es aber wiklich nicht anders geht, wäre ich im äussersten notfall auch bereit bis zu 1'800/2'000 euro auszugeben (müsste dann halt die nächsten paar wochen, wie die löwen im colosseum in asterix und obelix von salat und joghurt leben).
    vielen dank und liebe grüsse
    urs
     
    bluevoice, 04.09.12
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.384
    8384
    Wie soll das Interface denn angeschlossen werden? FireWire oder USB? Welche Möglichkeiten hast du?
     
    schoeni, 04.09.12
    #2
  3. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.929
    4929
    Das wäre schon wichtig zu wissen.

    In Ermangelung dieser Informationen:

    Apogee Quartet (eine Möglichkeit, gibt natürlich noch mehr)



    Big Ben ist kein Audio Interface!!
     
    Steffi_Weigelt, 04.09.12
    #3
  4. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hallo Urs und [​IMG]



    Kurz vorweg: Für uns Helfende wäre es schön, wenn du deine Absätze strukturieren könntest... Da findet man sich besser zurecht ;)

    Mit RME und Apogee hast du meiner Meinung nach schon zwei Perlen rausgesucht. Ich persönlich hatte noch nie das Vergnügen mit RME, sondern mit dem Apogee Duet. Das ist zwar für deine Anforderungen unterdimensioniert, aber die Qualität entspricht dem, was du gehört hast. Über die Vorverstärker konnte ich mich bislang auch nicht beklagen...

    Der "Vorteil" von Apogee (in deinem Fall) ist, dass es sehr gut in Logic integriert ist und eben Mac-only konzipiert wurde. Das bedeutet, dass sich die ganze Manpower bei der Treiberentwicklung auf Macs konzentriert hat.

    Wie Steffi schon gesagt hat, könnte das kürzlich releasede Quartett interessant für dich sein... Das wäre mit knapp 1300$ zumindest auch im Budget...
     
    stefangeidel, 05.09.12
    #4
  5. Reason1909

    Reason1909

    Registriert seit:
    05.10.10
    Punkte:
    944
    944
    Hallo,
    Ich werde mißtrauisch wenn ich "Interface-Greenhorn" und "1300 Tacken für ein Interface" in ein und demselben Posting lese.
    Da drängt sich einfach die Vermutung auf das hier Geld verbrannt werden soll.
    Mein Tipp: Hol Dir ein fettes RME und zeitgleich ein günstiges Focusrite. Dazu richtig gute Kopfhörer. Und dann versuch mal den Unterschied zwischen den Interfaces zu hören und schick eins wieder zurück.
    Ich würde wetten das Dir das mal eben eine Menge Kohle spart.
    LG
     
    Reason1909, 05.09.12
    #5
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.207
    35207
    Ich schmeiß ergänzend Metric Halo in die Runde der potenziellen Kandidaten...
     
    tomric, 05.09.12
    #6
  7. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    geld für RME auszugeben lohnt sich schon wegen der features, v.a. stabile treiber und niedrige CPU belastung bei geringer latenz - mit den anderen beiden (MH, apogee) habe ich keine erfahrungen, kann sein, dass die vergleichbar gut sind.

    würde mal schauen, ob du auch schon mit einem babyface auskommst. über wandler würde ich mir da keine sorgen machen, eher schon über einen vernünftigen Hi-z input, den die drei auch haben dürften.
     
    fas1piano, 05.09.12
    #7
  8. bluevoice

    bluevoice Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.12
    Punkte:
    25
    25
    hallo zusammen

    erst mal vielen dank für eure promten und ausführlichen antworten. und: sorry für die unübersichtliche formatierung meiner letzten frage.

    auf grund eurer beiträge und weiterer erkundigungen habe ich entschlossen, mir das rme ucx zu besorgen. sobald ich es getestet habe, werde ich euch meine erfahrungen und meinung mitteilen.

