Impulsantworten um Hardwareeffekteinstellungen zu speichern: möglich?

  • Ersteller RandomRecords
  • Erstellt am

RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ich benutze sehr gerne meinen SPL Vitalizer in meinen Mixen. Da ich meistens an mehreren Mixen gleichzeitig arbeite, kommt es öfters mal vor, daß ich die Spur mit Vitalizer bouncen muß, oder das ich nach dem Laden eines Songs erst mal den Vitalizer wieder einstellen muß. Beides ist nicht optimal.

Jetzt hab ich mir Folgendes überlegt: bei statischen Effekten wie einem EQ oder halt einem Vitalizer, die ja unabhängig vom Eingangssignal arbeiten, sollte es doch möglich sein, die Signalveränderung mit einer Impulsantwort zu erfassen und dann mit dem Projekt zu speichern, oder nicht?

Wenn das möglich ist, dann würde ich mich auch über eine knappe Erklärung freuen, wie ich Impulsantworten erstellen kann und wie ich die dann am besten in den einzelnen Kanälen anwende.
 
-HP-
-HP-
Registriert
04.06.08
Beiträge
2.728
Reaktionen
4
Punkte
2.807
wenn das Teil Harmonische produziert oder sonst in irgendeiner Weise nichtlinear arbeitet, gehts nicht.
Das scheint hier der Fall zu sein.
 
Swazzey
Swazzey
Registriert
07.09.05
Beiträge
789
Reaktionen
4
Punkte
1.785
Schau dir das hier mal an... das ist ein Video in dem Robert Babicz übers Mastern erzählt... der hat ein extra Gerät, mit dem er mit Hilfe von Impulsantworten das Klangverhalten von Geräten sampelt... vielleicht kannst du da erkennen, was das für ein Teil ist... vielleicht hilfts weiter...
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
-HP- schrieb:
wenn das Teil Harmonische produziert oder sonst in irgendeiner Weise nichtlinear arbeitet, gehts nicht.
Das scheint hier der Fall zu sein.

Mist, das hab ich schon befürchtet. Also da ist auch ein [g=414]Exciter[/g] oder Enhancer drin, frag mich jetzt nicht, was es genau ist. Ich benutze allerdings am liebsten den Subbassregler. Jetzt müßte man mal wissen, was das Ding genau macht... Werde mal morgen ein bißchen in der Anleitung stöbern.
 
-HP-
-HP-
Registriert
04.06.08
Beiträge
2.728
Reaktionen
4
Punkte
2.807
Subbassgenerator teilt die [g=349]Frequenz[/g] und erzeugt Subharmonische. Auch kein Fall für den Impulsgenerator.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Der scheint aber da ein Gerät zu haben, was genau das kann, was ich will. Er benutzt es zumindest auch um Impulsantworten von Kompressoren zu erzeugen.
 
Swazzey
Swazzey
Registriert
07.09.05
Beiträge
789
Reaktionen
4
Punkte
1.785
Ich würde mal sagen, das hier klingt für deine Zwecke recht vielversprechend:

Sintefex FX8000 Replicator - samples any gear, including nonlinear, and emulates it.
Quelle
 
NiCKEL
NiCKEL
Registriert
27.10.04
Beiträge
5.343
Reaktionen
1.457
Punkte
9.840
Vielleicht bringt SPL ja bald den Vitalizer als Plug-In raus :)
Sintefex ist so ne Sache... Die ganzen Unendlich-LiquidMix-Diskussionen zeigen, dass diese Technik (Dynamic Convolution) noch nicht der Weisheit letzter Schluss ist...
 
Kuno
Kuno
DAW-Offizier
Registriert
27.11.04
Beiträge
11.068
Reaktionen
1.707
Punkte
19.214
Du kannst per normaler Faltung sehr gut [g=108]Hall[/g] und EQs samplen. Compression, Sättigung und ähnliches hingegen garnicht.