    danke und grüsse
    urs
     
    bluevoice, 06.09.12
    #8
  9. bluevoice

    bluevoice Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.12
    Punkte:
    25
    25
    ich habe mir nun vor ca 10 tagen das rme ucx besorgt.
    bin absolut begeistert. klar und rein, funktioniert reibungslos, trotz kosmisch umfangreichen möglichkeiten unkompliziert und bedienerfreundlich. mitgelieferter mixer, d.h. "total mix" software mehr als nur brauchbar. obwohl ich zuerst nur bahnhof verstanden habe (da ich äonen von jahrhunderten nur analog dh. mit meinem alten mackie-mixer, einfacher interner pc soundkarte und gratis cubase version absolut basal gearbeitet habe, also auch da kaum eine ahnung hatte).

    obwohl mein berater bzw. trainer für logic fand, dass total mix für die arbeit im logic einerseits nicht unbedingt nötig/voraussetzung ist und es für mich am anfang die sache eher zusätzlich komplizieren würde. habe mir aber vom studio crack des zürcher vertriebs von rme (supper support/service von den jungs) eine eineinhalb stündige gratis einzel session nur für total mix reingezogen und blicke nun schon viel besser durch. TM ist jetzt also mein bzw. "der" mixer für meine voreinstellungen des logic, vielleicht auch für gigs mit kleinem, "einfachem" equipement.) lasse alles zuerst über ihn laufen (von wegen sortwaremonitoring und der angeblichen, viel beschworenen, verschwindend kleinen latenz und und und).

    im, für mich ebenso kosmisch umfanreichen, anfänglich kryptisch und mit mehr als sieben siegeln behafteten logic geht es auch vorwärts. vier doppelstunden / einführung im hässlichen, unsympathischen applestore (gratis kurs), aber für den einstieg reichts. und ein stündchen beim zürcher mac/logic messias (gleichzeitig mein händler für's equipement)

    danke noch einmal für eure beiträge.

    liebe grüsse
    urs
     
    bluevoice, 21.09.12
    #9
  10. bluevoice

    bluevoice Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.12
    Punkte:
    25
    25
    Hallo Miteinander
    Wie erwähnt, habe ich mir das RME UCX gekauft und bin sehr zufrieden damit.
    Ich habe mich nun auch entschieden, mir sehr gute Mikros anzuschaffen. Ich bin bei meiner Suche auf Violet Design gestossen. Konnte diese beim Importeur testen. Bis jetzt eins vom Besten, wenn nicht das Beste, was ich bisher gehört habe.
    Vor allem das Global Pre Vin 26 Bundle und The Flamingo Stereo haben es mir ziemlich angetan, aber: die Preise sind dementsprechend hoch um nicht zu sagen sehr hoch.
    Nun habe ich mich im Internet umgeschaut. Zum ersten Mal auch auf Seiten von amerikanischen Anbietern. Bin dabei auf „Audio Supermarket“ gestossen. Habe bis jetzt meine Ware immer in Läden meiner Stadt gekauft.
    Weiss jemand von euch, wie das mit Bestellungen aus Übersee ist?
    Kann man sich auf die Qualität der Ware, Lieferung etc. verlassen? Und: kennt jemand den oben genannten „Audio Supermarket“ oder einen anderen Anbieter zB. aus Amerika, der zuverlässig/seriös ist.
    Danke und Grüsse
    Urs
     
    bluevoice, 18.10.12
    #10
  11. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Wirklich sparen wirst du da aber nix, wenn das dein Ziel ist... Immerhin kommen nochmal 19% Steuern drauf... Und oft horrende Versandkosten...
     
    stefangeidel, 18.10.12
    #11
  12. bluevoice

    bluevoice Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.12
    Punkte:
    25
    25
    Alles klar, hab ich auch irgendwie schon befürchtet.
    Danke für deine prompte Antwort.
    Grüsse
    U.
     
    bluevoice, 18.10.12
    #12
  13. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.663
    39663
    Saurus, 18.10.12
    #13
  14. bluevoice

    bluevoice Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.12
    Punkte:
    25
    25
    Bedanke mich immer in der Antwort selbst.
    "Dankebuttom" Wie? Wo? Oder ein Scherz???
    Gruss
    Urs
     
    bluevoice, 18.10.12
    #14
  15. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    der hier ist gemeint...
     

    Anhänge:

    Wennto, 18.10.12
    #15
    Saurus bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.