Nebula kann wohl was mehr. Würd ich am besten mal beim Hersteller nachfragen, ob sowas mit Nebula möglich wär (oder bei KVR, da dürfte das wer wissen). Das geht auf alle Fälle noch über dynamische Faltung hinaus.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Was'n Nebula?
Google spuckt mir 'ne Menge aus, aber nix hat mit Klangbearbeitung zu tun.

EDIT: Oh, das sieht gut aus, das werde ich mal ausprobieren.
 
-HP-
-HP-
Registriert
04.06.08
Beiträge
2.728
Reaktionen
4
Punkte
2.807
aber modulierenden [g=108]Hall[/g] nicht. ;-)

bei Nichtlinear bin ich skeptisch. Da entscheidet nämlich die Reihenfolge der einzelnen Komponenten über den Sound. Bei hintereinandergeschalteten EQs kannst du die Reihenfolge vertauschen. Nicht aber bei nichtlinearen Elementen. Da müßte man dem Gerät mitteilen, wie die Anordnung ist.

Die Softwarefirmen versprechen viel ...

Ein einfaches Beispiel: kannst du meine Antwort auf deine Frage vorrausberechnen mit Impulsantwort und dynamischer Faltung? :D
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ich probier das mal die Tage mit dem Vitalizer aus und dann stell ich hier einen Phasentest rein.
 
C
Cablebob
Registriert
29.12.05
Beiträge
3.069
Reaktionen
13
Punkte
4.034
Swazzey schrieb:
Ich würde mal sagen, das hier klingt für deine Zwecke recht vielversprechend:

Sintefex FX8000 Replicator - samples any gear, including nonlinear, and emulates it.
Quelle
Wie sieht's mit Verzerrungen aus?

Kann ich mit dem Ding auch einen Röhrenamp sampeln?
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Kompletten Thread lesen und zu dem Ergebnis kommen: bedingt.
 
JayT
JayT
Registriert
22.06.07
Beiträge
496
Reaktionen
20
Punkte
574
Hi,

Gibts denn keine Plugins (Enhancer, [g=414]Exciter[/g]), die das selbe machen wie der SPL Vitalizer aber nicht gezwungener-maßen 100% gleich klingen?

Ich denke so: Wenn es dir um Zeitersparnis und verbesserten Workflow geht und du dafür etwas Qualitätseinbußen nzw. einen anderen Klang in Kauf nehmen würdest, dann bist du sicher am Besten mit einem guten [g=8]Plugin[/g] dieser Gattung bedient.

Mit einer Impulsantwort kannst du nur einen Frequenzgang + Phasengang abbilden. Für Nicht-Linearitäten brauchst du schon eine ganze Tabelle von Impulsantworten + Software (wie intern im LiquidMix oder Nebula), die das verarbeiten kann (+ interpolieren zwischen 2 Impulsantworten + Anti-Aliasing....).

Und damit kann man aber auch keinen [g=414]Exciter[/g] abbilden, der künstlich Overtöne generiert (nicht oder nicht nur auf Basis von nichtlinearer Übertragungskurve sondern mit Phasing oder überhaupt mit Oszillatoren...).
Das geht dann wieder gar nicht.

Und (noch oben drauf): Impulsantworten aufzeichnen ist auch schon fast eine eigene Kunst. Am besten mit Sinesweep, dann muss aber das Ergebnis wieder umgewandelt werden. Man muss sich Gedanken zum Thema Rauschen usw.... machen. Ist also auch nicht ganz so einfach.

Impulsantworten schlechter Güte gibts genug, mit denen macht man aber in der Regel mehr kaputt.

lg. JayT.
 

Ähnliche Themen

Sascha Franck
Antworten
33
Aufrufe
1K
Sascha Franck
Sascha Franck
L
Antworten
4
Aufrufe
445
rkdk
rkdk
tim_heinrich
Antworten
2
Aufrufe
105
tim_heinrich
tim_heinrich
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Nord Drum 3P
Antworten
2
Aufrufe
317
goldline
goldline
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben